Beach Bar Guide

Beach Bar GuideUrlaubsfeeling direkt vor der Haustür

Der Sommer ist (wieder) da! Also, nichts wie Füße in den Sand und Cocktail in die Hand! Wir haben die besten Beach Bars der Stadt aufgespürt – macht euch bereit für Karibikfeeling direkt vor der Haustür. 

Dock3

Was für ein traumhafter Ausblick: Direkt an den Landungsbrücken auf einem charmanten Parkdeck bietet der "Dock 3 Beach Club" einen wunderschönen Blick auf die Elbe. Lasst euch in die Liegestühle oder einen Fatboy fallen und genießt die Auswahl an Leckereien, die das "Dock 3" für euch bereithält. Seien es deftige Burger mit Beef, Pork oder Chicken im Brioche-Brötchen, gebackene Süßkartoffeln mit spicy Guacamole oder verschiedensten Salatvariationen. 

28 Grad Strandbad Wedel

Fernab vom Großstadtgetümmel findet ihr am Wedeler Elbstrand eine kleine Oase mit Südseefeeling. Mit viel Liebe zum Detail hat das Team des "28 Grad Strandbad" einen Ort geschaffen, an dem ihr dem Alltag entfliehen und die Seele baumeln lassen könnt. Fast wie Urlaub! Schaut vorbei und genießt bis in die Abendstunden den traumhaften Ausblick auf das Wasser und die vorbeifahrenden Containerschiffe. 

StrandPauli

Von morgens bis abends die richtige Adresse! Egal, ob ein leckeres Frühstück mit Elb-Blick, ein Cocktail in den Abendstunden oder eine herzhafte Steinofen Pizza? "StrandPauli" hält seine Türen für euch öffnen und serviert euch zu jeder Tageszeit Speis und Trank. Mit einem fruchtigen Drink in der Hand und den Füßen im Sand scheint die Großstadt ganz fern und die Karibik ganz nah. 

Monkey Beach

© Lisa Knauer

© Lisa Knauer

© Lisa Knauer

Hawaiianische Gelassenheit und lockere Atmosphäre erwarten euch im Monkey Beach. Direkt am Seitenkanal der Alster könnt ihr eure Füße im Wasser baumeln lassen und ein leckere Poké Bowl verputzen. Das sind leckere frische Salate mit rohem Fisch, aber natürlich auch vegetarisch. Diese könnt ihr euch entweder selbst zusammenstellen oder eine der empfohlenen Kreationen auswählen. Und kühle Drinks gibt's natürlich auch! Wir empfehlen die Road to Hawana Bowl und einen Raspberry Sour – so gut!

Die Bucht

© Lisa Knauer

Mitten im Hamburger Stadtpark wartet "die Bucht" auf euch! Hier liegt zwar kein Sand und es ragen auch keine Palmen in die Höhe, aber dafür könnt ihr es euch direkt auf einem großzügigen Holzdeck in Liegestühlen bequem machen. Hier schippern Alsterdampfer, Tretboote und Kanus an euch vorbei. Das Besondere: In den Abendstunden verwandelt sich die "die Bucht" in eine Partylocation mit coolen Beats. Zu finden ist sie im Nordosten von Hamburg, zwischen Südring und Saarlandstraße direkt auf dem Goldbekkanal. 

StrandPerle

Hach, unsere Strandperle! Mit Blick auf die Elbe bekommt ihr hier alles, was das norddeutsche Herz begehrt. Von einer typischen Hamburger Fischsuppe über Matjes bis hin zu Labskaus und Co. Wusstet ihr, dass sich hier schon zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts die Altonaer Milchhalle befand? Wo wir heute unsere Beine im Sand lang machen und ein kühles Bierchen trinken, gab es früher einen Becher Milch. Tja, Zeiten ändern sich! Im Laufe der Jahre wurde die Strandperle zu dem, was sie heute ist. 2007 wurde sie an zwei Oevelgönner Familien übergeben, die jetzt dafür sorgen, dass unsere Strandperle voller Magie bleibt.

A.Mora

© Lisa Knauer

Kein Beachclub, aber eine schöne Adresse für einen gemütlichen Tag mit traumhaftem Blick auf die Alster. Mit leckeren Speisen und Getränken, bequemen Sonnenliegen und entspannten DJ-Beats könnt ihr hier bis in die Abendstunden sitzen. Neben Frühstück gibt's hausgemachten Kuchen und eine wechselnde Abendkarte. Kurz: Das "a.mora" ist das perfekte Ziel nach einem langen Alster-Spaziergang!

Hamburg Del Mar

Im "Hamburg Del Mar" bekommt ihr besten Elbblick, bequeme Sonnenplätze und kühle Drinks en masse! Auf euch warten 200 Liegeatühle, exotische Cocktails und frische Leckereien vom Grill. Übrigens: Der Beachclub kann auch gemietet werden – ob für Hochzeitsfeier, Geburtstag oder Firmensause! 

Karo Beach

Kennt ihr schon den "Karo Beach" vor der Rindermarkthalle? Wenn nicht, aufgepasst: Es ist Hamburgs erster Zero-Waste-Beachclub. Hier wurde ein sonniger Platz geschaffen, der möglichst wenig Energie und Ressourcen verbraucht. Das bedeutet: Es werden lediglich nachhaltige und faire Produkte angeboten und somit so wenig Müll wie möglich erzeugt. Klingt das nicht super? Um euch auf den Geschmack zu bringen: Auf euch warten 200 Tonnen feinster Sand, der aus Kaltenkirchen geliefert wurde und zu 100% wiederverwertet wird. Strohhalme, die nicht aus Plastik bestehen, sondern wirklich aus Stroh sind und regional abgefüllte Getränkeflaschen. Plastik sucht man hier vergeblich. 

Coverfoto: Lisa Knauer
Daniel Egor

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Sina Danöhl

Sinas Herz schlägt für den Norden und besonders für ihre Lieblingsstadt Hamburg. Sie tanzt gerne auf Konzerten umher oder erkundet die gemütlichsten Cafés der Hansestadt.