Neujahrsvorsätze 2020

Neujahrsvorsätze 2020Neues Jahr, neues Glück!

Es ist wieder so weit – 2020 steht vor der Tür und ist an der Zeit, die lustigste, freundlichste, bescheidenste, großmütigste, eleganteste, schönste, interessanteste, mysteriöseste und selbstständigste Version euer selbst zu werden. Die Liste an Vorsätzen ist wie immer lang, wir wollen euch helfen, sie etwas zu sortieren!

New year, new me!

Für die ersten drei Tage des Jahres werden wir wohl daran festhalten, dem Neuanfang unser Ganzes geben, um die guten Vorsätze dann spätestens am 04. Januar wieder in die Tonne zu treten. Denn ganz ehrlich, wer braucht für einen frischen Start schon eine Eins auf dem Kalenderblatt? Trotzdem wollen wir unsere Bemühungen auch 2020 selbstverständlich nicht unversucht lassen.

Ob ihr nun neue Vorsätze fürs kommende Jahr formuliert oder die alten wieder aus der Schublade kramt – wir wünschen euch allen Erfolg der Welt!

Unverpackt, regional und lokal einkaufen

Wir sagen der Plastikflut 2020 den Kampf an! Dazu steuern wir nicht nur den Unverpackt-Laden monger Store & Deli in Hoheluft an und decken uns mit Pasta, Reis oder Putzmittel ohne Plastikverpackung ein, sondern schlendern auch regelmäßig über Hamburgs hübsche Wochenmärkte! Außerdem helfen wir den drei Schwestern von Oclean.Hamburg, unsere Hansestadt vom Müll zu befreien.

Uns öfter mal etwas gönnen

Bei Neujahrsvorsätzen denken wir oft vor allem an Dinge, die nicht so viel Spaß machen: mehr sparen, mehr Sport machen, und, und, und. Doch wieso nehmen wir uns nicht einfach mal vor, uns öfters etwas zu gönnen? Zum Beispiel einen Abend mit einem Menü auf Sterne-Niveau und ausgesuchten Naturweinen bei hæbel in der Paul-Roosen-Straße.

Zeit schenken

Wir wollen 2020 auch etwas für andere tun – zum Beispiel für Senioren und Senioritas, wie Mitra Kassai von Oll Inklusiv die Generation 60+ nennt. Mit ihrer gemeinnützigen Initiative organisiert sie etwa einmal im Monat ein Event für Hamburgs Rentner*innen, zum Beispiel eine Lesung, ein Konzert mit Backstage-Besuch oder sogar einen Kurztrip zum Wacken-Festival. Schließt euch dem tollen, offenen Team an und macht mit!

Streetwear bei Hamburgs kleinen Läden shoppen

Im Home of the Hoods, dem Mojo Store in der Kampstraße, finden wir Hamburgs vielleicht erlesenste Auswahl an Hoodies, Sweatern und Beanies. Inhaber Andre entwirft aber nicht nur coole Streetwear, sondern produziert seine Kollektionen auch noch nachhaltig und fair in Portugal. Das gefällt uns doch tausendmal besser als Fast Fashion und Massenware!

Hamburgs Natur entdecken

Im neuen Jahr wollen wir öfters raus in die Natur und uns den Wind um die Ohren pusten lassen. Wie gut, dass Hamburg so viele Wälder, Parks und Naturschutzgebiete hat, dass es uns ein Leichtes sein wird, diesen Vorsatz in die Tat umzusetzen! Hier findet ihr unsere sieben Lieblingsspots für ausgiebige Waldspaziergänge – auf denen euch sogar der eine oder andere tierische Begleiter begegnen wird!

Malen, basteln & kreativ sein

© Unsplash

Mit französischer Baskenmütze, senfgelbem Rucksack und lässiger Mom-Jeans avancieren wir im kommenden Jahr endlich zu den Künstlern, die schon seit Anbeginn der Zeit in uns schlummern, pinseln uns zum Van Gogh des 21. Jahrhunderts und lassen dabei alle Welt wissen, dass 2020 das Jahr unserer kreativen Erleuchtung werden soll. Nein, aber mal im Ernst: Malen ist ein wunderbares Ausdrucksmittel! Deshalb probieren wir uns in den kommenden zwölf Monaten durch die kreativen Workshops unserer Hansestadt und malen, basteln und nähen, was das Zeug hält!

Laut und ungestüm werden

© Swingwerkstatt Hamburg | Thomas Marek

Die Zwanziger des 21. Jahrhunderts sind da! Wir möchten die kommenden 365 Tage nutzen, um so zu tanzen wie vor rund 100 Jahren. Rasante Drehungen und vieles mehr lernen wir in der Swingwerkstatt. Laut, wild und ungestüm wirbeln Hamburgs Flapper hier jeden Montag- oder Dienstagabend über die Tanzfläche. Jazz ist unkonventionell, berauscht und lebendig. Genau das wollen auch wir im nächsten Jahr sein: einfach wir selbst. Schmeißt euch in eure Charleston Kleider, öffnet den Champagner und genießt das Leben in seiner schillerndsten Fasson!

Geheimtipp Hamburg
Titelbild: Unsplash

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Tabitha Wedemann

Nachdem Tabitha die letzten sieben Monate durch die Weltgeschichte gereist ist, hat sie jetzt ihren Weg zurück nach Hamburg gefunden, um ihrer Leidenschaft fürs Schreiben nachzugehen. Wenn sie nicht gerade in Cafés sitzt, Gedichte verfasst oder über Festivals tanzt, erkundet sie am liebsten all die besonderen Ecken ihrer Heimatstadt!