Mit ‘nem guten Brunch ins Glück

Mit ‘nem guten Brunch ins Glück7 Frühstücksspots in Hamburg

„Morgens sollst du essen wie ein Kaiser!“ – Die erste Mahlzeit ist bekanntlich die Wichtigste. Aber seien wir ehrlich, im Alltag kommt das Frühstück gelegentlich doch ein wenig zu kurz und man begnügt sich zu den ersten E-Mails des Tages mit einer Schale Cornflakes im Büro. Umso schöner ist es, sich am Wochenende mal etwas Zeit zu nehmen und Breakfast und Lunch zu kombinieren. Hier kommen 7 Top-Adressen, wo ihr gut und vor allem großzügig brunchen gehen könnt!

Boozy Brunch in der Kampstraße

© Leonie Henze

© Leonie Henze

© Leonie Henze

© Leonie Henze

© Leonie Henze

Wir lieben frühstücken und noch mehr lieben wir es an besonders schönen Orten. Das Berta Emil Richard Schneider ist so ein Ort. Die Schank & Speisewirtschaft hat nicht nur die schönste Sackgassen-Terrasse Hamburgs und bietet unter der Woche abends feine Küche und wertige Drinks. Sie bringt am Wochenende auch noch das unglaublichste Frühstück auf die Karte! Über Brunch Cocktails, Shakshuka, Eggs Benedict oder Armer Ritter – hier ist wirklich für alle was dabei!

Kaffeeparadies in der Margaretenstraße

© Dahlina-Sophie Kock

© Dahlina-Sophie Kock

© Dahlina-Sophie Kock

© Dahlina-Sophie Kock

© Dahlina-Sophie Kock

Im Café Lorenz treffen nette Menschen auf andere nette Menschen, gemütliches Holz auf gemütliche Einrichtung und vor allem leckerer Kaffee auf köstliche Kuchen, Waffeln, Brote, Suppen und andere Leckereien. Dabei legt Inhaberin Simone viel Wert auf Regionalität, weshalb sie einen Großteil ihrer Händler auch persönlich kennt. Auf den Tisch kommen nur ausgewählte Zutaten, die sich jeder Besucher guten Gewissens schmecken lassen kann, und die Karte ist auf den Punkt gebracht. Unser Favorit ist das hausgemachte Granola-Müsli mit Bio-Joghurt, Obstkompott und Obst nach Saison. Eine Schüssel voll mit Glück! Auch als vegane Alternative mit Mandeljoghurt erhältlich.

Frühstücksglück all day long

© Dahlina-Sophie Kock

© Dahlina-Sophie Kock

© Dahlina-Sophie Kock

© Dahlina-Sophie Kock

Safran Latte, Lachs Bagel, Dattel-Walnuss-Rührei und Apfel-Zimt-Pfannkuchen zum Frühstück: Ein Ausflug zum Goldherz ist eine kleine kulinarische Weltreise, denn die Inhaber Shanis und ihre Geschwister lassen die Erfahrungen von ihren vielen Reisen in ihr Café einfließen. Der Bagel ist so riesig und dick belegt, dass wir uns für einen Moment wie in New York fühlen. Wäre da nicht das saftige Rührei mit Datteln, Feta und Walnüssen, das uns geschmacklich nach Nah-Ost beamt. Dass es bei Goldherz so lecker schmeckt, liegt nicht nur an der Leidenschaft, die Shanis und ihre beiden Geschwister in die Gerichte stecken. Das Trio macht fast alles selbst – vom Hummus bis zum Brot. Die restlichen Zutaten werden wenn möglich in Bio-Qualität und in der Region eingekauft. Einfach köstlich!

Brunch wie in Tel-Aviv

© Leonie Henze

© Leonie Henze

© Leonie Henze

Wir brauchen ja eigentlich nicht mehr zu erwähnen, dass es bei Salt&Silver den schönsten Hafenblick Hamburgs gibt, oder? Dazu gemütliche kleine Tische zwischen duftenden Wildrosen und Sonne satt – besser geht's nicht, oder? Doch geht es! Denn hier gibt es nun ganz neu samstags und sonntags einen hervorragenden Tel-Aviv-Brunch mit Grilled-Cheese-Sandwiches, Mezze, Waffeln und vielem mehr – der perfekte Tagesstart!

Veganes Soulfood zum Frühstück

© Dahlina-Sophie Kock

© Dahlina-Sophie Kock

© Dahlina-Sophie Kock

© Dahlina-Sophie Kock

Im schönen Eppendorf hat eine Café-Perle aufgemacht, die wir euch auf keinen Fall vorenthalten können: die SOUL – vegan coffee bar. In dem schönen Laden ist nicht nur alles vegan, zu großen Teilen sind die Zutaten Bio und werden ohne Plastik angeliefert. Außerdem sind alle Gerichte ohne industriellen Zucker zubereitet – klingt wie ein Traum in unseren Ohren! Die sechs Frühstückskreationen und zwei Bowls hat Inhaberin Anja alle selber kreiert. Und hier sind die Gerichte nicht nur groß, sondern auch ausladend mit frischem Obst, Samen, Sprossen und Keimlingen besetzt. Von Blaubeere, über Erdnussmus bis hin zum veganen Rührei – wir lieben alles!

Frühstück zum Ankreuzen

© Lisa Knauer

© Lisa Knauer

© Lisa Knauer

© Lisa Knauer

Im Knusperkeks könnt ihr euch euer Frühstücksbrettchen ganz einfach selbst zusammenstellen. Alles was ihr tun müsst, ist drei kleine Kreuzchen auf eurem Bestellzettel zu setzen und schon könnt ihr euch auf eine Geschmackssensation freuen.  Ob Rührei, Spiegelei, Käse, Räucherlachs oder griechischer Joghurt – eine Kombination aus allem ist möglich! Dazu könnt ihr göttliche Kaffe-Kreationen mit Kaffee aus der Speicherstadt Kaffeerösterei genießen und zum krönenden Abschluss natürlich einen von Hamburgs besten Keksen probieren.

Australien-Flair in der Altstadt

© Dahlina-Sophie Kock

© Dahlina-Sophie Kock

© Dahlina-Sophie Kock

© Dahlina-Sophie Kock

© Dahlina-Sophie Kock

Leicht versteckt in einer Seitenstraße in der Altstadt, liegt das gemütliche Marshall Street Coffee. Die Inhaber Marie und Tristan bringen mit tropische Pflanzen, Industrie-Chic und ihrem leckeren Frühstück Australiens Surfer-Paradies nach Hamburg. Kartoffel-Rösti, Bacon und noch ein pochiertes Ei obendrauf; Smashed Avocado, Feta, Pancakes und Chia Bowls – Wir schweben im siebten Frühstücks-Himmel! Einmal in der Woche stehen die beiden sogar selber an der Maschine und rösten ihren eigenen Kaffee. Einfach köstlich und unbedingt einen Besuch wert!

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Frederike Höhn

Fredi ist eine wahre Hamburger Deern und findet kein Fleckchen dieser Welt so schön wie ihre Heimatstadt Hamburg. Am ehesten trifft man sie mit einem Buch und ihrer Kamera bewaffnet dort, wo der Kaffee gut und stark ist!