Treats Grünes Foodparadies im Grindelviertel

Willkommen und hereinspaziert im Treats.

Essen und gleichzeitig Pflanzen shoppen? Unsere beiden Lieblingsbeschäftigungen! Wenn das Ganze dann noch mit viel Liebe gemacht ist, kann es ja gar nicht mehr besser werden! Im Treats mitten auf der Grindelallee findet ihr zwischen Supermärkten und Friseurgeschäften ein kleines Paradies. Wir waren für euch da und haben den einzigartigen Laden ausgecheckt!

Geheimtipp Hamburg Rotherbaum Restaurant treats Dahlina Sophie Kock 083
Geheimtipp Hamburg Rotherbaum Restaurant treats Dahlina Sophie Kock 044

Laura, Andrew und Harry

Das sind die Gesichter hinter dem Treats auf der Grindeallee. Andrew und Laura haben sich vor Jahren beim Studium in Berlin kennengelernt und nach ihrer Rückkehr in die schönste Stadt der Welt im Jahr 2019 den einzigartigen Laden eröffnet. Sie wohnen direkt ein Haus weiter in Wohnungen übereinander und was könnte da besser passen als ein gemeinsamer Hund? So kam Harry ins Spiel und ist seitdem täglich mit im Treats, passt auf, chillt und begrüßt die Stammkunden! Niedlich, oder?

Geheimtipp Hamburg Rotherbaum Restaurant treats Dahlina Sophie Kock 009
Der ganze Laden ist voll mit Blumen und Pflanzen.
Geheimtipp Hamburg Rotherbaum Restaurant treats Dahlina Sophie Kock 016
Das Motto der beiden: Life is a bitch, treat it nice!
Geheimtipp Hamburg Rotherbaum Restaurant treats Dahlina Sophie Kock 031
Sogar der Kuchen wird hier fast täglich neu gebacken!

Eine Menge Arbeit

Unterschrieben haben die beiden Freunde den Vertrag am 1. April 2019, Andrews Geburtstag. Geöffnet werden konnte allerdings erst knapp fünf Monate später, im September. Bis dahin war es ein steiniger Weg: Der Laden musste komplett neu saniert und renoviert werden, es gab einen Wasserschaden, von dem Laura und Andrew nichts wussten, der Boden war total beschädigt und die Decke teilweise einfach nicht vorhanden und abgedeckt. Doch durch die Hilfe von Familie und Freunde konnte der Laden zu dem werden, was er heute ist!

Auch nach der Eröffnung gab es einige Baustellen auf der Grindelallee mit jeder Menge Krach und Schmutz. Aber die beiden haben sich nicht entmutigen lassen und ein echtes Paradies erschaffen!

Geheimtipp Hamburg Rotherbaum Restaurant treats Dahlina Sophie Kock 046
hier wird alles selbst gemacht!
Geheimtipp Hamburg Rotherbaum Restaurant treats Dahlina Sophie Kock 018
Blumen, Blumen und noch mehr Blumen.

Plants, Love & Food

Normalerweise findet ihr im Treats leckeres Essen und selbst gemachte Drinks, die ihr auch bei einem Stück Kuchen in dem Laden genießen könnt. Durch die seit über einem Jahr herrschende Pandemie mussten sich die beiden sympathischen Ladenbesitzer etwas Neues einfallen lassen. Und so sind sie auf die Idee gekommen, die freibleibenden Sitzmöglichkeiten mit jeder Menge außergewöhnlichen Pflanzen zu füllen. So findet ihr hier alles von kleinen Babykakteen über Schnittblumen bis hin zu Eukalyptusbäumen.

„Das war eine richtig gute Entscheidung mit den Pflanzen, weil der Laden jetzt viel mehr auffällt. Viele Leute kommen rein und fragen, ob wir neu geöffnet haben.“

Laura vom Treats

Geheimtipp Hamburg Rotherbaum Restaurant treats Dahlina Sophie Kock 079
Was für ein schöner Anblick!
Geheimtipp Hamburg Rotherbaum Restaurant treats Dahlina Sophie Kock 049
Auch für Veganer ist vieles dabei!
Geheimtipp Hamburg Rotherbaum Restaurant treats Dahlina Sophie Kock 073
Fermentierte Linsentaler mit einem Curry, der Hammer!
Geheimtipp Hamburg Rotherbaum Restaurant treats Dahlina Sophie Kock 043
Eine perfekte Abkühlung ist der selbst gemachte Roiboos-Maracuja-Eistee!

Das Essen: Eine Mischung aus deutscher und tamilischer Küche

Tamilische Küche? Richtig gehört, Andrew hat tamilische Wurzeln und diesen Einfluss findet man auch im Essen wieder. Beim Treats wird so gut wie alles selbst hergestellt und gekocht und das Ergebnis kann sich sehen lassen! Alle paar Tage gibt es neue Dinge auf der Karte zu finden, die man nicht überall finden kann. Habt ihr zum Beispiel schon mal Zitronenspätzle gegessen? Wir haben probiert und können euch sagen: Es war der Wahnsinn!

Auch sonst wird alles ausprobiert. Andrew hat vor Kurzem einen Fleischwolf geschenkt bekommen und nun ist sein nächstes Projekt, vegane Wurst herzustellen. Letztes Jahr haben die beiden selbst gemachtes Eis in den verrücktesten deutschen und tamilischen Sorten verkauft! Die Mischung der beiden Küchen kommt gut an, sagt Andrew, auch wenn er aufpassen muss, die Gerichte nicht zu scharf zu kochen!

Geheimtipp Hamburg Rotherbaum Restaurant treats Dahlina Sophie Kock 039
Andrew erzählt uns von der treuen Unterstützung, die sie bekommen!

Treue Kunden

Nach seiner Eröffnung im September 2019 hatte das Treats super schnell treue Stammgäste. Viele Menschen aus der Nachbarschaft schauen neugierig vorbei und entdecken das außergewöhnliche Essen für sich. Ein Nachbar hat sogar eine Flatrate gebucht, bei der er fünfmal die Woche Essen abholen kann. Ein anderer wünscht sich ganz besonderen Obstsalat und Andrew und Laura gehen wie selbstverständlich auf all diese Extrawünsche ein, ein echtes Traumteam die beiden! Nach unserem Besuch könnten wir uns auch vorstellen, Stammkunden zu werden!

„Ich habe das Gefühl, die Leute, die einmal hier waren, die bleiben auch.“

Andrew vom Treats

Family First

Natürlich wäre vieles ohne Andrews Familie gar nicht möglich gewesen! Beim Treats ziehen alle an einem Strang und dabei kommt nur das Beste raus: Andrews Mutter hilft tatkräftig beim Kochen und Kreieren der wechselnden Gerichte, die Schwester backt den leckeren Kuchen und ihr Mann hilft leidenschaftlich mit, sei es beim Kochen oder bei Fahrten zum Großmarkt um vier Uhr in der Frühe! Und ganz besonders lobt Andrew seinen Papa, denn ohne ihn wäre der Laden überhaupt nicht möglich gewesen. Der Papa hat selbst einen Blumenladen „Der Geheime Garten“ und konnte Andrew so Tipps und Tricks mit an die Hand geben! Wie schön es ist, was durch Familie alles möglich wird!

Geheimtipp Hamburg Rotherbaum Restaurant treats Dahlina Sophie Kock 020
Auch von außen ganz schön auffällig.

Im Treats gibt es eine Mischung aus tamilischem und deutschem Essen. Klingt genau so lecker und exotisch, wie es ist! Zudem könnt ihr dort momentan jede Menge besondere Pflanzen kaufen!

Das Treats ist auf der Grindeallee zu finden.

Einfach mit dem 5er Richtung Hauptbahnhof und dann bei der Haltestelle „Universität Hamburg“ aussteigen!

Geheimtipp Hamburg Rotherbaum Restaurant treats Dahlina Sophie Kock 041
Bis bald, wir kommen wieder!