Monkey Beach

Monkey BeachHawaii-Feeling am Hofweg

Die schicke Gegend rund um den Hofweg hat einen neuen Rebellen: den Monkey Beach. Hier wird ganz bewusst auf den herkömmlichen Look dieser Ecke gepfiffen – euch erwarten hawaiianische Entspanntheit und eine unkonventionelle Atmosphäre. 

Hanseatischer Dschungel

Hawaii meets Hamburg

Bei Hamburger Tropentemperaturen ist der Monkey Beach der ideale Ort, um die Hitze aushalten zu können. Denn hier sitzt ihr direkt an einem Seitenkanal der Alster, könnt eure Füße im Wasser baumeln lassen und dabei eine hawaiianische Bowl oder einen kühlen Drink genießen.

Seit Mai hat der Beach Club auf der Fläche des alten "Fiedlers" geöffnet und bringt mit seinem Konzept die Schickimicki-Welt am Hofweg durcheinander: Der gelernte Hotelfachmann Bastian Rößler, übrigens auch Geschäftsführer der Mr. Ape Bar in Eimsbüttel, und die Jungs von Kailua Poké haben sich zusammengeschlossen und bringen mit bunten Bowls, erfrischenden Drinks und vielen Palmen hawaiianische Entspanntheit an diesen Ort.

Nehmt Platz im Grünen

Bunte Kreationen

Eine Schüssel voll Glück

Bastian Rößler ist der Mann für die Drinks, Patrick und Christian sorgen mit ihren Kailua Poké Bowls für das kulinarische Wohl. Bei unserem Besuch dürfen wir die bunten Bowls probieren – die Road to Hana Bowl ist mit Lachs, Reis, Avocadocreme, Möhre und Gurke, Granatapfelkernen und Pink-Wasabi-Mayo super leicht und perfekt für heiße Tage. Wer es etwas schärfer mag, für den ist vielleicht die Island Heat Bowl mit Thunfisch, Reis, Spicy-Ginger-Marinade, Ananas und Chili-Sesam-Sauce das Richtige. Zusätzlich stehen noch drei andere Kreationen auf der Karte. Ihr könnt euch die Bowl auch selbst mit euren Lieblingszutaten zusammenstellen. 

Hier werden die Bowls zubereitet.

Idyllisch!

Ein Ort für alle

Das Herzstück des Monkey Beach ist natürlich die Terrasse am Wasser, da braucht es fast nicht viel mehr, um die Menschen anzulocken. Damit auch wirklich jeder diesen Ort genießen kann, könnt ihr nicht reservieren – einfach vorbeikommen, einen Drink an der Bar holen und im Liegestuhl Platz nehmen. Geöffnet ist der Beachclub jeden Tag von 12.00 bis 23.00 Uhr. Perfekt, um in der Mittagspause oder nach der Arbeit vorbeizukommen. 

Übrigens: Den Monkey Beach könnt ihr das ganze Jahr über nutzen – im Winter schützen euch eine Glasfront und heiße Getränke vor der Kälte. 

Tierischer Stammkunde

Surfermentalität

  • Sommerdrink

    Raspberry Sour - Frisches Himbeerpüree, ein bisschen Wodka, Minze – fertig ist die Erfrischung.

  • Wann kommen?

    Wir haben das Gefühl, hier ist immer viel los. Also einfach vorbeikommen – es gilt das Motto: First Come, First Serve. 

  • Lieblingsplatz

    Am Steg! Die Füße ins Wasser baumeln lassen und ein kühles Getränk in der Hand halten - perfekt.

  • Hanseatisch

    Mit Ruderboot, Kanu oder SUP-Board am Monkey Beach anlegen – und danach weiterfahren. 

Bastian rockt den Monkey Beach.

Lisa Knauer

Die Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Annika Gelpke

Annika ist geborene Hamburgerin und liebt die kulturellen Highlights der Stadt. Neben ausgiebigen Museumstouren oder Theaterbesuchen erkundet sie am liebsten die Cafés und Restaurants ihrer Heimatstadt oder genießt den Ausblick aufs Wasser.