RIO | HAMBURG

RIO | HAMBURGKunstaustellung im Oberhafen

Rio meets Hamburg – und das in einer spannenden Ausstellung im Hamburger Oberhafenquartier. Die Pop-up Gallery Oh!Quadro vereint drei brasilianische und drei deutsche Künstler vom 7. bis zum 16. Oktober zu einem kreativen Austausch. 

Schwarzweiß Fotografien, Skulpturen und Malereien werden ab dem kommenden Wochenende in der Halle 4 im Oberhafenquartier in der Ausstellung RIO | HAMBURG zur Schau gestellt. Die internationale Kunstausstellung vereint bis zum 16. Oktober sechs aufregende Künstler aus Brasilien und Deutschland, ihre bildende Kunst und gesellschaftlichen Erfahrungen sowie ihre Malereien mit Skulpturen und Fotografie. Am Freitag, 7. Oktober, findet die Vernissage statt. 


© Christoph Köster

„Der interkulturelle Dialog kann ein Weg sein, vermeintliche Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu entdecken und miteinander zu verbinden."

Kuratorin Karla Köster von der Pop Up Gallery oh!quadro.

Die drei Künstler aus Rio de Janeiro verbringen als Artists in Residence zwei Wochen in Hamburg, um dort mit einem Maler, einer Malerin und einem Fotografen Unterschiede und Gemeinsamkeiten ihrer künstlerischen Positionen zu verhandeln. Das Publikum kann in und neben der Oberhafen Halle 4, welche in der Zeit auch als Atelier verwendet wird, allen beteiligten Künstlern bei der Entwicklung von Ideen und beim Anfertigen neuer Werke zusehen. Die anschließende Ausstellung präsentiert Solo-Exponate, aber auch die Ergebnisse aus dem gemeinsamen Work in Progress. 2018 soll RIO | HAMBURG als Wanderausstellung in Brasilien gezeigt werden. 

Afonso Tostes, Rafael Alonso, Heleno Bernardi, Carola Ernst, Matthias Köster & Christoph Köster

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!