Hobenköök

HobenköökMarkthalle, Restaurant & Catering unter einem Dach

Das ist der neue Ort für saisonal-regionalen Genuss im Oberhafen. Am 10. August öffnet Die Hobenköök ihre Tore und lädt nicht nur zu leckeren Speisen ins Restaurant ein. Das neue Gastro-Konzept ist gleichzeitig Markthalle und bietet ein reichliches Angebot an regionaler Vielfalt rund um Hamburg. 

Die Hobenköök bittet ab dem 10. August zu Tisch! © Heyroth & Kürbitz freie Architekten BDA

Genießer & Foodies aufgepasst!

Ein neuer Hotspot für den Hamburger Oberhafen: Die Hobenköök ist der place to be für alle Fans regionaler Lebensmittel. Der besondere Fokus liegt hier auf saisonal-regionalen Produkten – wer also wissen will, woher seine Lebensmittel kommen, der bekommt in der Hamburger "Hafenküche" eine präzise Antwort. Auf ganzen 600 Quadratmetern bietet das Team um Spitzenkoch Thomas Sampl Lebensmittel von bis zu 200 Produzenten rund um Hamburg an. Gäste können sie direkt in der Markthalle kaufen und vor Ort im Restaurant genießen. 

Hobenköök ist plattdeutsch und bedeutet "Hafenküche".

Jeden Tag aufs Neue!

Aus dem vielfältigen Angebot zaubert das Team überraschende, echte und natürlich leckere, norddeutsche Speisen – in einem wirklich einzigartigen Zusammenspiel aus Restaurant und Markthalle. Die Hobenköök arbeitet nach einem ganzheitlichen Ansatz: Die Köche bedienen sich in der Markthalle, wo sie die Produkte der jeweiligen Saison vorfinden. Jeden Tag aufs Neue entstehen so kleine, feine Variationen der Speisekarte im Restaurant. Vom Gemüse am Markstand wird alles verwendet, Radieschenblätter werden zu Suppe, aus den Schalen der Gemüse wird Brühe gekocht, Käseabschnitte aus der Käsetheke finden ihre Bestimmung im Käsesalat der Salatbar. So muss kaum etwas weggeworfen werden!

Gründer Neele, Thomas und Frank

Das sagen die Gründer 

Thomas Sampl:
 „Unser Herz schlägt für eine einfache, authentische und überraschende Küche. Und lecker ist sie natürlich auch.“

Neele Grünberg: „Wir wollen den Produzenten ein Gesicht geben, vom Land in die Stadt vom Feld auf den Teller sozusagen.“

Frank Chemnitz: „Alle Produkte, die von kleinen Lieferanten, Bauern und Manufakturen aus der Umgebung kommen, werden in unserem Markt präsentiert und es gibt sie bei uns zu essen."

Wer steckt dahinter?

Eine Ausschreibung der Hafen City Hamburg GmbH für ein gastronomisches Konzept im Oberhafen hat Koch Thomas Sampl dazu bewogen, sich mit der Hobenköök-Idee zu bewerben. Im Frühjahr 2016 bekam er den Zuschlag. Gemeinsam mit Neele Grünberg und Frank Chemnitz hat er in den letzten Jahren viele Erfahrungen in der Gastronomie sammeln können. Nun verwirklicht das Trio seinen Traum. Dieser kann bis zum 6. August noch in einer Crowdfunding-Kampagne bei Startnext unterstützt werden.

Die drei Macher wollen ein Bewusstsein dafür schaffen, woher unsere Lebensmittel kommen und wie wertvoll und reich sie in ihrer ursprünglichen Vielfalt sind. Wir sind uns sicher, dass ihnen das mit der Hobenköök gelingen wird! 

Frisches & Saisonales aus der Region

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Die Hobenköök entstanden. 

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!