Bridge & Tunnel

Bridge & TunnelSocial Design mit Denim

Upcycling ist sexy! Das beweist das junge Unternehmen Bridge & Tunnel in Wilhelmsburg. Hier werden stylische Accessoires und Interiorartikel aus Materialen gefertigt, die sonst auf dem Müll landen würden.

Na, wie viele Jeans habt ihr in eurem Kleiderschrank und wie viele tragt ihr davon wirklich? Vielleicht geht es euch da wie den meisten Menschen, die ungefähr zehn Jeans besitzen, aber tatsächlich nur zwei bis drei davon tragen.

Doch bevor ihr die alten Dinger wegwerft, könnt ihr sie zu einem ziemlich tollen Projekt geben: Bridge & Tunnel verarbeitet alte Jeans zu richtig schöne Accessoires und Interiorartikeln. Die Restposten, die man wirklich nicht mehr anziehen kann, bekommen sie dafür von der Kleiderkammer Wilhelmsburg oder Hanseatic Help. Mittlerweile werden dem Label aber auch schon kistenweise alte Jeans von Privatmenschen gebracht.

Von Clutchs über Schlüsselanhänger bis hin zu einem Laptop-Sleeve und Shopper gibt es hier alles, was den Alltag leichter – und schöner macht! Als wäre es nicht schon genug, Design mit social Benefits zu verbinden, werden diese von begabten Näherinnen hergestellt, die auf dem regulären Arbeitsmarkt keine Perspektive mehr haben.

Hinter Bridge & Tunnel stecken die beiden Freundinnen Constanze Klotz und Lotte Erhorn. Angefangen hat alles mit der Nähwerkstatt Stoffdeck. Hier kann man sich auf 263 qm für einen frei auswählbaren Zeitraum an hochwertig augestatteten Arbeitsplätzen austoben. Hier entstand die Idee, professionelle Designs von Näherinnen anfertigen zu lassen, die sehr begabt sind, aber aus bestimmten Gründen schon lange nicht mehr in ihrem Job gearbeitet haben.

Am Anfang arbeitete Bridge & Tunnel mit verschiedenen Desigern zusammen. Aber die Übersetzungsleistung, damit die Näherinnen auch wissen, wie sie die Designs umsetzen müssen, war zu aufwendig. Seit einiger Zeit kommen daher alle Ideen aus Lottes Feder. Sie erläutert in ihren Skizzen jeden einzelnen Arbeitsschritt so, dass er für die Produzentinnen leichter zu verstehen ist.

Zurzeit besteht das ganze Team aus zehn Mitarbeitern. Davon sind sieben für die Produktion zuständig, Lotte und Constanze als Gründerinnen und auch ein Praktikant ist stets am Start. Klar, wer möchte nicht ein Praktikum in solch einem coolen und gleichzeitig sozialen Unternehmen machen? Ab Januar werden es dann sogar noch mehr. Denn Bridge & Tunnel hat Praktikumsplätze für Flüchtlinge ausgeschrieben: Und über 40 Bewerbungen trudelten in Wilhelmsburg ein. Damit kommt (endlich) auch männliche Verstärkung in das derzeitig reine Mädels-Team.

"Die Namen der Produkte sind eine Hommage an unsere Näherinnen."

Constanze Klotz, Gründerin von Bridge & Tunnel.

Auch bei der Art und Weise, wie die Produkte ihre Namen bekommen, wird einem warm ums Herz: Jedes Produkt ist eine Hommage an die Näherinnen. Denn Sprachen ihrer Herkunftsländer sind oft Inspiration. Dabei wird jeder Vorschlag offen im Team besprochen. So heißt der Weekender "Emin" was "Vertrauter" auf Türkisch bedeutet. Gibt es einen besseren Namen für eine Tasche, in die ihr eurer nötigstes Hab und Gut packen könnt?

Jedes Produkt der zehnteiligen Denim-Kollektion ist ein Unikat. Und das nicht nur, weil es das in dieser Form wirklich nur einmal gibt, sondern weil auch in jedem Piece die Näherin verewigt ist, die euch das gute Stück gezaubert hat. Man merkt in jedem Detail, dass hinter den Produkten von Bridge & Tunnel Menschen stecken – und keine Maschinen.

Da fällt es einem natürlich schwer, sich für ein Teil zu entscheiden. Aber nach langen Überlegen fallen den beiden Gründerinnen Constanze und Lotte zwei Pieces ein, die besonders schön sind. Da wäre zum einen der Rucksack, der ein treuer Begleiter für Tag und Nacht ist, aber die Laptop-Taschen sind auch nicht nur schön, sondern ebenso praktisch. Schön zu wissen: Eine weitere Kollektion ist bereits in Planung.

Übrigens: Ihr könnt auch eure alten Denim-Produkte zu Bridge & Tunnel bringen und euch daraus ein ganz eigenes Unikat nähen lassen. So kann euch die jahrelange Lieblingsjeans noch weiter begleiten.

Alle anderen Teile bekommt ihr in folgenden Shops: Quiddje direkt in Wilhelmsburg, B-LAGE, CLOU und der Rathauspassage in der City. Ausgewählte Taschen gibt's aber auch bei der KLEIDEREI und auf diversen Märkten. Auch bei unserem Winterzauber ⭐️ Elbdesignmarkt ist das Label mit vielen tollen Sachen am Start.

Hach, wir sind ganz verliebt – in alle Produkte, aber auch direkt in die Menschen, die hinter Bridge & Tunnel stecken.

Oder direkt mit gutem Gewissen online shoppen!

Tinka Rebhan

Aufgewachsen in der Lüneburger Heide ist Tinka seit fünf Jahren "nordish by heart" und das schlägt ziemlich laut für die Schiffe, das Meer und den Hafen. Dabei erkundet Tinka die Stadt besonders gerne mit ihrem Rad und ist dabei immer auf der Suche nach noch unentdeckten Ecken Hamburgs.