Outdoorsport im Winter

Outdoorsport im WinterSieben Tipps für Sport an kalten Tagen

Es wird immer kälter und eigentlich wollen wir uns am liebsten nur noch ins Bett legen und Plätzchen essen. Doch was ist mit all der Energie, die raus muss? Und der frischen Luft, die uns so gut tut? Wir haben sieben sportliche Aktivitäten für kalte Tage gefunden, bei denen ihr Bewegung und Natur verbinden und den winterlichen Röllchen ganz easy vorbeugen könnt. Auf geht's!

Laufen gehen

Laufschuhe an und los geht's! © Unsplash

Wer eh schon gerne läuft, hört damit im Winter nicht auf. Der Vorteil ist, dass bei Schmuddelwetter die Strecken viel leerer sind. Ein Nachteil hingegen ist natürlich das seltene Sonnenlicht, denn früh am Morgen und abends ist es schon dunkel. Achtet zu eurer eigenen Sicherheit darauf, genügend Reflektoren und eine Stirnlampe dabei zu haben. Zu unsere Lieblingsstrecken gehört der Stadtpark, der klassische Alsterlauf, ein Run am Hafen entlang oder, etwas ausgefallener, Strecken durch Wilhelmsburg oder die Harburger Berge.

Bahnen schwimmen

Das Festland-Freibad in Altona © Geheimtipp Hamburg

Bahnen ziehen unter Freiem Himmel im Holthusenbad in Eppendorf © Geheimtipp Hamburg

Klein, aber fein im Bille-Bad © Geheimtipp Hamburg

Die süßen Saunahütten im MidSommerland © Geheimtipp Hamburg

Super für unser Immunsystem ist besonders Bahnen schwimmen im Freien! Gut, dass ihr im Hamburg bei verschiedensten Schwimmbädern die Möglichkeit dazu habt. Dazu gehören das Festland in Altona, das Holthusenbad in Eppendorf, das Kaifu-Bad in Eimsbüttel, das Bille-Bad in Bergedorf, das Parkbad in Volksdorf und das MidSommerland in Harburg. Alle Bäder bieten euch auch die Möglichkeit nach dem Verausgaben an der kalten Luft einen entspannten Sauna-Gang einzulegen. Das perfekte sportliche Winterprogramm zum Wohlfühlen.

Eislaufen

Eislaufen macht immer Spaß, ob ganz entspannt oder sportlich schnell © Unsplash

Die Vorweihnachtszeit wird bald eingeläutet und schon bekommen wir Lust, aufs Eis zu gehen. Denn seien wir mal ehrlich, Schlittschuhlaufen macht immer Spaß, ganz egal ob ihr im entspannten Schneckentempo eure Kreise zieht oder in der Hocke wie wild durch die Gegend zischt. Am schönsten ist es, wenn ihr unter freiem Himmel laufen könnt. Der Klassiker ist die EisArena im Planten un Blomen, doch hier müsst ihr euch auf eine volle Bahn einstellen. Wer mehr Platz haben will, kann die Eisbahn Stellingen auschecken! Durch das Zeltdach könnt ihr hier auch bei Schietwetter aufs Eis. Oder ihr tobet euch mit Hafenstimmung beim Weihnachtsmarkt am Überseeboulevard aus.

Trimm Dich

Sport mit Blick auf die Alster, besser geht's nicht © Geheimtipp Hamburg

Ihr wollt euer Gym-Workout an einem sonnigen Wintertag mal wieder an die frische Lust verlegen? Dann sind die Trimm-dich-Pfade perfekt für euch. Auf ihnen werden nämlich eine Vielzahl an Trainingsgeräten von der Stadt zur Verfügung gestellt  – outdoor und komplett kostenlos. Die Trainingsparks findet ihr an zwei Stellen der Außenalster, im Stadtpark und im Wehbers Park in Eimsbüttel. Schlüpft in eure Handschuhe mit Grip und macht ein paar Klimmzüge an der kalten Stange. Mit den Übungen könnt ihr eurer Fitness-Kreativität freien Lauf lassen!

Fahrradtour

Die hübsche Dove-Elbe © Geheimtipp Hamburg

Durch den Wald, entlang der Wandse © Geheimtipp Hamburg

Fahrradtouren gehen nur im Sommer? Von wegen! Im Norden macht uns Kälte doch nicht viel aus. Schnappt euch eure sportlichsten Freunde und startet einen Ausflug in unsere schöne Hamburger Natur. Rauskommen, fit werden und den Kopf freikriegen, das klingt doch gut. Ihr könnt beispielsweise entlang der Wandse bis zum Naturschutzgebiet Höltigbaum fahren. Oder aber ihr macht euch auf in Richtung Dove-Elbe – da sind die Mutigen unter euch vielleicht noch bei einem Eisbad in der Elbe dabei!

Outdoor Gym

Fitness in Team © Outdoor Gym

Aufwärmen und Abkühlen mit Profi-Anleitung © Outdoor Gym

Ihr habt lieber einen Trainer dabei, der euch beim Sport pusht? Dann schließt euch doch dem Outdoor Gym an! Hier könnt ihr an verschieden schweren Kursen teilnehmen, bei denen ihr Gruppen-Workouts mit Fokus Kraft oder Ausdauer gemeinsam absolviert. Wie der Name schon sagt, finden all diese Workouts draußen statt – auch im Winter. Außerdem habt ihr eine große Auswahl an Trainingsorten, beispielsweise der Alsterpark Harvestehude, der Stadtpark, der Volkspark oder Schröders Elbpark. Anfänger und Fortgeschrittene werden hier auf jeden Fall fit und glücklich!

Park Fiction

Powert euch aus und genießt den Blick! © Geheimtipp Hamburg

Im Sommer ein Hotspot, im Winter ziemlich leer. Der Park Fiction mit seinem wunderbaren Hafenblick bietet die perfekte Fläche für Skater und Basketballer. Der Platz ist an warmen Tagen jedoch knapp! Doch ist jetzt eure Chance! Zieht euch eure coolen warmen Hoodies an, holt eure Bälle und Boards raus und hängt mal einen Tag lang sportlich im Park Fiction ab. Mit Glück könnt ihr euch noch einen schönen Sonnenuntergang anschauen, bevor ihr euch zuhause wieder aufwärmt.

Sport im Kalten

Was ist unbedingt zu beachten?

Regelmäßige Bewegung und frische Luft stärken unser Immunsystem. Trotzdem solltet ihr beim Outdoor-Sport im Winter einige Dinge beachten:

Das Wichtigste ist natürlich die Kleidung! Da solltet ihr Baumwolle vermeiden und lieber auf schweißableitende Funktionskleidung zurückgreifen. Nicht zu vergessen ist das Zwiebelprinzip, damit ihr nach und nach Kleidung ablegen könnt. Und: Kopf, Hände und Füße auch bedecken.

Stattet euch außerdem mit Reflektoren und eine Stirnlampe aus, um im Verkehr sichtbar zu sein und selber sehen zu können.

Ein Anfängerfehler ist weniger zu trinken als im Sommer, weil ihr nicht so durstig seid. Trinkt genauso viel! Und wärmt euch auf jeden Fall gut auf. Dann kann es losgehen! 

Titelbild: Unsplash

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Carla Agha Ebrahim

Das Studium hat Carla aus ihrer bayrischen Heimat über Berlin in den Norden gelockt – wo sie Hamburg als ihre neue Lieblingsstadt entdeckt. Oft kilometerweit zu Fuß unterwegs, hält sie Ausschau nach Cafés, Büchern, Second Hand Shops und all den Orten, die einfach neugierig machen.