Den Norden erleben mit Holstein Tourismus Eine Region voller Vielfalt

Geheimtipp Hamburg Holstein Tourismus Special Leonie Zimmermann 17

Direkt nebenan und doch von vielen unterschätzt: Die Region Holstein. Natürlich zu unrecht, wie wir finden. Denn es gibt wohl kaum eine Region, die so vielfältig ist. Was wir damit meinen? Das ist ganz einfach: Im Nordwesten Hamburgs entlang der Elbe bis zur Nordsee und weit ins Binnenland bis nach Neumünster gibt’s unglaublich viel zu entdecken. Hinter Holstein Tourismus verstecken sich acht Teilregionen. Jede ist einzigartig und versprüht ihren eigenen Charme. Allen gemein ist, dass sie uns ’ne gute und abwechslungsreiche Zeit ermöglichen. Das gefällt uns! Wie praktisch, dass Holstein so nah an Hamburg ist: Perfekt zum herbstlichen Wetter schauen wir uns mal um und nehmen euch mit. Wir wollen euch ja schließlich nichts vorenthalten.

Fakten-Check Das ist Holstein

Was genau gehört eigentlich zum Holstein Tourismus? Bei unserem Trip haben wir festgestellt, dass es einige Regionen sind, die uns die maximale Vielfalt bieten. Mit dazu gehören unter anderem das Nordseeland Dithmarschen, Brunsbüttel und Burg, Wilstermarsch, Glücksstadt, Kollmaraer und Krempermarsch, Elmshorn, Wedel, Kellinghusen, Itzehoe, das Holsteiner Auenland, das Pinneberger Baumschulland und noch viele weitere!

Wo ihr anfangen sollt? Das ist ganz egal, denn es ist überall schön! Wir stellen euch ein paar Orte vor, aber es gibt noch unzählige weitere, die ihr unbedingt auschecken müsst. Viel Spaß dabei!

Geheimtipp Hamburg Holstein Tourismus Special Leonie Zimmermann 01 – ©Holstein Tourismus/ photocompany
Ab auf die Wilster Au!
© Holstein Tourismus/ photocompany
Geheimtipp Hamburg Holstein Tourismus Special Leonie Zimmermann 02 – ©Holstein Tourismus/ photocompany
Packt euch Verpflegung ein und genießt die Natur!
© Holstein Tourismus/ photocompany
Ab aufs Wasser

Kanutour auf der Wilster Au

Wasser haben wir in Hamburg viel. Aber dieser schöne Fluss kann es definitiv damit aufnehmen: Die Wilster Au. Wollt ihr also mal die eigene Stadt verlassen, dann ist das eure erste Anlaufstelle! Und wie könnte man einen Fluss besser erkunden als auf dem Kanu? Also schnappt euch eure Freund:innen, packt euch ordentlich Verstärkung für den Tag ein und schon könnt ihr losschippern! Übrigens: Wir haben nicht schlecht gestaunt, denn der Fluss ist ganze 19 Kilometer lang und ein Nebenfluss der Stör. Aber keine Sorge, ihr müsst nicht die ganze Strecke durchhalten – und Pausen sind natürlich auch jederzeit erlaubt. Bei der wunderschönen Natur werdet ihr aber sicherlich ganz schnell vergessen, wie anstrengend das Kanufahren sein kann, das versprechen wir euch!

Almthof Maislabyrith 10
Glückliche Hühner!
Almthof Maislabyrith 15
Hallo ihr Kühe!
Almthof Maislabyrith 7
Wer von euch war schon mal auf dem Almthof?
Almthof Maislabyrith 13
Beim Füttern lassen wir uns nicht zweimal bitten.
Spaß für die ganze Familie

Almthof

Kontakt Almtweg 37, 25482 Appen info@almthof.de 0176 23433546
Öffnungszeiten Mo-Mi:Geschlossen Do-Fr:14:00-18:00 Sa-So:10:00-18:00
Weitere Informationen

Dürfen wir vorstellen: Der Almthof in Appen. Das perfekte Ziel, falls ihr etwas mit der ganzen Familie erleben wollt. Seit über 24 Generationen ist er nun schon ein Familienbetrieb und lässt keine Wünsche für den perfekten Ausflug offen. Es gibt einen Strohspielplatz, richtige Trackerrundfahrten und von Mai bis September sogar ein richtiges Maislabyrinth.

Seid ihr vom ganzen Staunen und Erleben hungrig geworden, ist das natürlich gar kein Problem. Wir haben uns das niedliche Hofcafé für euch angeschaut und sind ganz verzückt. Von Waffeln über Torten bis hin zu herzhaften Snacks ist alles dabei. Einfach nur köstlich. Wir könnten jetzt noch ewig weiterschwärmen, aber am besten, ihr überzeugt euch einfach selbst!

Geheimtipp Hamburg Holstein Tourismus Special Leonie Zimmermann 42
Huhu!
Geheimtipp Hamburg Holstein Tourismus Special Leonie Zimmermann 40
Fast wie eine Mondlandschaft!
Geheimtipp Hamburg Holstein Tourismus Special Leonie Zimmermann 39
Nächster Stopp: Holmer Sandberge.
Eine Traumlandschaft im Regionalpark

Holmer Sandberge

Kontakt Rathausplatz 3, 22880 Wedel info@regionalpark-wedeler-au.de 04103707391
Weitere Informationen

Eine richtige Dünenlandschaft ganz ohne Wasser und zudem auch noch die größte Schleswig-Holsteins. Klingt erst einmal ausgedacht, ist es aber nicht. Die Rede ist von den Holmer Sandbergen. So ein wunderschönes Fleckchen Natur haben wir selten gesehen. Euch erwarten 15 Hektar freie Sandfläche und unberührte Natur. Zwischen lichten Kieferwäldern, Ackerflächen und einem Teich könnt ihr auf verschiedenen Wanderrouten die Umgebung entdecken und euch dabei vom Alltagsstress erholen. Kleiner Tipp: Mit der App „EntdeckerRouten“ und einer GPS-gestützten Tour könnt ihr die Sandberge auch multimedial entdecken! Die Sandberge findet ihr übrigens im Regionalpark Wedeler Au, in dem es noch viel mehr zu sehen gibt. Perfekt für einen sonnigen Herbsttag!

So kommt ihr hin: Am besten nehmt ihr die S1 Richtung Wedel und fahrt bis zur Endhaltestelle durch. Schwupps, schon seid ihr mitten im Regionalpark Wedeler Au! Nehmt euch euer Fahrrad mit und bestreitet die letzten Meter zu den Holmer Sandbergen mit eurem geliebtem Drahtesel.

Geheimtipp Hamburg Holstein Tourismus Special Leonie Zimmermann 38
Wir sind hin und weg vom Theaterschiff!
Geheimtipp Hamburg Holstein Tourismus Special Leonie Zimmermann 36
Das Schiff liegt in völliger Idylle und ist umgeben von Natur.
Geheimtipp Hamburg Holstein Tourismus Special Leonie Zimmermann 37
Hier könnten wir noch ewig die Gegend erkunden!
Unterhaltung der besonderen Art

Theaterschiff Batavia

Kontakt Brooksdamm, 22880 Wedel info@batavia-wedel.de 0410385836
Weitere Informationen

Auf Fahrt geht es mit diesem Schiff zwar nicht mehr, dafür erwartet euch aber Großes, wenn ihr den alten Dampfer besucht. Das Theaterschiff Batavia hat eine richtig verrückte Geschichte, seid ihr bereit? Gebaut wurde es vor fast 130 Jahren und ist dann ganz schön um die Welt gekommen. Im Zweiten Weltkrieg wurde es von einer englischen Fliegerbombe getroffen und lag mehrere Jahre auf Grund der Elbe. Verrückt oder? Erst 1952 wurde es wieder hochgeholt und tada – heute ist es ein Theaterschiff!

Anschauen könnt ihr euch viele verschiedenen Aufführungen, auch für Kinder ist etwas dabei. Wie wäre es mit Pippi Langstrumpf oder einem Jazz-Konzert? Findet ihr alles an Bord der Batavia, nichts wie hin da!

Da das Theaterschiff Batavia mitten in einem Naturschutzgebiet liegt, solltet ihr euer Auto rechtzeitig abstellen und die letzten Meter zu Fuß hingehen. Der Weg entlang der Wedeler Au ist wunderschön und richtig ruhig!

Geheimtipp Hamburg Holstein Tourismus Special Leonie Zimmermann 03 (1) (1) – ©Holstein Tourismus/ photocompany
Im LiST-Keramikstudio könnt íhr noch richtig was lernen.
© Holstein Tourismus/ photocompany
Eine Kunst mit Geschichte

LiST-Keramikstudio

Kontakt Vor d. Holzkate 6, 25548 Kellinghusen list-keramik@t-online.de 04822 8166
Weitere Informationen

Mitten in Kellinghusen gelegen ist ein nächster Tipp von uns für euch. Die LiST-Keramikwerkstatt. Perfekt bei schlechtem Wetter könnt ihr hier Stunden verbringen und euch das breite Spektrum an verschiedener Keramik anschauen. Die Werkstatt gibt es bereits seit über 30 Jahren und momentan trefft ihr dort auf Annelies und Erika. Kein Wunder, dass in diesen Jahren einiges an Kunstwerken zusammen gekommen. Besonders cool: Beide Frauen erzählen gern über ihre Arbeit und lassen sich dabei zuschauen.

Für alle, die nach dem Besuch in der Keramik-Werkstatt noch Lust auf etwas Natur haben, den empfehlen wir einen richtig schönen Ausblick auf Kellinghusen und zwar vom Luisenberger Turm. Wollt ihr noch etwas über Kräuter lernen, dann ist vielleicht Rosmarin & Klinkerlitz etwas für euch. In dem kleinen Garten dreht sich nämlich alles um Kraut und Co. Ein Besuch lohnt sich!

Geheimtipp Hamburg Holstein Tourismus Special Leonie Zimmermann 31
Tadaa!
Geheimtipp Hamburg Holstein Tourismus Special Leonie Zimmermann 19 – ©Leonie Zimmermann
© Leonie Zimmermann
Geheimtipp Hamburg Holstein Tourismus Special Leonie Zimmermann 24
Viele Äpfel sind schon weg aber wir haben Glück!
Perfekt für die Obsternte

Obstgarten Haseldorf

Kontakt Hafenstraße, 25489 Haseldorf 04129 955490
Öffnungszeiten Mo-So:00:00-24:00

Ein Besuch auf dem Obstfeld darf bei einem Trip nach Holstein niemals fehlen. Denn hier gibt es traumhafte Äpfel, Birnen und Pflaumen. Besonders zu empfehlen ist der Obstgarten Haseldorf im gleichnamigen Ort. Hier gibt es über 180 verschiedene Sorten, die ihr heute teilweise gar nicht mehr kaufen könnt. Ein richtig traditioneller Obstgarten also! Sollen wir euch mal was richtig Cooles verraten? Habt ihr eine Hängematte, könnt ihr die mitbringen und an zwei der vielen alten Bäumen aufhängen. Macht es euch bequem und probiert euch durch die verschiedenen Apfel-, Birnen- und Pflaumensorten. Übrigens: Ihr dürft ungefähr einen Eimer voller Äpfel und Co. pflücken und einfach so mit nach Hause nehmen. Finden wir klasse!

Ihr habt reichlich abgestaubt bei der Apfelernte und wisst nicht, was ihr damit anfangen sollt? Hier kommt ein köstliches Apfelkuchenrezept:

Ihr braucht: 3 Äpfel, 150 g.  Butter, 150 g.  Zucker, Prise  Salz,  Eier, Pck.  Puddingpulver, 250 g  Mehl, TL.  Backpulver, EL. Milch

Schritte:

  1. Äpfel schälen und  in Würfel schneiden.
  2. Fett, Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes weißcremig aufschlagen. Eier nacheinander unterrühren.
  3. Puddingpulver, Mehl und Backpulver mischen. Mehl-Mischung und Milch abwechselnd unter den Teig heben. Äpfel unter den Teig heben.
  4. Kuchen im vorgeheizten Backofen (150 °C) ca. 45 Minuten backen. Guten Appetit!
Geheimtipp Hamburg Wald Dsk 79
Hier sieht's traumhaft aus!
Bunte Blätter und Radtouren im

Schierenwald

Kontakt Hauptstraße 18, 25548 Kellinghusen info@kellinghusen.de 04822376230
Weitere Informationen

Bock auf einen richtig schönen Tag im Herbst? Dann kommt hier Empfehlung Nummer 7: Der Schierenwald in Kellinghusen. Hier gibt es nämlich eine wunderschöne Radtour, die insgesamt 39 Kilometer lang ist und durch traumhafte Natur führt. Richtig hübsch sieht das Ganze vor allem dann aus, wenn sich die Herbstblätter nach und nach rot, orange und gelb färben. Auf eurem Weg fahrt ihr durch den Naturpark Aukrug und an vielen weiteren schönen Orten vorbei, an denen sich eine Verschnaufpause lohnt. Hier geht’s zur Route!

Geheimtipp Hamburg Holstein Tourismus Special Leonie Zimmermann 33
Überall Schafe!

So viel Abwechslung Ab nach Holstein!

Nach unserem kleinen Ausflug steht fest, so viel Vielfalt gibt es sonst selten. Wir haben so einiges erlebt auf unserem Trip: Von Schafen, die uns vor die Füße gelaufen sind, über leckere Äpfel bis hin zu netten Menschen, die uns den Weg gezeigt haben, und lustigen Fischern in kleinen Häfen. Wir kommen schon ganz bald wieder, um noch mehr von dieser Region zu entdecken. Und wen wir bis jetzt nicht überzeugt haben, für den ist dann mit Sicherheit der richtige Tipp dabei. Holstein ist nämlich einfach nur schön.