Sri Lankan Wave Streetfood

Sri Lankan Wave StreetfoodGeschmackswelle von der asiatischen Insel

Schonmal von Rotis gehört? Nein? Dann, aber los! Seit Anfang März machen die Jungs von Sri Lankan Wave Streetfood Hamburgs Straßen mit den singhalesischen Teigtaschen unsicher. Wir haben Jerome, Elias und Finn in ihrem bunten Wagen auf dem Spielbudenplatz besucht und die Spezialität aus Sri Lanka probiert.

Elias, Finn und Jerome – vom Sandkasten zum eigenene Streetfood-Wagen!

Drei Freunde und ein Traum

Jerome, Elias und Finn sind schon von der Pike auf Freunde fürs Leben – vor viereinhalb Jahren starteten Jerome und seine Mutter das Geschäft mit den Rotis. Nachdem seine Mutter aber aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr voll und ganz dabei sein konnte, sprangen Elias und Finn in die Bresche, denn neben der Freundschaft verbindet sie noch etwas: die Leidenschaft für gutes Essen. 

Wir sind pünktlich um 17 Uhr bei der wöchentlichen Street Food Session auf dem Spielbudenplatz – hier gibt's von Burgern bis Waffeln alles, was das Herz begehrt. Aber ein Wagen fällt besonders auf: Mit Palmen und Wellen bunt bemalt, sticht das Food-Mobil von Sri Lankan Wave Streetfood aus der Fülle der Aussteller heraus. Wir marschieren schnurstracks zu den drei Jungs, die schon die ersten Kunden mit leckeren Teigtaschen versorgen. 

Pünktlich um 17 Uhr warten schon die ersten Kunden!

Am Anfang ist alles schiefgegangen, was schief gehen konnte. Aber daraus lernt man auch.

Jerome

Mit kleinen Hindernissen zum eigenen Wagen

Auf dem Weg zu eigenen Streetfood-Wagen war aber nicht immer nur alles Sonnenschein – und zwar buchstäblich. Die ersten Rotis gingen nämlich in einem Zelt über die Theke, das leider nicht ganz wetterfest war. "Wir waren auf den Husumer Hafentagen und dort zog ein richtiges Unwetter auf – unser Stand flog fast ganz weg und die Zutaten waren nicht mehr zu gebrauchen", erzählt Jerome und fügt hinzu: "Danach haben wir uns gesagt: Wir brauchen einen eigenen Wagen!"

Cheesy!

Streetfood at it's best

Heute stehen auf der Karte: Chicken Curry, Avocado-Tomate-Rucola, Kichererbsen-Curry oder Dahl-Curry. Bei so viel Auswahl ist wirklich für jeden etwas dabei! Da alles auch vegetarisch und vegan angeboten wird, stehen wir vor einer wirklich schwierigen Entscheidung. Hilfe – wir lassen unseren Bauch entscheiden und nehmen den Klassiker Dahl-Curry. Während Elias uns die duftende Tasche zubereitet, erzählt uns Jerome etwas über die Rotis. 

Zuerst wird ein hauchdünner Weizenteigfladen ausgelegt, kommt auf die Grillplatte und wird mit Goudakäse und verschiedenen Currys belegt. Dann wird das ganze zu einer Tasche geformt und mit Mozzarella überbacken. Letzter und wichtigster Schritt: Mango- und Chili-Chutney dazugeben! Jerome fasst zusammen: "Unsere Rotis haben alles, was die Leute feiern: Sie sind crispy, cheesy und gefüllt mit leckeren Currys". 

Bei der Zubereitung ist Konzentration gefragt!

Wir wollen den Leuten die singhalesische Küche näher bringen.

Jerome

Die Würze aus Sri Lanka

Die singhalesische Küche ist bekannt für eine breite Palette an Gewürzen. Passend dazu gibt's zu jedem Roti immer zwei Saucen – süßes Mango-Chutney und scharfes Chilli-Chutney. Die selbstproduzierten, würzigen Dips sind eine echte Wucht und runden die Rotis als perfekt ab. "Die Leute sind so begeistert von unseren Chutneys, dass wir planen, sie auch im Glas zu verkaufen", sagt Jerome mit einem breiten Grinsen. 

Diese Dips sind eine echte Wucht.

Mit ganz viel Herz dabei

Mit ihren Hawaii-Hemden versprühen die drei Boys nicht nur jede Menge gute Laune, sondern versetzen uns auch direkt in Urlaubsstimmung. Vielleicht liegt das aber auch an den frisch zubereiteten Rotis, mit denen wir uns fühlen wir am Strand von Sri Lanka. Weil wir gar nicht genug von den Teigtaschen bekommen können, drückt Jerome uns sogar noch einen Roti für den Weg in die Hand. 

Jerome, Elias und Finn, wir schwören euch: Wenn ihr irgendwann mal ein Restaurant eröffnet, sind wir eure ersten Gäste!

Bitte noch einen zum Mitnehmen – yummi!

Sri Lankan Wave Streetfood

Wo findet ihr die Jungs?

Die drei Freunde findet ihr jeden Donnerstag ab 17 Uhr auf dem Spielbudenplatz. Auf welchen Events in und um Hamburg sie sonst noch so unterwegs sind, erfahrt ihr auf ihrem Instagram-Kanal. Dort könnt ihr den Boys auch schreiben, wenn ihr den Truck mieten wollt. 

Und bald kommt auch noch eine Website, auf der ihr noch mehr über Sri Lankan Wave erfahrt. 

Lisa Knauer

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Jan-Martin Bauer

Jan-Martin kommt aus Hamburgs Süden und liebt es, neue Restaurants und Bars in der schönsten Stadt der Welt zu entdecken. In seiner Freizeit spielt er Fussball und singt für sein Leben gerne Karaoke.