Tea Time im Park Hyatt

Tea Time im Park HyattTee trinken wie der englische Adel

Um die volle Mönckebergstraße macht ihr in der Weihnachtszeit lieber einen großen Bogen? Das liegt ganz bestimmt daran, dass ihr noch nicht bei einer traditionell englischen Tea Time auf den Emporen des Park Hyatts Platz genommen habt und euch vom Kamin habt wärmen lassen, während ihr das bunte Treiben unserer Stadt beobachtet habt. Wir schon! Und was sollen wir sagen: Wir haben uns für paar Stunden wie britische Prinzen und Prinzessinnen gefühlt.

Wir fühlen uns pudelwohl.

Kathrin Schaffner erklärt uns eine traditionelle Tea Time.

Eine Ruheoase im englischen Flair

Im zweiten Obergeschoss des Hyatts liegt die Park Lounge. In englisch, traditionellem Flair heißt man euch hier Willkommen. Das Ambiente lädt zum Wohlfühlen ein, ist jedoch ebenso anspruchsvoll. Wir werden freundlich begrüßt, man nimmt uns unsere Jacken ab. Ein Kamin, schicke Sessel, strahlend weißes Gedeck, runde Tische und bodengleiche Fenster, verdeckt von langen, zarten Vorhängen sorgen für den Charme eines Royal Landhauses. Wir bekommen den Platz auf der Empore zugewiesen. Von dort oben wirkt Hamburgs belebteste Einkaufsstraße wie ein seelenruhiges Winterwunderland.

Macht es euch vor dem Kamin gemütlich © Park Hyatt

So schick! © Park Hyatt

Mehr als Tea Time

Das Angebot des Park Hyatts

Das Park Hyatt ist zwar ein Hotel, doch es hat seine Pforten immer für uns Hamburger geöffnet. In maritimen Charme und hanseatischer Eleganz könnt ihr es euch in dem kleinen Apple-Komplex gemütlich machen. Dazu gehören das Apples Restaurant und die Apples Bar. Außerdem könnt ihr jederzeit für einen Afternoon Tea in der Park Lounge Platz nehmen. Besonders schön: Die Küche im Restaurant ist offen, so könnt ihr sehen, wie euer Gaumenschmaus zubereitet wird – außerdem stehen saisonale und regionale Produkte im Mittelpunkt der Zubereitung. Und dafür müsst ihr nicht mal Hotelgäste sein. Jeder ist Willkommen!

Hey Naschkatzen, hier seid ihr richtig!

Wir freuen uns über die Hamburger!

Kathrin Schaffner, Park Hyatt

It's Tea Time!

Nehmt Platz!

It's Time for Tea!

Die Tea Time im Hyatt ist ein Genuss für all unsere Sinne. Jedes einzelne der Gebäckstücke ist ein kleines Kunstwerk. Kein Wunder: Sie werden jeden morgen liebevoll in der hauseigenen Patisserie per Hand hergestellt. Aus über zwanzig Teesorten wählen wir unseren Favoriten. Den Klassiker, einen Earl Grey bekommen wir stilecht in einer kleinen Kanne auf einem Stövchen serviert. Schmeckt wie ein Stück London, Buckingham Palace – und fühlt sich auch so an!

Ein klassischer Earl Grey.

Süß und Herzhaft

Zu einem klassischen englischen Afternoon Tea gehören sowohl süße als auch herzhafte Leckereien. Beides bekommen wir richtig dick aufgefahren. Aber: First things first! Wir starten mit den süßen Häppchen: Macarons, Eclairs, Blaubeer- und Apfeltarte, Schokoladen-Zylinder, Windbeutel-Vanillecreme, Sauerrahm mit Aprikosenröster und Kresse, Französischer Nougat, Flowery Matcha und Aronia Gebäck. Eine Aneinanderreihung zuckersüßer Träume. Und das Beste kommt noch!

Mhhhh, so sweet!

Ginge es nach uns, würde jeder Nachmittag so aussehen.

Unsere süßen Highlights

Ofenwarme Scones, traditionell mit Clotted Creme und hausgemachten Marmeladen sowie der Granny Smith Apfel, zubereitet aus Champagner Creme, lassen unsere Geschmacksnerven endgültig explodieren!

Unser Highlight Nummer eins: der Granny Smith Apfel mit Champagner Creme.

Unser Highlight Nummer zwei: Ofenwarme Scones.

Marmelade und Clotted Creme machen die Scones noch leckerer.

Zu einer authentischen Tea Time gehört Herzhaftes

In kunterbunten Farben, liebevoll angerichtet bekommen wir noch Sandwiches gereicht: Roastbeef mit Trüffelmayonnaise, Räucherlachs mit Philadelphia-Meerrettich-Creme, klassische Gurken mit Frischkäse-Schnittlauch und Truthahnbrust mit Preiselbeerschmand. Wie das Gebäck sind auch die Sandwiches ein Kunstwerk für sich. Wir waren fast ein wenig traurig, als wir sie aufgegessen haben. Am liebsten würden wir noch einen Teller nachbestellen!

Für jedes hungrige Herz ist etwas dabei.

So bunt sind die Sandwiches!

Eine moderne Tea Time

Vor zwei Jahren hat das Park Hyatt das Konzept seiner Tea Time umgekrempelt: smart und casual soll es sein. Und das ist geglückt! Wir finden die traditionelle Tea Time ist die ideale Auszeit nach einem Weihnachtsbummel in der Innenstadt. Macht es euch mit euren Freunden und eurer Familie in der Vorweihnachtszeit gemütlich, gönnt euch etwas und lasst mal einen Nachmittag Ruhe einkehren. Probiert euch quer durch Süßes und Herzhaftes – und fühlt euch wie eine britische Prinzessin oder ein britischer Prinz.

Mhhh, dieser Windbeutel.

Was war das lecker!

  • Nice to know

    Auf dem Hoteldach wird eigener Honig produziert, den ihr euch für Zuhause mitnehmen könnt!

  • Unbedingt probieren:

    Schnappt euch einen Freund und probiert euch in der Apple Bar durch die beeindruckende Gin-Auswahl!

  • Muss ich reservieren?

    Unbedingt! Das könnt ihr aber ganz einfach online.

  • Uhrzeit

    Die Tea Time findet täglich von 14 Uhr bis 17 Uhr statt.

Wir kommen wieder, wenn heißt "It's Tea Time!"

It's Time for Tea

Gemütliche Tea-Time in Hamburg

Dahlina-Sophie Kock

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Lena Müller

Ihre Wohnung in der Schanze könnte Lena niemals hergeben. Wenn sie nicht mit Freunden an den Tresen des Schulterblatts sitzt, dann mit einem Buch im Café. Wie Lena über sich selber sagt, hat sie einen grottigen Filmgeschmack dafür aber einen spitzenmäßigen Musikgeschmack.