7 Bücher aus & für Hamburg Eine Portion Hamburg zum Lesen

Lesen – täglich tun wir es, doch leider viel zu selten. ‚Mehr Lesen‘ ist zu einer Floskel geworden, die wir am Anfang des Jahres auf unsere Liste mit Vorsätzen schreiben oder in Sätze einbinden, die mit „Ich sollte mal wieder“ anfangen und einem leisen Seufzen aufhören. Dabei gibt es so viele Geschichten da draußen, die nur darauf warten, euch in ihren Bann zu ziehen und in fremde Welten zu entführen. Also: Schluss mit den Ausreden! Wir haben uns auf die Suche nach den besten Büchern gemacht, deren Schauplatz unser schönes Hamburg ist und was sollen wir sagen – gemeinsam mit euch sind wir fündig geworden und zeigen euch eine Leseliste, die es in sich hat!

Töchter einer neuen Zeit von Carmen Korn
© Rowohlt Verlag
Ein Jahrhundert Hamburg

Töchter einer neuen Zeit von Carmen Korn

Weitere Informationen

Wer dieses Buch aufschlägt, der findet sich im Jahr 1919 in Hamburg Finkenau wieder. Hier macht die 19 jährige Henry Godhusen eine Hebammenausbildung in der Frauenklinik und wird auf ihrem Lebensweg von drei Freundinnen begleitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die etwas naive Ida wohnt im Hofweg in einem herrschaftlichen Haus und weiß nicht viel von dem, was sich in der Welt außerhalb ihrer Beletage abspielt. Käthe dagegen kommt aus einfachen Verhältnissen und engagiert sich für die Kommunisten. Und dann ist da noch Lina. Als alleinstehende Lehrerin führt sie ein eher unkonventionelles Leben. Töchter einer neuen Zeit ist der erste Roman einer Jahrhundert-Trilogie, in der wir die vier Frauen auf ihrem Weg durch Höhen und Tiefen begleiten und durchleben, wie sehr die Geschehnisse in der Welt und persönliche Schicksalsschläge ein Leben prägen können! Alles vor der Kulisse unseres wunderschönen Hamburgs.

Verlag: Rowohlt Verlag
ISBN: 978-3-499-27213-4

Die Entdeckung der Currywurst von Uwe Timm
© Kiepenheuer & Witsch Verlag
Hamburg für stolze Hamburger

Die Entdeckung der Currywurst von Uwe Timm

Weitere Informationen

Es ist der 29. April 1945, als sich Lena Bücker und der junge Marinesoldat Hermann Bremer in Hamburg über den Weg laufen. Und ehe sie sich versehen, fliehen sie bei einem der letzten Bombenalarme des Zweiten Weltkriegs gemeinsam in einen Luftschutzraum. Der Anfang einer romantischen Liebesgeschichte? Nicht ganz. Denn die eigentliche Geschichte, die Uwe Timm erzählt, spielt im Hamburg der 80er Jahre, in der wir den Erzähler zu einem Besuch im Altersheim begleiten, wo er die inzwischen gealterte Lena Bücker besucht. Denn vor 40 Jahren hat Lena in ihrem Imbissstand am Hamburger Großneumarkt die Currywurst entdeckt. Uwe Timms Novelle ist zu einem absoluten Hamburg-Klassiker der Literatur geworden und sollte unbedingt auf eurer Leseliste einen Platz finden. Um es mit Lenas Worten zu sagen:  „Is ne lange Geschichte, sagte sie. Mußte schon n bißchen Zeit haben.“ (S. 15)

Verlag: Kiepenheuer&Witsch
ISBN: 978-3-462-02881-2

Revolverherz von Simone Buchholz
© Droemer Knaur Verlag
Hamburg für Krimi Fans

Revolverherz von Simone Buchholz

Weitere Informationen

Ihr liebt die schnoddrige Hamburger Schnauze, der man besser nicht blöd kommen sollte? Dann solltet ihr unbedingt einmal in die Hamburger Krimireihe von Simone Buchholz reinlesen. Im Verlauf der elf bisher erschienen Krimis könnt ihr die Deutsch-Amerikanische Staatsanwältin Chastify Riley auf ihren Mordermittlungen in Hamburg begleiten. In dem ersten Buch ihrer Krimi-Reihe Revolverherz  folgen wir Riley durch den Hamburger Frühling, während ein rätselhafter Serienkiller an der Elbe seine weiblichen Opfer drapiert. Viele von ihnen sind Nachtclub-Tänzerinnen, die sich ihr Geld auf dem Hamburger Kiez verdienen. Simone Buchholz zeichnet ihre raffinierte und Hamburg-verliebte Protagonistin so gut, dass es sich anfühlt, als würde man an Rileys Seite im Dunkel der Nachtclub-Szene ermitteln. Jeder Band von Simone Buchholz ist nicht nur unheimlich fesselnd, sondern auch eine Liebeserklärung an Hamburg. Also: Lesen!

Verlag: Knaur TB
ISBN: 978-3-426-50037-8

Schnell.liebig von Lina Mallon
© Eden Books
Hamburg für's Herz

Schnell.liebig von Lina Mallon

Weitere Informationen

Auf der Suche nach Liebe stolpert die „Generation Beziehungsunfähig“ von einem Tinder-Date ins nächste, hat laut eigener Aussage kein Problem damit, Single zu sein und sehnt sich insgeheim doch nach der großen Liebe. Die Hamburger Autorin Lina Mallon räumt in diesem Buch mit all den Datingmythen unserer Neuzeit auf, erzählt davon, wie schmerzhaft sich Unverbindlichkeit und Trennungen anfühlen und kommt schließlich zu dem Schluss: Wir sind verdammt „schnell-liebig“ geworden. Wir geben in dem von Dating-Apps propagierten Überangebot an potentiellen Seelenverwandten viel zu schnell auf, wenn uns schon eine Kleinigkeit an unserem Dating-Partner nicht passt. Einmal rechts swipen und: „Der nächste bitte.“ Dabei will Liebe nicht gesucht, sondern riskiert werden! Und am Ende zählt doch eigentlich nur eins: Nicht, dass wir den perfekten Partner finden. Sondern, dass wir bei uns selbst ankommen. Eine absolute Leseempfehlungen, für die, die in den Zwanzigern irgendwie zwischen den Stühlen sitzen oder die wieder an die Liebe glauben wollen.

Verlag: Eden Books
ISBN: 978-3-95910-253-7

Hamburg für ein Stück Geschichte

Der blaue Tod von Boris Meyn

Weitere Informationen

Hamburg Ende des 19. Jahrhunderts – 1892 ist einer der heißesten Sommer seit Jahren. Und der perfekte Nährboden für den blauen Tod, der sich in der Hansestadt breit macht und tausende Opfer fordern wird. Die Cholera. In der engen und heißen Stadt wird der Anwalt Sören Bischop in einem Vermisstenfall eingeschaltet. Ein Kind wird gesucht und während Sören die Spuren verfolgt, gerät er immer tiefer in die Abgründe einer Stadt, die so rasant wächst, wie das Elend der Armen. Das Klima in den lichtlosen Vierteln der Stadt ist nicht nur die Brutstätte für Verbrechen, sondern auch für eine Krankheit, die schleichend die ganze Stadt erobert. Boris Meyn ist ein Meister des historischen Kriminalromans und bindet die Geschichte unserer Stadt so gut in seine Erzählung ein, dass diese Form von Geschichts-Unterricht nur Spaß machen kann!

Verlag: Rowohlt Taschenbuch
ISBN: 978-3-499-23894-9

Das Skript von Arno Strobel
© Fischer Verlag
Hamburg zum Gruseln

Das Skript von Arno Strobel

Weitere Informationen

Heike Kleenkamp, die Tochter eines Hamburger Zeitungsverlegers, wird vermisst. Wenige Tage später erhält die Studentin Nina Hartmann ein Päckchen. Darin: eine rätselhafte Botschaft – auf Menschenhaut geschrieben… Die DNA-Analyse ergibt, dass die Haut von der Vermissten stammt. Schnell kommt die Polizei darauf, dass hier das Vorgehen eines Täters aus einem Kriminalroman nachgeahmt wird. Dem Roman des früheren Bestsellerautor Christoph Jahn. Doch Jahn schiebt die Schuld auf einen geisteskranken Fan, der bereits vor Jahren Verbrechen aus seinen Romanen nachgestellt haben soll, in denen der Serienkiller seinen Roman auf der Haut junger Frauen schreibt. Die grausige Geschichte scheint sich zu wiederholen und die Polizei findet sich in einem Wettlauf mit der Zeit wieder. Eine absolute Leseempfehlung für alle, die sich mal wieder bei ihrer Lektüre in den Sofakissen verkriechen wollen!

Verlag: Fischer Verlag
ISBN: 978-3-596-19103-1

Der Mann im Strom von Siegfried Lenz
© Hoffmann & Campe
Ein Hamburger Klassiker

Der Mann im Strom von Siegfried Lenz

Weitere Informationen

Wer mal wieder Lust auf einen richtigen Klassiker hat, der sollte Siegfried Lenz Der Mann im Strom eine Chance geben. Der Roman spielt in den Nachkriegsjahren in Hamburg. Der Wiederaufbau der verwüsteten Stadt ist in vollem Gange und auf dem Grund des Hafenbeckens und im Strom liegen noch die Wracks vergangener Bombardierungen. Von dem Aufschwung des Wirtschaftswunders ist noch nicht viel zu spüren und jeder kämpft um einen Job, um seine Existenz zu sichern. Hinrichs, der Protagonist von Lenz Roman, ist als Taucher seit mehr als zwanzig Jahren in das brackige Hafenwasser hinabgestiegen, um dort Bergungsarbeiten nachzugehen. Doch langsam zählt er zum alten Eisen und verliert seine Anstellung. Der zweifache Vater will seine Anstellung nicht verlieren und macht sich durch das Fälschen von Papieren zehn Jahre jünger, um einen neuen Job zu finden. Der Plan geht auf, doch jeder Tauchgang fällt ihm schwerer. Bis die Luft schließlich knapp wird…

Verlag: Hoffmann & Campe
ISBN: 978-3-455-00580-6

Hamburg von Hamburgern Eure Empfehlungen

Wir haben euch gefragt, welche Hamburg Bücher ihr empfehlen würdet. Das hier waren eure Antworten:

  • Blutadler – Craig Russell
  • Die Hamburg-Reihe von Petra Hülsmann
  • Die Musketierreihe – Ute Krause
  • Die kleine Geschichte einer großen Liebe – Hubertus Meyer-Burckhardt
  • Bücher von Petra Oelker
  • Lucian – Isabel Abdi
  • Altes Land – Dörte Hansen
  • Die Bertinis – Ralph Giordano
  • So was von da – Timo Hanekamp
  • Taxi – Karen Duve
  • Die Villa am Elbstrand (Reihe) – Charlotte Jacobi
  • Der Tote im Fleet – Boris Meyn
  • Elses Geschichte – Ein Mädchen überlebt Ausschwitz – Michail Krausnick
  • Das große Hamburg-Erklär-Buch – Jörn Tietgen
  • Hamburg Schulterblatt – Kai Lüdders
  • Der aus den Docks –  Abenteuer im Hafen – Mario Giordano
  • Das geheime Netzwerk der Natur – Peter Wohlleben
  • Die Schönheit der Begegnung – Frank Bernbach
  • Die Hansen Saga – Ellin Carsta
  • Jeremias Voss – Ole Hansen ( nur als E-Book verfügbar)
  • Hafenlichter – Jens Eisel
  • Der goldene Handschuh – Heinz Strunk

Ihr habt auch noch eine Empfehlung? Immer her damit. Schickt uns eine E-Mail an moin@geheimtipphamburg.de oder eine DM auf Facebook oder  Instagram.

Und los geht's mit dem Schmökern!