Pop into Berlin

Pop into BerlinBerliner Szene-Küche in Hamburg

Taucht vom 8. bis 11. November ein in die vielfältige Trend-Küche aus der Hauptstadt! visitBerlin eröffnet erstmals ein Pop-up Restaurant und zeigt mit Pop into Berlin im Basecamp Hamburg die kulinarischen Highlights aus Berlin. 

Berliner Lifestyle in Hamburg

Die Berliner Köche von Barkin´Kitchen haben eigens für Pop into Berlin ein Menü kreiert, von dem wir uns vom Geschmack der Hauptstadt überzeugen lassen können: Serviert werden die drei Gänge Südspree, Melting Pot Berlin und Erbse, Kartoffel, Speck als süßer Abschluss. Das klingt auf jeden Fall mehr als intreressant. Das Menü wird im Restaurant übrigens multimedial begleitet  ein Abend für alle Sinne! 

Pop into Berlin

im Basecamp Hamburg

Das Pop-up-Restaurant in der Warnholtzstraße 4 ist täglich vom 8. bis 11. November ab 18:00 Uhr geöffnet. Pro Abend sind zwei Seatings geplant. Das 3-Gang-Menü inklusive Aperitif und Digestif kostet 30 Euro pro Person, zuzüglich Getränke.

Berlin als kulinarischer HOT SPOT

Mit 18 Sterne-Restaurants ist Berlin die Hauptstadt des ‚casual fine dining‘, wo Gäste in entspannter Atmosphäre Küche auf höchstem Niveau erwartet. Beispielgebend für den Trend zum zwanglosen Genuss ist das ‚Horváth‘ von Zwei-Sterne-Koch Sebastian Frank.

Vegane Küche ist in Berlin längst mehr als eine Modeerscheinung und wird von kreativen Gastronomen erfolgreich umgesetzt. So wird die Stadt sogar inoffiziell als Vegan-Hauptstadt Europas gehandelt. Im veganen Restaurant ‚Lucky Leek‘ erkochte sich Josita Hartanto 2015 einen Eintrag in den Guide Michelin.

Aber auch Fleischgerichte von höchster Qualität treffen in Berlin auf ein breites Publikum. ‚Grill Royal‘, ‚The Grand‘ oder ‚Wilson´s‘ sind nur einige der Top-Adressen. Selbst die Currywurst und der Döner als typische Berliner Klassiker haben einen Wandel vollzogen. Mittlerweile haben einige „Wurst-„ und „Dönerbuden“ Kultstatus erreicht.

Willkommen im Dschungel

In Kombination mit Live-Musik, einer Street-Art-Performance und einem besonderen Raumdesign unter dem Motto „Urban Jungle“ vermittelt Pop into Berlin mit dem Gastro-Event ein Stück Berliner Lebensgefühl und spannende Gastronomie-Trends aus der deutschen Hauptstadt, die wir gerne mal auf ihre Hamburgtauglichkeit testen wollen. 

Aber mit Gaumenfreuden nicht genug: In der angeschlossenen Berlin-Bar werden Drinks aus der Hauptstadt gemixt und ein DJ aus dem legendären Kreativdorf „Holzmarkt“ legt auf. Das Angebot wird ergänzt durch einen Berlin-Shop mit kreativen Produkten aus dem Food- und Lifestyle Bereich – alles made in Berlin natürlich.  Für Gäste ohne Restaurantticket sind Bar und Shop täglich ab 21 Uhr geöffnet.

Berlin ist gastronomisch nicht bei Currywurst und Co. stehengeblieben. Heute steht die deutsche Hauptstadt für eine kreative Küche an ausgefallenen Orten. Gleichzeitig ist Berlin das Labor für experimentelle Küche, die Tradition mit internationalen Einflüssen verbindet.

Christian Tänzler, visitBerlin

Roland Breitschuh 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit visitBerlin entstanden. 

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!