WasserKunstSommer

WasserKunstSommerKreatives Festival auf der Elbhalbinsel Kaltehofe

Ihr habt Lust auf ein Open-Air-Event für Groß und Klein, zum Ausprobieren und Mitmachen? Dann schnappt euch Familie und Freunde, radelt Richtung Elbe und kommt am 28. Juli zum WasserKunstSommer-Festival am Kaltehofe Hauptdeich!

Fährt man mit dem Rad Richtung Elbpark Entenwerder, am Vierländer Damm entlang und über die Brücke der Billwerder Bucht, landet man auf der Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe. Ein entspannter Ort, um den Alltagstrubel zwischen ruhigen Wasserbecken und grünem Schilf für ein paar Stunden hinter sich zu lassen. Am Samstag, dem 28. Juli könnt ihr dort nicht nur die Natur genießen, sondern eurer Kreativität freien Lauf lassen. Weben, Paddeln, Malen, Fotografieren, Experimentieren und Erkunden stehen auf dem Programm!

Workshops für Land- und Wasserratten

Erlebt an den verschiedenen Stationen auf Wasser, an Land, im Museum oder in der historischen Villa ein vielfältiges Programm für Entdecker und abenteuerlustige Kids: Paddelt auf dem Wasserbecken, nehmt am Tanz- und Foto-Workshop teil oder schlürft bei einer Vorlesung grüne Smoothies aus der Natur. Für die Hobby-Bastler unter euch bietet die Kreativwerkstatt "Bastelliebe" aus Hamburg Kurse an, in denen ihr Wasserfälle und -strudel aus Wolle fertigt.

Meditieren bei Eis und Bier

Eines der Highlights auf dem WasserKunstSommer-Festival ist der Hamburger Künstler Sven Meyer mit seiner Show "KYMAT". Selbst komponierte Sounds lassen Wasserklangbilder entstehen und wirken total beruhigend – dazu kann man im Übrigen nicht nur super meditieren, sondern auch entspannt tanzen.

Kühlt euch mit frischen Drinks und handgemachtem Eis ab und stärkt euch für die geplante Tour durch den Naturerlebnispfad mit Mexican-Food und kräftigem Kaffee. Um 14 Uhr geht das Event für die ganze Familie los. Also feiert, entdeckt und schlemmt gemeinsam in einer der grünsten Ecken Hamburgs.

Workshops und Aktionen

auf dem WasserKunstSommer-Festival

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Leonie Zimmermann

Leonies Herz schlägt für gutes Essen, sonnige Open Airs und den Hafen. Am liebsten genießt sie den Sonnenuntergang mit Freunden über den Dächern ihrer Heimatstadt Hamburg.