Wortgewalt in der Elphi

Wortgewalt in der ElphiKampf der Künste präsentiert Poetry Slams

Poetry Slams haben immer diese ganz besondere Stimmung. Sie schocken, inspirieren, bringen uns zum lachen oder weinen. Kampf der Künste hebt dieses Ambiente aufs nächste Level und veranstaltet am 10. und 11. Januar gleich vier Slams in unserer Elbphilharmonie. Ihr habt die Chance, an einem von drei Best of Poetry Slams oder am großen Bunker Slam Finale teilzuhaben. Ran an die Tickets, in der Elphi wird's poetisch!

Die schönste aller Slam-Locations!

Kampf der Künste

Die Kampf der Künste-Shows bestimmen die Poetry Slam Szene in Hamburg. Angefangen hat alles 2005, als Jan-Oliver Lange sich entschied eine Poetry Slam Veranstaltungsreihe in Hamburg zu starten. Seitdem hat sich die Beliebtheit der Sprachbattles locker verzehnfacht! Mittlerweile tourt Kampf der Künste durch Deutschland, doch Hamburg ist immer noch die Slam-Hauptstadt, wo sich ein Großteil der Events abspielen.

Es geht ja auch nicht um einen Kampf, der Veranstalter bietet viele unterschiedliche Wettbewerbe und Formate: Von offenen Slams über Song- und Shortfilm-Slams, Städtebattles und Soloshows bin hin zu den großen Best-of-Shows, die jetzt wieder in der Elbphilharmonie stattfinden!

Licht aus, Ohren auf!

Vier Slams, eine Elphi

Was hören wir denn da? Gleich vier Slams an einem Wochenende?! Ja, da kommt wirklich jeder Slam-Fan auf seine Kosten. Die Kaffe-Kuchen-Lover unter euch können Freitagnachmittag zum Best of Poetry Slam, die Arbeitende Bevölkerung nimmt wohl eher dieselbe Veranstaltung um 18 Uhr mit – aber aufgepasst, diese Tickets sind offiziell schon ausverkauft. Ihr seid aber eher so der Best of Poetry zum Frühstück Typ? Dann kommt einfach Samstag um 11 Uhr. Die Veranstaltungen gehen jeweils circa zwei Stunden ohne Pause!

Wenn ihr am liebsten bis zum Äußersten gespannt sein wollt, dann geht ihr am Freitag um 22 Uhr zum Bunker Slam Finale. Hier batteln sich Bunker Finalisten, die unbedingt einen Sieg aus der Elbphilharmonie nach Hause tragen wollen. Da ist eher Elphi ohne Harmonie angesagt! Schlichten kann da nur Moderator Michel Abdollahi, der zur Ablenkung auch ganz gerne mal das Publikum auf den Arm nimmt.

Best of Poetry Slam

Die Besten der Besten

Best of Poetry Slam ist die Glamour-Reihe der Kampf der Künste Veranstaltungen. Denn obwohl ihr heutzutage fast jeden Tag in Kneipen oder Kulturräumen Slams finden könnt, wollt ihr doch ab und zu schon im Voraus sichergehen, dass die Slammer euch absolut umhauen werden. Da die vier ausgewählten Slammer also allesamt schon in der Oberliga mitspielen, bekommen sie auch mehr als 10 Minuten Zeit zu überzeugen. Außerdem werden Musik und Special Guests mit eingebaut, charmant anmoderiert von Michel Abdollahi. Beim Best of in der Elphi werdet ihr Till Reiners, Mona Harry, Julian Heun und Fee lauschen können. Und, vielleicht kennt ihr sie aus der ZDF heute-show – Hazel Brugger stattet einen Besuch ab. Hier bekommt ihr sicher alles, was ihr wollt und obendrauf die höchste Slam-Qualität überhaupt!

Charmant moderiert euch Michel Abdollahi durchs Wochenende.

Bunker Slam Finale

Wer wird Deutschlands bester Slammer?

Nichts ist so hart wie der Bunker Slam. In den Vorrunden qualifizieren sich Slammer aus ganz Deutschland für das große Finale, das nicht im Bunker, sondern in der Elbphilharmonie stattfinden wird. Die Teilnehmenden sind also eh schon Sieger, die andere Sieger schlagen wollen, auf der ganz großen Bühne. Am Freitagabend ab 22 Uhr moderiert Michel Abdollahi auch dieses Event als krönenden Abschluss des Tages!

Titelbild: Geheimtipp Hamburg
Fotos: Asja Caspari

Dieser Beitrag ist in bezahlter Kooperation mit Kampf der Künste entstanden.

Carla Agha Ebrahim

Das Studium hat Carla aus ihrer bayrischen Heimat über Berlin in den Norden gelockt – wo sie Hamburg als ihre neue Lieblingsstadt entdeckt. Oft kilometerweit zu Fuß unterwegs, hält sie Ausschau nach Cafés, Büchern, Second Hand Shops und all den Orten, die einfach neugierig machen.