Lily of the Valley

Lily of the ValleyBrunch & Lunch im Veggie-Himmel

Das Lily of the Valley gehört zu Geheimtipp wie das Fischbrötchen zu Hamburg – es ist einfach nicht wegzudenken. Umso schöner, dass wir euch endlich unsere Perle vorstellen können, an die wir unser Herz zur Mittagszeit verloren haben. Herzlich willkommen im Veggie-Paradies!

Klein aber oho!

Wir lieben den kleinen Laden.

Und auch das Team haben wir ins Herz geschlossen.

Bistro & Café

"Lily of the Valley" ist der poetische Name für das frühlingsfrische Maiglöckchen. Poesie und Frische zaubern Cengiz und sein Team uns auch jeden Tag aufs Neue auf Teller, Gaumen und direkt in unser Herz! Wie ein liebevolles Gedicht begeistert uns jeder Besuch in der Bahrenfelder Straße und entführt uns immer wieder auf eine außergewöhnliche, kulinarische Reise – egal ob zum Lunch oder leckeren Frühstück am Wochenende.

Viel Liebe, frische Beeren und knackige Nüsse

Das Lilys hat sich in den letzten drei Jahren zum richtigen Lunch-Hotspot in Ottensen entwickelt – kein Wunder bei diesem Chef: Cengiz hat seine Ausbildung im Portonovo hier in Hamburg gemacht und nach jahrelanger Gastro-Erfahrung kam der große Wunsch auf, sein Konzept von einem vegetarischen und veganen Angebot umzusetzen! Grundsatz seiner Überzeugung ist: "Ein leckeres Essen muss nicht aus Fisch oder Fleisch bestehen!" Und das beweisen er und sein Team uns täglich. Die Gerichte sind so lecker, dass man nichts vermisst, sondern im Gegenteil viel eher Lust auf noch mehr bekommt.

Unser All-Time-Favourite: die Italian Bolo!

Wir können gar nicht mehr zählen, wie oft die leckere Bolo schon in unseren Mägen gelandet ist!

Glückliche Fügung im Zentrum Ottensens

Unser Glück, dass Cengiz hier in Altona die passenden Räumlichkeiten gefunden hat, in denen tatsächlich auch schon zuvor vegetarisch gekocht wurde. Na, wenn das nicht Schicksal ist?! Alle Rezepte bei Lilys sind Cengiz Eigenkreationen, die häufig von der Italienischen Küche seines Mentors Francesco inspiriert sind und täglich frisch nach Bedarf gekocht werden. Im Lilys wird nämlich kaum Essen weggeschmissen – noch ein Punkt auf der Liste, für den wir das kleine Restaurant sehr schätzen!

Das Konzept

wechselndes Angebot

Wöchentlich wechseln die vegetarischen und veganen Gerichte auf der Karte, die ihr online auf der Website oder auf Instagram nachschlagen könnt. Nur eines bleibt immer gleich: die italienische Bolo. Auswählen könnt ihr dann zwischen vier unterschiedlichen Gerichten, die immer mit einem Beilagensalat, Beeren und Nüssen getoppt werden. Die Portionen sind der Knaller – wir kugeln immer zufrieden und pappsatt zurück ins Büro!

  • Preise

    Der Mittagstisch kostet zwischen 8-10 Euro und ihr werdet auf alle Fälle mehr als satt!

  • Veggie

    Hier gibt es nur vegetarische und vegane Gerichte und es fehlt uns an nichts – yummy!

  • Reservierung

    Auch ohne Reservierung sorgt das Team dafür, dass ihr nach kurzer Wartezeit einen Tisch bekommt.

  • Außenbereich

    Bei gutem Wetter könnt ihr entspannt dem Trubel von den Außenplätzen zusehen.

Cheers!

"Wir kochen hier mit der allerwichtigsten Zutat: Liebe!"

Ganz viel Liebe können wir an Cengiz und sein Team nur zurückgeben. Das Lily of the Valley überzeugt auf jeder Linie und macht uns in unserer Mittagspause immer wieder zu sehr glücklichen Menschen. Also schnappt euch euren Lieblingsmenschen und plant euren nächsten Lunch in Ottensen – wärmstens von unserer Redaktion empfohlen!

Unser Lieblingsplatz am Fenster!

Wochenendangebot

Leckeres Frühstück

Wer das Lily of the Valley am Samstag oder Sonntag besucht, kann sich durch die leckere Frühstückskarte schlemmen! Es gibt eine tolle Auswahl, die von Avocado-Stulle über Vanillequark bis hin zum Rührei oder fluffigen Pancakes reicht. We like!

Crazy Breakfast

7 Orte für ausgefallenes Frühstück

Dahlina-Sophie Kock

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Dahlina-Sophie Kock

Dahlina ist Nordlicht durch und durch. Als waschechte Dithmarscher Deern verliebt sie sich (stets mit ihrer Kamera bewaffnet) jeden Tag neu in unsere schöne Hansestadt. Zu einem Bierchen sagt sie nicht Nein und genießt jedes Konzert, das ihr in die Quere kommt. Wir nennen sie auch liebevoll „Die Frau mit den sieben Mägen“ – denn gutes Essen ist ihre Leidenschaft.