Shadowland 2

Shadowland 2Das neue Abenteuer im St. Pauli Theater

Seid ihr bereit für die nächste Generation des Schattentheaters? Die weltweit erfolgreiche US-Tanzkompanie PILOBOLUS kommt mit Shadowland 2 - Das neue Abenteuer nach Hamburg und wagt sich mit ihren atemberaubenden Choreografien in neue optische Welten, die euch ins Staunen versetzen werden! 

Ein Grenzgang zwischen Tanz, Schattenspiel und Artistik – so lassen sich die abendfüllenden Inszenierungen des PILOBOLUS Dance Theatre aus Connecticut (USA) wohl angemessen beschreiben. Das neue Stück Shadowland 2 - Das neue Abenteuer, das vom 6. bis 18. September in Hamburg im Kampnagel zu Gast ist, spielt in einem Lagerhaus, im dunklen Inneren von Kisten. Darin eingesperrt sind fantastische Kreaturen, die es zu befreien gilt. Der Wärter, der die Kisten bewacht, entdeckt zusammen mit der jungen Frau von der Poststelle einen Zugang zu dem Schattenleben im Inneren der Kisten – die beiden wagen sich in verbotene Welten. Ob sie die Gefangenen retten werden, werdet ihr im September sehen!  

Im Nachfolger von Shadowland werden sich neun Körper strecken und verknäueln, zu Landschaften und Gebäuden formen und dazu Phantasiewesen entstehen lassen. Diesmal taucht der Zuschauer ein in Dschungelwälder, Musikkneipen und Maschinenwelten, bevölkert von Autos, Straußenvögeln, Robotermenschen und Wolkenwesen. Szenen aus dem Zirkus, von Rockkonzerten, Akrobatik und Kino verschmelzen ineinander.

Gegenüber der Ur-Version von Shadowland, die noch hauptsächlich zwischen einer Lichtquelle und einer großen Leinwand stattfand, kommen hier sieben Jahre später mehrere Screens gleichzeitig zum Einsatz. Die Choreografien verweben sich mit den Schattenbildern, die „reale“ Welt vermischt sich mit der „Schattenwelt“ – ein Spektakel, das euch an optische Grenzen bringt. 

Entstanden ist Shadowland 2  Das Neue Abenteuer unter der Leitung des bewährten Kreativteams um PILOBOLUS-Gründer Robby Barnett, bestehend aus Itamar Kubovy, Renée Jaworski und Matt Kent, und wird erneut flankiert von SpongeBob-Autor Steven Banks (Handlungsplot) und dem  Singer-/ Songwriter David Poe, der sich um die Musik kümmert. Das Team verhalf bereits Shadowland zum Erfolg. 

Das PILOBOLUS Dance Theatre ist seit seiner Gründung 1971 für rauschhafte Illusionen auf der Bühne bekannt. Sein Aushängeschild: kurze, poetische Bewegungsstücke, die sich schnell einen Namen in der internationalen Tanztheater-Szene gemacht haben. So kam 2006 dann der Weltruhm, indem sie für Hyundai eine täuschend echte Schattensilhouette des neuesten Modells "Santa Fe" formierten; das Video klickten Millionen Menschen im Netz an. Das Milliardenpublikum knackten sie 2007, als sie bei der Oscar-Verleihung die nominierten Filme als Schattenbilder nachgeahmt haben, sogar den berühmten High Heel aus „Der Teufel trägt Prada“ haben sie zustande gebracht. 

2009 brachten sie schließlich ihre erste abendfüllende Inszenierung "Shadowland" auf die Bühne. Sie erzählt von den dramatischen Wendungen im Leben eines Mädchens, das plötzlich mit einem Hundekopf erwacht. Das Stück basiert auf der archaischen Kulturtechnik des Schattenspiels und eroberte so auch das klassische Theaterpublikum. Der Zauber funktionierte auch hier ohne Worte, nur mit Musik, aber dabei so emotional, dass das Bühnengeschehen Gefühle wie Furcht und Glück auslöst.

Beowulf Sheehan

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!