Tiny House Pop-up Campus

Tiny House Pop-up CampusMini-Bauhaus auf dem MLOVE Gelände

Der MLOVE Future City Campus widmet sich dem Wohntrend der Zukunft: Tiny Houses bieten kompaktes, komfortables Wohnen auf einer kleinen Fläche. Vom 5. bis 19. Februar wird dieses Lebensgefühl auf dem Tiny House Pop- Up Campus auf eine beeindruckende Weise zur Schau gestellt. 

Inspiration auf 15 m²

Anlässlich des 100. Bauhaus Jubiläum in diesem Jahr hält das transportable Mini-Bauhaus auf 15 m² auf dem Tiny House Pop Up Campus Einzug. Auf dem MLOVE Future City Campus, im Herzen Hamburgs in der HafenCity, ist ein Ort für mobile Zukunftsgestaltung entstanden. Bezahlbarer Wohnraum wird immer knapper und somit lohnt sich hier ein Abstecher allemal. Zwei Wochen lang werden auf dem Gelände Tiny Houses-Lösungen aufgezeigt, die auf wenigen Quadratmetern mobile Kultur-, Wohn- und Arbeitskonzepte präsentieren. 

Transportables Mini-Bauhaus von Van Bo Le Mentzel

Entworfen hat das Mini Bauhaus auf Rädern, die sogenannte „Wohnmaschine“, der Architekt Van Bo Le Mentzel. In Wohnzimmerathmosphäre wird der Architekturstil vom ab dem 5. Februar für alle erlebbar gemacht. BesucherInnen sind herzlich eingeladen mitzumachen und sich inspirieren zu lassen. Am 19. Februar um 14 Uhr wird es von dem Architekten höchstpersönlich einen Tiny House Workshop geben. 

Termine

Vom 5. bis zum 19. Februar

05.02.2019 | 11-12 Uhr
Pressekonferenz

07.02.2019 | 16-18 Uhr
Vernissage & Open Doors der Tiny Houses by Jean-Pierre Jacobi

08.02.2019 | 17-19 Uhr
'Talk: Das Schöne leben in einem Tiny House by Yvonne Keie

09.02.2019 | 15-17 Uhr
Workshop: Tiny Cookingby Yvonne Keie

10.02.2019 | 15-17 Uhr
Kleidertauschevent: Bewußt leben und dabei cool aussehen by Yvonne Keie

11.02.2019 | 19-21 Uhr
Open Door: Linienbus hält Einzug auf dem Campus by Vincent Matz

19.02.2019 | 14-17 Uhr
Tiny House Workshop by Van Bo Le Mentzel

 

Die Zukunft ist tiny!

Der Campus ist eine Lern- und Arbeitswerkstatt für alle, die sich mit Themen rund um Tiny Houses beschäftigen wollen. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern erforscht der Campus in der Hamburger HafenCity das Leben und Arbeiten für eine immer mobiler werdenden Zukunft. Vom 8.-10. Februar wird es Vorträge und Workshops von Yvonne Keie, Minimal-Expertin für „das Schöne leben“ der Tinyhouse University geben. Sie zeigt, wie man auf kleinem Raum eine hohe Lebensqualität und einen hohen Lebensgenuß leben kann. Sie setzt gestalterisch eine Sprache, die die Aufmerksamkeit und auf die Relevanz und die Schönheit der Beweglichkeit im Kleinen richtet und von dieser Warte aus Großes bewirken kann.

Ausgebaute Wechselbrücken-Container von Jean-Pierre Jacobi (Coworkland & Respace-concepts) zeigen zwei minimalisierte Lebens- und Arbeitsräume mit smarten Möbeleinrichtungen. Sein Konzept formt zeitgemäße flexible Arbeits- und Wohnmöglichkeiten zwischen Stadt und Land, je nach individuellen Bedarf. Für ein gesundes Leben im Freien ist kürzlich am 26. Januar 2019 eine mobile Sauna von WERKHAUS destinature eingerollt. Ab dem 11. Februar 2019 wird Vincent Matz (Architekturstundent der HCU) einen Linienbus auf Grundlage eines autarken Wohnkonzept ausbauen.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!