The 500 Hidden Secrets of Hamburg

The 500 Hidden Secrets of HamburgEin Reiseführer vom Hamburger Local Malte Brenneisen

Reiseführer haben nur Touri-Spots zu bieten? Die 500 Hidden Secrets-Reihe beweist das Gegenteil! Der Grundgedanke: Richtige Locals, die ihre Stadt lieben, geben doch gerne ihre persönlichen Insider-Tipps weiter. Wir freuen uns, dass der Journalist Malte Brenneisen sich an diese Aufgabe gemacht hat, denn jetzt gibt es The 500 Hidden Secrets of Hamburg, juhu!

Schon mal ins Gängeviertel verirrt? © Daniel Egor

Fünf Orte

Die Tipps im Reiseführer sind eine bunte Mischung aus allen möglichen Bereichen: Essen, Trinken, Shopping, Kultur, Ausflüge, Architektur, Hotels und mehr. Dabei bekommt ihr immer eine übersichtliche Liste aus fünf Orten, wie zum Beispiel die fünf besten Aussichtspunkte, fünf coole Tattoostudios, fünf Restaurants mit veganer Küche oder fünf Bars, in denen man Locals trifft. Denn genau darum geht's: Reisenden zur Abwechslung mal die Orte empfehlen, die wirklich Hamburg widerspiegeln!

Eine Bar, in der man Locals trifft? Natürlich das Aurel in Ottensen! © Geheimtipp Hamburg

Das Auge liest mit

Der Reiseführer ist nicht nur gefüllt mit vielen, vielen Spots, sondern auch optisch einfach cool gemacht. Einige der Geheimtipps haben wir auch aus unseren Lieblingen wiedererkannt und können diese direkt unterschreiben. Ihr findet übrigens auf der schönen Website ganz easy heraus, ob euch die Tipps zusagen! Das Ganze ist mithilfe einer interaktiven Map übersichtlich gestaltet  – und egal, ob mit oder ohne Anmeldung kostenlos.

So sieht das schöne Büchlein aus © Kolja Schoepe

Meet the author!

Malte Brenneisen

Malte hat eins mit uns gemeinsam: Er kennt Hamburg in- und auswendig! Nachdem er hier als freier Journalist tätig war, hat er mit Familie und Freunden den Verlag Die Brueder Publishing gegründet. Nun ist er seit über zehn Jahren in Hamburg unterwegs und immer noch fasziniert von dieser so kontrastreichen Stadt und ihrem Umland, das er am liebsten mit seinem VW Minibus erkundet. Für wen er den Reiseführer für Hamburg geschrieben hat? Hauptsächlich für die Menschen, die voller Tatendrang hinter all den Läden, Veranstaltungen und traumhaften Orten stecken.

Der Autor Malte Brenneisen und sein Hund Mücke © Martin Sinn

Malte's hidden secrets für Neue

Geheimtipp Hamburg:
Wie entdeckst du deine Geheimtipps?
Malte Brenneisen:
Ich mache mir Notizen, wann immer jemand einen Ort lobt, und habe natürlich auf dem Radar, wenn irgendwo ein hipper, neuer Laden auftaucht. Doch am liebsten sind mir die authentischen Orte wie Evi’s Seeteufel an der Elbchaussee oder Roland’s Fischbistro an der Großen Elbstraße. Da stolpere ich per Zufall rein – und dann immer wieder. Hier geht’s eher um die aufrichtige Begegnung als um den nächsten Hype.
Geheimtipp Hamburg:
Hast du einen Tipp für Neu-Hamburger*innen?
Malte Brenneisen:

Es hilft, die innersten Ängste oder Abneigungen einfach über Bord zu werfen und Neues auszuprobieren. Ich war mir im Studium noch sicher: Niemand könnte mich jemals in eine Karaoke-Bar schleppen. Inzwischen liebe ich die Thai Oase am Ende der Großen Freiheit, ein magischer Ort!

Geheimtipp Hamburg:
Vor was muss man sich in Hamburg in Acht nehmen?
Malte Brenneisen:
Hoffentlich vor nichts und niemandem. Ich empfehle aber, nicht nur in einen Kreis abzutauchen, denn so gerät man schnell in eine Filterblase. Über eine WG, Sport oder ein Hobby findet man noch viel mehr über sich und die Stadt heraus. Hamburg ist riesig und bietet für jeden die passende Lücke – egal, wie verrückt die eigenen Ideen auch sind.
Geheimtipp Hamburg:
Was würdest du den Hamburger Studierenden empfehlen?
Malte Brenneisen:

Die Gerichte bei Cooko in Ottensen sind günstig und super lecker. Abends dann in der Mutter in der Stresemannstraße ein paar Bier trinken, philosophieren und zanken. Oder mal durch den alten Güterbahnhof Oberhafen schlendern, der Kreative und Kulturschaffende beheimatet.

Geheimtipp Hamburg:
Hamburg in drei Worten?
Malte Brenneisen:

Mach was draus!

Beim Hobenköök können wir dem Reiseführer nur zustimmen, toller Tipp! © Geheimtipp Hamburg

Für Locals, Newbies und Reisende

Was wir an Maltes Hamburg-Führer besonders toll finden? Er eignet sich auf keinen Fall nur für Durchreisende! Menschen, die neu in Hamburg sind, können diese wunderbaren Plätze sicher sehr gut in ihrem Repertoire gebrauchen. Locals, die gerade nicht wissen, wohin sie ihr nächstes Tinder-Date ausführen sollen oder Locals, die sich außerhalb der Grenzen ihres Viertels einfach nicht so gut auskennen. Für jeden ist die ein oder andere Information in The 500 hidden secrets of Hamburg Gold wert. Also Hut ab für diesen tollen Guide durch unsere Lieblingsstadt!

Der perfekte Spot für gutes Wetter: Entenwerder1 © Geheimtipp Hamburg

Das Buch

Beschenkt andere oder euch selbst

Buchpreis: 17.95€
ISBN: 9789460582493
PS: 500 hidden secrets gibt's auch in vielen anderen Städten, z.B. Amsterdam, Barcelona, Los Angeles und Istanbul.

Titelbild: Geheimtipp Hamburg

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Carla Agha Ebrahim

Das Studium hat Carla aus ihrer bayrischen Heimat über Berlin in den Norden gelockt – wo sie Hamburg als ihre neue Lieblingsstadt entdeckt. Oft kilometerweit zu Fuß unterwegs, hält sie Ausschau nach Cafés, Büchern, Second Hand Shops und all den Orten, die einfach neugierig machen.