Schlittschuhfahren in Hamburg

Schlittschuhfahren in Hamburg5 Mal Spaß on Ice

Winterwonderland in Hamburg? Leider nicht so ganz! Aber wir kennen fünf Spots, wo doch noch richtige Wintergefühle aufkommen. Also Schlittschuhe an und los geht's! Es ist noch nicht zu späte für schöne Winterstimmung!

Wandsbeker Winterzauber

Auf dem längsten Weihnachtsmarkt Hamburgs (hier werden noch bis Anfang Januar Glühwein augeschenkt und gebrannte Mandeln gefuttert) gibt es ein echtes Highlight: Die 400 Quadratmeter große Eislaufbahn auf dem Wandsbeker Marktplatz.

Hier kann man non-stop Runden drehen und seine Schlittschuh-Künste verbessern. Wer mal eine Pause braucht, verschnauft ganz gemütlich bei einem Glas heißem Tee und einem Liebesapfel oder bummelt noch ein letztes Mal über den bunten Weihnachtsmarkt.

 

Preise:
Erwachsene 3 €, Kinder (unter 14 Jahren) 2 € und Leihschlittschuhe 4 € (pro Laufeinheit)

Indoo Eisarena

Romantisches Eislaufen unter freiem Himmel findet ihr direkt im schönen Planten und Blomen Park mitten in der City. Für 6,50 € (für Erwachsene) könnt ihr euch hier auf der größten Open-Air-Eisbahn Europas so richtig auspowern. Jeden Freitag und Samstag gibt's ab 19 Uhr Live-Musik, wenn sich die Eisfläche zu einem kleinen Freiluft-Club verwandelt.

Wer noch an seinen Kufenkünsten feilen möchte, kann sich donnerstags von 16-17 Uhr dem Training anschließen. Was wäre eine Runde Schlittschuhfahren ohne Pause bei einem heißen Kaffee oder einer Portion Pommes? Eben! Deswegen gibt’s auch mitten auf der Eisfläche einen kleinen Kiosk, der euch mit kalten und warmen Snacks und Drinks versorgt.

 

Preise: 6,50 € Erwachsene; 4,50 € Kinder, Schüler und Studenten
Schlittschuhverleih 5 € (für 2,5 Stunden)

Weihnachtsmarkt Hafencity | Überseequartier

Wer auch nach Weihnachten noch ein wenig länger in romantischer Atmosphäre Schlittschuhfahren möchte, sollte einen Abstecher in die Hafencity machen. Aber ihr müsst euch beeilen: Auf der 240 Qudratmeter großen Open-Air-Eislaufbahn könnt ihr nur noch bis Samstag, den 30. Dezember, Schlittschuhlaufen oder euch im Eisstockschießen versuchen.

Dabei können Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre hier von 12 bis 20 Uhr kostenlos auf der einzigen Natureisbahn auf Hamburgs Weihnachtsmärkten ihre Runden drehen. Ihr steht noch ein bisschen wackelig auf dem Eis? Kein Ding! Das Überseequartier bietet Schlittschuhlaufkurse für alle Altersklassen an. Und von 12 bis  20 Uhr können Gruppen von vier Personen beim Eisstockstießen gegeneinander antreten.

 

Preise: Erwachsene 4 €, Leihschlittschuhe 3 €

Eisbahn Stellingen

Wenn das Hamburger Schmuddelwetter uns mal wieder nicht nach draußen lockt, geht’s eben ins überdachte Eisvergnügen! Das gibt's bei der Eisbahn Stellingen. Sage und schreibe 1.800 Quadratmeter bieten genug Platz, um sich einmal so richtig auf dem Eis auszutoben.

Wer kein eigenes Equipment dabei hat, kann sich gegen eine Gebühr von 5 Euro welches leihen. Und wer seine alten Schlittschuhe aus dem Keller kramt, verpasst ihnen hier einfach den neuen Schliff für schnelle Kurven auf dem Eis.

Preise: Erwachsene 4,20 €, Kinder (bis 15 Jahre) 2,10 €, Schlittschuhverleih 5 € (pro Paar)

Volksbank Arena

Und fast direkt nebenan gibt's noch mehr Eisvergnügen: In der Volksbank Arena kann man sein Können auf den Kufen ausbauen, wo auch die Profis und Vereine trainieren. Und für gute Stimmung ist auch gesorgt: Von November bis März legen zwei DJs an jedem ersten Samstag im Monat Partysongs auf und heizen der Eishalle ordentlich ein.

Ihr wollt mehr Action? Dann kommt montags von 20-22 Uhr oder jeden Freitag von 16:30-18:30 Uhr zum Eisstockschießen vorbei. Dafür meldet ihr euch am besten auf der Website an.


Preise: 5 € Erwachsene, Kind (bis 13 Jahre) 3,50 €

Eisstockschießen: 19 € (zwei Stunden von November bis April)

Eisdisko 8 € (jeden ersten Samstag im Monat von Dezember bis Februar)
Verleih: 4,50 € (Schuhe), 2 € (Eislaufhilfe), 2 € (Helm)

Tinka Rebhan

Aufgewachsen in der Lüneburger Heide ist Tinka seit fünf Jahren "nordish by heart" und das schlägt ziemlich laut für die Schiffe, das Meer und den Hafen. Dabei erkundet Tinka die Stadt besonders gerne mit ihrem Rad und ist dabei immer auf der Suche nach noch unentdeckten Ecken Hamburgs.