Open Art Retrospective

Open Art RetrospectiveEine kreative Reflektion zu Hamburg & G20

Während die meisten Spuren in der Schanze und anderen betroffenen Vierteln dank hunderter freiwilliger Helferinnen und Helfer schon wieder beseitigt sind, ist das G20 Wochenende noch lange nicht vergessen. Die Millerntor Gallery hat aus diesem Anlass alle Hamburger dazu aufgerufen, ihre künstlerische Reflektion der Ereignisse am 20. & 21. Juli im Gängeviertel dem Rest der Stadt zu präsentieren.

Die Kunst ist ein beliebtes Mittel zur Reflektion und Verarbeitung besonderer Ereignisse. Ohne Zweifel war das G20-Wochenende in Hamburg ein solch besonderes Ereignis. Während viele Menschen friedlich auf den Straßen unterwegs waren, um auf verschiedene Überzeugungen aufmerksam zu machen und der Alternative Gipfel im Kampnagel ein großer Erfolg war, wurden diese schönen Bilder von vermummten Randalierern überschattet.

In einer einzigartigen Ausstellung können Hamburger Künstler, egal ob Profi oder Hobby, ihre persönliche Kunst zum Thema G20 in Hamburg präsentieren. Die Galerie im Gängeviertel wird am Donnerstag und Freitag mal wieder zu einem Ort der Begegnung und des Austauschs. Übrigens sollen die Kunstwerke an diesem Tag auch zum Verkauf stehen, dabei werden 50 % der Einnahmen an Projekte in Verbindung mit G20 wie VOKÜ, Sanis und viele andere gespendet.

Die Millerntor Gallery ist bekannt für große Kunst - diesmal außerordentlich im Gängeviertel. © Jan Traupe

Infos für die Künstler:

Ihr könnt eure Kunstwerke entweder am 20. Juli ab 12 Uhr direkt mit in die Speckstrasse 83-87 bringen. Wer zuerst kommt, na ja - malt zuerst. Alternativ könnt ihr eure Kunst digital an die folgende Adresse senden: contact@millerntorgallery.org 

Die Kunst hat die Macht, die Vergangenheit zu verändern und zu reflektieren.

das Kollektiv der Open Art Retrospective of the G20 Summit

Cover: Lisa Knauer

Carolin Simon

Unsere kleine Weltenbummlerin Caro hat den Weg zurück in die Heimat gefunden und ist ab jetzt auf Entdeckertour in Hamburg unterwegs. Sie liebt den Hamburger Hafen und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.