Hamburg ist eine Schönheit, klar. Der Anblick der Hansestadt wird noch beeindruckender, wenn ihr ein kleines Stück näher an die Regenwolken rückt und euch Hamburgs Skyline von oben anschaut. Wir haben die schönsten Ausblicke gesammelt!

Herrlich! Hamburg von oben bietet einen ganz besonderen Blick auf unsere schöne Stadt - nämlich aus der Vogelperspektive! Hamburg hat so einige schöne Orte, an denen man die Stadt bis zum Horizont erfassen kann. Also hoffentlich leidet hier niemand unter Akrophobie, denn diese Ausblicke sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen! 

#1 Das Dockland (25 Meter)

Das Dockland (25 Meter)-1

Mit der Form eines riesigen Parallelogramms sieht das Dockland mehr aus wie ein Schiff, als ein Bürogebäude. Eine öffentlich zugängliche Treppe führt auf das Dach. Von dort könnt ihr ganz nah an der Wasserkante Hafenluft schnuppern und euch mit den Hobbyfotografen um den besten Platz zum Sonnenuntergang streiten.

Dockland

Van-der-Smissen-Straße 9, 22767 Hamburg

Mo-Fr 6:00 - 21:00 Uhr | Sa+So 8:00 - 22:00 Uhr

#2 Der Michel (106 Meter)

Der Michel (106 Meter)-1

Touritechnisch sorgt der Michel für das volle Programm. Der Kirchturm bietet nicht nur einen der besten Ausblicke auf die Stadt, er ist als Hamburgs Wahrzeichen auch auf jeder Postkarte zu finden. Falls ihr euren Besuch so richtig beeindruckend wollt, jagt ihn die 452 Stufen des alten Turms hinauf. Für die alte Verwandtschaft gibt es auch einen Fahrstuhl.

St. Michaelis Kirche

Englische Planke 1, 20459 Hamburg

Täglich 10:00 - 18:00 Uhr

#3 Das 20up (90 Meter)

Das 20up (90 Meter)-1

Die Bar des Empire Riverside Hotels steht in jedem Reiseführer. Geheimtippmäßig fällt sie also raus. Dafür gibt es in schicker Atmosphäre Drinks & Nüsschen und - FALLS es in Hamburg mal regnen sollte - ein Dach über dem Kopf.

20up

Empire Riverside Hotel, Bernhard-Nocht-Straße 97, 20359 Hamburg

So-Do 18:00 - 2:00 Uhr | Fr-Sa 18:00 - 3:00 Uhr

#4 Köhlbrandbrücke (135 Meter)

Köhlbrandbrücke (135 Meter)-1

Für Fußgänger ist die Köhlbrandbrücke zwar leider gesperrt, aber eine Fahrt mit dem Auto lohnt sich auf jeden Fall! Nirgendwo ist das Heimat-Gefühl stärker, als wenn man bei seiner Reise gen Norden hier zum ersten Mal wieder die Skyline Hamburgs erblickt. Und wer kein Auto hat, nimmt den Bus 151 zwischen Wilhelmsburg und Finkenwerder!

Köhlbrandbrücke

Köhlbrandbrücke, 20457 Hamburg

A7 Ausfahrt Waltershof (Überquerung von West nach Ost) oder Veddeler Damm Richtung A7/Flensburg (Ost nach West)

#5 Der Philo-Turm (52 Meter)

Der Philo-Turm (52 Meter)-1

Wer den kitschigen Postkartenblick auf den Hamburger Hafen satt hat, der sollte den Philosophenturm auf dem Campus besteigen. In vertrauter Schmuddel-Atmosphäre der 70er Jahre genießt man hier aus dem vierzehnten Stock den Blick gen Zentrum. Die Mensa sitzt im Erdgeschoß - günstiger Kaffee ist also nie weit.

Philosophenturm

Von-Melle-Park 6, 20146 Hamburg

Mo-Fr 8:00 - 19:00 Uhr | Sa 8:00 - 14:30 Uhr

Titelfoto: Jim Gramming

 
Emily Bartels
Emily arbeitet als Redakteurin, nennt sich aber gern Abenteuer-Reporterin im Großstadtdschungel. Sie findet nur eine Bar mit Dartscheibe ist eine gute Bar. Und fordert mehr Mario Kart für alle.