Wasserlichtkonzerte

WasserlichtkonzerteFarbenspiel im Planten un Blomen

Was für ein erleuchtender Auftakt am 1. Mai! Die Wasserlichtspiele am Parksee sind zurück – bis Ende September könnt ihr wieder täglich das bunte Spektakel im Planten un Blomen bewundern. 

Hach, ist das romantisch!

Kaum wird es dunkel in Hamburg, erleuchten ab Mittwoch den 1. Mai die Fontänen des Parksees im Planten un Blomen wieder in allen erdenklichen Farbtönen. Ab 22 Uhr können wir uns wieder allabendlich dem bunten Spektakel hingeben – wir versprechen Entspannung pur!

Also: Picknickdecke einpacken, Lieblingsmenschen an die Hand nehmen und dann am Rande des Parksees den besten Spot zum Runterkommen & Genießen suchen!

Hamburger Leuchten aufgepasst: Hingehen lohnt sich!

Bis zu 36 m Höhe kann der Strahl der Hauptfontäne erreichen. Durch 99 Wasserdüsen wird das Wasser in virtuosen Formen gesprüht und schießt synchron zur Musik in einer beeindruckenden Choreografie Richtung Sternenhimmel. Die Wasserlichtorgel wird live gespielt und zu Beginn erklingt traditionell immer die „Fanfare for the common man“ von Aaron Copeland. Zwei Künstler sorgen für das sinnliche Vergnügen: Einer bewegt die Wasserfontäne über die Regler und der andere spielt das „Lichtklavier“, das ganze 762 Scheinwerfer zusammenfasst.

Übrigens: Wem die Spätvorstellung dann doch ein wenig zu spät ist, der kann täglich um 14, 16 und 18 Uhr die Wasserspiele im Herzen vom Planten un Blomen bestaunen – dann allerdings ohne Licht. Sonn- und feiertags um 14 Uhr wird das Wasserspiel mit Musik untermalt.

Und damit es über den Sommer nicht langweilig wird, wurden verschiedene Arrangements zusammengestellt.

Wasserlichtkonzerte

Das Musikprogramm 2019

1.–15. Mai: "New Sounds" | Arr. Hector Gonzalez Pino
16.–31. Mai: "L’art de la danse" | Arr. Hector Gonzalez Pino

1.–7. Juni: "Cinema": Arr. Hector Gonzalez Pino
8. Juni: "Karneval der Tiere" im Rahmen der Veranstaltung "Rendezvous im Garten" | Arr. Birgit Winzler
9.–15. Juni: "Cinema" | Arr. Hector Gonzalez Pino
16.–30. Juni: "Felix Mendelssohn Bartholdy" | Arr. Tanja Naini

1.–15. Juli: "Tango" | Arr. Hector Gonzalez Pino
16.–31. Juli: "Cinema" | Arr. Hector Gonzalez Pino

1.–15. August: "Pomp and Circumstance" | Arr. Hector Gonzalez Pino
16.–31. August: "Felix Mendelssohn Bartholdy" | Arr. Tanja Naini

1.–15. September: "Jazzprogramm" | Arr. Carsten Dane / Hinrich Gauerke
16.–30. September: "Tango" | Arr. Hector Gonzalez Pino

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Foto: Berndt Andresen

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!