Wexstraße

WexstraßeStraßen, Gassen, Twieten #3

Selbst in einem Alter von 152 Jahren ist die Wexstraße noch so lebensfroh und bunt. Liegt vielleicht an ihrer Lage zwischen Binnenalster und Michel – mitten in den verwinkelten Gassen des Gängeviertels. Von wunderschönen Altbauten und Hamburgs Geschichte umgeben, schlendern wir die Straße runter und entdecken ihre sieben schönsten Spots für euch.

Wer findet die Mieze?

Straßen, Gassen, Twieten

In unserer neuen Reihe nehmen wir euch mit zu Hamburgs schönsten, lebendigsten und buntesten Straßen. Wir zeigen euch, was hinter den Fassaden steckt, welche Läden dort zuhause sind und warum diese Orte so besonders sind.

Alma & August

Das Alma & August ist das leckere Ende der Suche nach gesundem Mittagessen. Der Laden hat ein tolles Angebot an Suppen und Smoothies in kompostierbaren To-Go Bechern – und das auch noch zu fairen Preisen. Am besten gefällt uns hier die Wahl zwischen zehn verschiedenen Toppings, mit denen ihr euch eure individuelle kleine Lieblingssuppe kreieren könnt. So einfach, so gut!

Winkel van Sinkel

Städte sind nicht grün genug? Wer das Winkel van Sinkel betritt, wird absolut vom Gegenteil überzeugt! Hier landet ihr in einem Urban Jungle, umgeben von Palmen, Bonsais, Airplants und mehr in allen Größen und Formen. Der perfekte Store, um das eigene Zuhause mal wieder ein bisschen grüner zu machen, oder nur zum Gucken und Staunen. Aber Achtung: Wir kommen hier nie weg, ohne mindestens einen Mini-Kaktus mitzunehmen.

Public Coffee Roasters

Im selben Haus wartet gleich der nächste Tipp. Das erste Public Coffee Roasters Ladencafé in der Wexstraße ist klein, fein und perfekt für ein Päuschen in der trubeligen Neustadt. Schon gewusst? Der Kaffee wird direkt bei uns in Hamburg mit Blick auf die Elbe geröstet und schmeckt dementsprechend himmlisch! Bei gutem Wetter kann man auch gemütlich draußen verweilen und das Straßengeschehen beobachten.

Kulturreich Galerie

Hereinspaziert! Das Schild vor der Tür macht neugierig auf die Ausstellung der kulturreich Galerie. In Tropicana erobert der Dschungel die Erde zurück, Affen haben Smartphones in der Hand, Raubkatzen streunern durch verlassene Städte – man merkt: Der Schwerpunkt der Galerie liegt auf zeitgenössischer Kunst, die zum Nachdenken anregt. Ein Ort für ein bisschen Kunst-Inspiration zwischendurch.

Zum Spätzle

Die Besitzerin Elisabeth Wehrle nennt ihr Lokal liebevoll und bescheiden einen kleinen schwäbischen Imbiss – dabei könnt ihr hier stundenlang in gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre sitzen und üppige Portionen schlemmen. Wie der Name schon verrät, gibt es hier Spätzle und das in allen möglichen Variationen! Aber auch die Maultaschen und Flädlesuppen lassen uns das Wasser im Munde zusammenlaufen. Ein schwäbischer Traum!

Richard

Hinter diesem süßen Eckladen steckt natürlich ein Richard. Richard Lotzmann hat sich dort sein individuelles Design-Möbel-Paradies errichtet. Mit dunkelblau gestrichenen Wänden und wunderbarem Stuck an der Decke! Vor allem die Stühle und gemütlichen Sitzkissen hauen uns hier glatt um. Aber auch vom Experten ausgewählte Kleinigkeiten von Bildern, Vasen über Geschenkartikel und Duftkerzen, könnt ihr shoppen. Auf geht's – einrichten!

Neustädter Grill Meier

Man kennt's: Ab und zu überkommt einen die unglaubliche Lust auf viele Kalorien, mit den Fingern essen und so richtig satt werden. Das alles könnt ihr euch ohne Probleme im Neustädter Grill Meier besorgen! Das Ambiente ist locker, die Grillhähnchen saftig. Was will man mehr?

Weidenallee

Straßen, Gassen, Twieten #2

Lisa Knauer

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Carla Agha Ebrahim

Das Studium hat Carla aus ihrer bayrischen Heimat über Berlin in den Norden gelockt – wo sie Hamburg als ihre neue Lieblingsstadt entdeckt. Oft kilometerweit zu Fuß unterwegs, hält sie Ausschau nach Cafés, Büchern, Second Hand Shops und all den Orten, die einfach neugierig machen.