Rooftop BBQ mit Globetrotter & Primus

Rooftop BBQ mit Globetrotter & PrimusEin Grillabend in einzigartiger Atmosphäre

Mit Globetrotter und Primus heben wir Kochkurse auf das nächste Level und wollen mit euch nicht nur kulinarisch hoch hinaus! Auf der Dachterrasse der Globetrotter-Filiale könnt ihr einem Sternekoch die besten Tipps für Leckereien vom Grill abluchsen und dabei einen einzigartigen Ausblick genießen. 

Der Sommer ist in Hamburg angekommen und lockt uns aus unseren Wohnungen nach draußen! Globetrotter will mit euch bei diesem Traumwetter aufs Dach und dort richtig gut kochen. Am 22. Mai könnt ihr mit etwas Glück in exklusiver Runde eure Skills am Grill aufbessern. Mit dem Zwei-Sterne-Koch Henrik Orre geht's für ein famoses Zwei-Gänge Menü an den Gasgrill. Globetrotter lädt gemeinsam mit Primus auf die Dachterrasse der Globetrotter-Filiale Hamburg und möchte mit euch einen entspannten Abend verbringen.

Dabei sollt ihr keineswegs nur zusehen: Beim Einlass steht euer persönliches Gourmet-Set schon für euch bereit und ihr dürft direkt mitmachen.

Grillkunst pur.

Ihr wollt dabei sein?

Und auf der Globetrotter-Dachterrasse grillen?

Dann muss das Glück auf eurer Seite sein! Denn die Teilnahme kann man nämlich nur gewinnen – auf unserer Facebook-Seite macht ihr mit.

Übrigens: Auf alle Teilnehmer wartet noch ein Primus-Goodiebag mit Utensilien, die euer Grilldinner bestimmt aufwerten werden.

Kulinarik vom Grill

Was gibt es zu essen? Allein beim Lesen läuft uns schon das Wasser im Mund zusammen. Auf dem faltbaren und transportierbaren Kuchoma Grill von Primus bereitet ihr "Scandinavian flavoured baked salmon" zu. Zudem könnt ihr euch auf gegrillte Pilze gefüllt mit Feta-Käse und Granatäpfeln freuen. Dazu gibt es Sauerteig vom Grill mit geräucherter Butter. Und auch das Dessert hat es in sich: Apfelkuchen mit Zitronencreme und Kardamom – übrigens auch auf dem Grill zubereitet – runden das Menü ab!

Dieser Artikel ist in Kooperation mit Globetrotter Ausrüstung entstanden.

Tinka Rebhan

Aufgewachsen in der Lüneburger Heide ist Tinka seit fünf Jahren "nordish by heart" und das schlägt ziemlich laut für die Schiffe, das Meer und den Hafen. Dabei erkundet Tinka die Stadt besonders gerne mit ihrem Rad und ist dabei immer auf der Suche nach noch unentdeckten Ecken Hamburgs.