BLACK FOREST BAR by henn

BLACK FOREST BAR by hennSchwarzwald-Flair in Eppendorf

Hip und modern, aber gleichzeitig traditionell: Die BLACK FOREST BAR by henn hat die Schwarzwaldatmosphäre direkt nach Hamburg transportiert. Die charmante Bar lässt nicht nur das Eppendorfer Nachtleben pulsieren, sondern trifft mit ihren unkonventionellen Drink-Kompositionen voll unseren Nerv. Kommt, stoßt mit uns auf Tobias und seinen schicken Laden an!

Macht es euch im Souterrain gemütlich!

Das magische Bar-Dreieck

Wer auf wuchtige Highballs, feine Drinks und kreative Cocktails steht, sollte sich unbedingt Richtung Eppendorf bewegen. Denn hier reiht sich die BLACK FOREST BAR ins magische Bardreieck um die Boilerman Bar und dem Botanic District in Hoheluft ein. Moderne Barkunst und klassisches Ambiente werden hier groß geschrieben und vor allem von Chef und Personal gelebt.

Der Look macht's

Die BLACK FOREST BAR liegt im Herzen Eppendorfs unweit von der U-Bahn Station Eppendorfer Baum entfernt. Wir werden herzlich von Inhaber und Küchenchef Tobias Henn, schnieke mit Weste und Krawatte gekleidet, empfangen. Auch sein Team ist so schick angezogen, denn Tobias legt viel Wert auf Wiedererkennung.

Und so cool geht's auch beim Interieur weiter! Die im Souterrain liegende Bar bietet viele interessante Facetten: ob moderne Schwarzwaldporträts an den Wänden, die Lampen im Industrial Look, gemütliche Sitzecken oder der lange Tresen, der direkt auf eine lange Nacht an der Bar einlädt.

Tobias mixt uns einen Johannisbeer Bramble!

Klassische Drinks mit dem nötigen Twist

Wir machen es uns am Tresen gemütlich. Und Tobias wäre kein richtiger Bartender, wenn er uns nicht direkt mal zwei seiner Signature-Drinks mixen würde.

Zusammen mit Barchef Philipp hat er eine Karte entwickelt, die sich sehen lassen kann! Ein Gibson in Baden oder doch lieber ein Bratapfel – was darf's sein? "Der Bratapfel wird hier oft bestellt und ist einer unser beliebtesten Drinks", erzählt uns Tobias und zückt sofort den Shaker. Der Bratapfel ist hier kein Dessert, sondern eine Art Pisco Sour mit der dazugehörigen Schwarzwald-Note und einfach verdammt lecker – da wäre man selbst in Peru stolz!

Unsere Drinks haben immer einen Twist – entweder ersetzen wir die Hauptkompenente teilweise oder gleich komplett mit einem Schwarzwaldprodukt.

Tobias Henn, Inhaber der BLACK FOREST BAR

Hinterm Tresen fühlt sich Tobias wohl.

Heimatliebe

Aber woher rührt eigentlich der ganze Schwarzwald-Flair? Das ist ganz easy zu beantworten: Tobias kommt ursprünglich aus dem Schwarzwald und hat sich nach jahrelanger Erfahrung in der Hamburger Gastro-Szene seinen persönlichen Traum von der eigenen Bar erfüllt.

"Ich habe das Konzept erst entwickelt, als ich wusste, welche Location es wird", sagt er uns und ergänzt, dass Eppendorf das ideale Pflaster für die Bar mit Schwarzwald-Twist sei, da die Menschen hier offen für neue Konzepte sind, aber auch die nötige Qualität und Hingabe zu schätzen wissen. Mit der BLACK FOREST BAR hat Tobias einen interessanten Mix aus Altbewährtem, Modernem und ganz viel Heimatliebe erschaffen.

Tobias im Gespräch mit uns.

Hier versteckt sich die BLACK FOREST BAR.

Mit den Schwarzwälder Speisen hole ich mir natürlich auch ein Stück Heimat in den hohen Norden.

Tobias Henn, Inhaber der BLACK FOREST BAR

Schmaust eine leckere Brotzeit! © BLACK FOREST BAR

Für's G'schmäckle

Die spitzenmäßigen Drinks sind aber noch nicht alles. Tobias hat aus seiner alten Heimat natürlich nicht nur Flüssiges importiert. Aus alten Familienrezepten hat er eine Speisekarte entwickelt, die sich liest wie ein Gedicht. Von handgeschabten Käsespätzle über Maultäschle vom Wildschwein bis hin zum klassischen Vesperbrett (Brotzeit) wird hier auch der Hunger auf ganz hohem Niveau gestillt.

Wer sich nicht entscheiden kann, der sollte die Black Forest Tapas bestellen, hier gibt's eine kleine kulinarische Reise durch den Schwarzwald. Übrigens bezieht Tobias ein Großteil der Produkte direkt aus dem Schwarzwald – das finden wir spitze und vor allem authentisch!

Food & Drinks

Was solltet ihr hier probieren?

Bratapfel: Ein klassischer Pisco Sour mit Schwarzwälder Bratapfel-Likör.

Johannisbeer Bramble: Ein erfrischender Cocktail, bei dem ihr selber entscheidet, wie süß ihr ihn trinken möchtet.

Rothaus Tannenzäpfle vom Fass: Yes, es gibt hier tatsächlich das kultige Bier aus Baden vom Fass und zwar entweder als Pils oder sogar als Weizen.

Handgeschabte Spätzle: Wer hier das erste Mal einkehrt, muss unbedingt die Spätzle probieren – einfach lecker!

Wir kommen wieder – cheers!

All night long

Und wer geht nun am besten in die BLACK FOREST BAR? Jeder, der Lust auf ein Feierabendbierchen, kreativ gemixte Drinks oder einfach nur für eine leckere Brotzeit hat. Hier wollt ihr gar nicht mehr nach Hause gehen! Die BLACK FOREST BAR ist das perfekte Match für Eppendorf und hat Hamburg um eine Abendattraktion reicher gemacht. Und selbst wer nicht trinken will, findet auf der Karte deftige Speisen wie in Baden. Schwarzwaldatmosphäre mitten in Hamburg – wir sagen, das passt super zusammen!

Dahlina-Sophie Kock
Letzte Collage: BLACK FOREST BAR

Dieser Artikel ist in Kooperation mit der BLACK FOREST BAR by henn entstanden.

Jan-Martin Bauer

Jan-Martin kommt aus Hamburgs Süden und liebt es, neue Restaurants und Bars in der schönsten Stadt der Welt zu entdecken. In seiner Freizeit spielt er Fussball und singt für sein Leben gerne Karaoke.