Tele-Michel

Tele-MichelSchöne Aussichten kommen zurück!

Wir können es kaum fassen: 2023 soll eines der größten Wahrzeichen unserer schönen Stadt wieder geöffnet werden. Wie cool ist das denn?

Wir haben ihn schon so vermisst: Im November 2016 wurde bekannt gegeben, dass der Hamburger Fernsehturm endlich wieder für Besucher geöffnet wird. Für die Sanierung stellt der Bund satte 18,563 Millionen Euro zur Verfügung. Insgesamt wird das Projekt rund 37,1 Million Euro kosten, so das Hamburger Abendblatt. Wir sagen: Danke, dass unser geliebter Tele-Michel zu neuem Leben erweckt wird!

In knapp fünf Jahren soll es so weit sein, jetzt gibt es endlich Neuigkeiten! Laut Bild, sollen im Mai die Pläne für die Sanierung des Fernsehturms vorgestellt werden, pünktlich zum 50. Geburtstag des Tele-Michels. Drei erfahrene Betreiber sollen schon Interesse gezeigt haben. Während also Deutschlands erste 5G-Antenne vom Turm aus bereits funkt, müssen wir uns also noch etwas gedulden bis es konkrete Ideen für die Umgestaltung der Restaurant- und Aussichtsplattform gibt.

Das ist ein großer Tag für Hamburg. Dem Haushaltsausschuss des Bundestags ist es gemeinsam mit unserem Bürgermeister Olaf Scholz gelungen, dass der Fernsehturm wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann.

Johannes Kahrs, SPD-Bundestagsabgeordneter

Von den Hamburgern liebevoll "Tele-Michel" genannt, ist der eigentliche Name des Fernsehturms Heinrich-Hertz-Turm – und könnte nun DIE neue Touristenattraktion werden. Schon in fünf Jahren sollen die ersten Besucher den 279,2 Meter hohen Turm besteigen können. Bis dahin bleiben wir geduldig – die Elbphilharmonie muss wohl noch etwas länger als neues Wahrzeichen herhalten.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Carolin Simon

Unsere kleine Weltenbummlerin Caro hat den Weg zurück in die Heimat gefunden und ist ab jetzt auf Entdeckertour in Hamburg unterwegs. Sie liebt den Hamburger Hafen und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.