Schanzenpark Clean Up mit Ratsherrn & Surfriders

Schanzenpark Clean Up mit Ratsherrn & SurfridersDie Umwelt geht uns alle was an

Wir alle lieben ihn: den Schanzenpark. Damit wir uns dort auch in Zukunft noch gern in die Sonne fläzen, ist es am 10. August an der Zeit, ihn aufzupolieren und von lästigem Müll zu befreien. Klingt vielleicht erstmal nach der nervigen Putzaktion im heimischen WG-Zimmer, vor der man sich schon ewig drückt – ist es aber nicht. Dafür sorgen Ratsherrn und Surfriders. 

Priorität Nummer eins: Kippenstummel beseitigen

Drei Gründe, warum genau das so wichtig ist

Zigarettenfilter werden von Lebewesen mit Nahrung verwechselt. Die Tiere sterben an den Giftstoffen.

Eine einzelne Zigarette kann bis zu 40 Liter Wasser vergiften. Hunde können sterben, trinken sie aus einer Pfütze, verseucht mit den toxischen Stoffen.

Der Abbau von Zigarettenstummeln kann bis zu zehn Jahre dauern.

Bah! © Unsplash

Mit kühlem Bier für einen sauberen Schanzenpark

Los geht's an der kleinen Wiese bei der U-Bahnhaltestelle Schlump. Dort trefft ihr euch mit den Hamburger Surfriders, bewaffnet euch mit Müllbeuteln, Zangen und Handschuhen, um den Müllbergen und Kippenstummeln den Kampf anzusagen. Seid ihr an eurem Ziel, der Grünfläche am Wasserturm, kommt auch schon der erste richtig spaßige Part des Tages: Während ihr der Umwelt etwas Gutes tut, tut Ratsherrn euch etwas Gutes – in Form von gekühltem Bier. Und ist der Park erstmal auf Hochglanz poliert, könnt ihr den Tag noch bei einem gemeinsamen Grillen im Park ausklingen lassen. 

Prost! © Unsplash

Titelbild: Lisa Knauer 

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Lena Müller

Ihre Wohnung in der Schanze könnte Lena niemals hergeben. Wenn sie nicht mit Freunden an den Tresen des Schulterblatts sitzt, dann mit einem Buch im Café. Wie Lena über sich selber sagt, hat sie einen grottigen Filmgeschmack dafür aber einen spitzenmäßigen Musikgeschmack.