Projekt Hilldegarden

Projekt HilldegardenEin Garten auf dem Bunker

Grün trifft auf grau. Natur auf Beton. Der Garten auf dem Dach des Bunkers an der Feldstrasse könnte der neue Treffpunkt für urbane Naturfans werden. Wir zeigen euch, wie die Pläne aussehen!

Ein wilder Park auf dem Dach des Bunkers in der Feldstrasse? Ja, ihr habt ganz richtig gehört. Das zuständige Planungsbüro hat Großes vor: In ihrer Vorstellung sollen bald unzählige Bäume, Sträucher & sonstige Planzen das Dach des grauen Koloss zieren.

Urban Gardening auf einem ganz neuen Niveau - und vor allem mit Blick über ganz Hamburg. Was idyllisch und utopisch zugleich klingt, wird jetzt in absehbarer Zeit tatsächlich Wirklichkeit. Der Bauantrag wurde vom zuständigen Ausschuss abgenickt - Ende des Jahres kann es schon losgehen. Voraussichtliche Bauzeit: Knapp 15 Monate.

Nach den aktuellen Plänen soll eine Rampe an der Außenseite auf das Dach hinausführen. Von da aus geht's dann kreuz & quer durchs grüne Geäst, neu angelegte Wege & viel Natur. Einige Experten haben bereits versichert, dass bei entsprechender Planung eigentlich alles wachsen wird. Ob japanischer Zen-Garten oder neuer Apfelbaum? Total egal!

Auf dem Dach sollen Natur und Kultur im Einklang sein. Eine weitere Idee: Ein großes Amphitheater - mit Platz für knapp 1.000 Besucher! (Wir haben jetzt schon Lust auf die ersten Open Airs & Konzerte in luftiger Höhe.) Hoffen wir mal, dass man sich beim dann zweithöchsten Konzerthaus nicht in ähnliche Strukturen wie bei der Elbphilharmonie verrennt.

Aber die Chancen stehen nicht schlecht, dass wir mit dem Projekt Hilldegarden tatsächlich ein weiteres Highlight direkt ins Herz von St. Pauli bekommen. Apropos St. Pauli - der FC hat angekündigt eine Sporthalle in luftiger Höhe betreiben zu wollen.

Wir sind ziemlich gespannt - und halten euch natürlich auf dem Laufenden, wie sich das Projekt weiter entwickelt.

Jan Traupe

Janni ist einer der beiden Gründer von Geheimtipp Hamburg und schreibt eigentlich über alles, was er bei seinen Streifzügen durch die City entdeckt. Ein besonderes Faible hat er für gute Bars & Restaurants, liebt aber auch die unzähligen grünen Ecken in der Stadt.