La Rosa Mi Barrio

La Rosa Mi BarrioKommt, wir gehen auf kulinarische Weltreise!

Zwischen Industriegebiet und Bürogebäuden versteckt sich eine kulinarische Perle: das La Rosa Mi Barrio! Dort könnt ihr euch nicht nur mit leckeren internationalen Spezialitäten den Bauch voll schlagen, sondern auch noch zu lateinamerikanischen Rhythmen das Tanzbein schwingen. Nirgends fühlt sich unser Hamburgo so südamerikanisch an wie in diesem Restaurant in Hammerbrook!

Das La Rosa Mi Barrio bietet viel Platz für lange Abende!

Der Traum lebt

Jan-Michael Nuñez ist ein wahrer Allrounder. Der gebürtige Peruaner hat Anfang des Jahres das YaKu im Grindel eröffnet und Hamburg damit um einen Food-Hotspot reicher gemacht. Aber schon lange vor der Eröffnung hat er sich in der Hamburger Gastro-Szene einen Namen gemacht und die peruanische Küche in unsere Hansestadt gebracht. Sein erstes Projekt Mi Barrio startete schon vor über zehn Jahren und hat Kiez-Besuchern Ceviche & Co. näher gebracht. Irgendwann war aber einfach nicht mehr genug Platz in dem Lokal auf der Reeperbahn und so entschloss er sich, nach einer geeigneten Location für große Latino-Events und echte südamerikanische Speisen zu suchen – und wurde in Hammerbrook fündig!

Jan-Michael ist ein wahrer Food-Visionär.

La Rosa + Mi Barrio = La Rosa Mi Barrio

Er entdeckte das portugiesische Restaurant La Rosa und stellte gemeinsam mit dessen Besitzer jede Menge Gemeinsamkeiten zwischen der Küche Perus und Portugals fest. Aus La Rosa wurde kurzerhand La Rosa Mi Barrio – ein Ort mit vielen internationalen Speisen, vor allem von der Iberischen Halbinsel und Südamerika, und eine Event-Location für lateinamerikanische Abende mit Live-Musik!

Erstmal snacken!

Hier ist alles original wie zuhause, wir passen nichts an den europäischen Gaumen an. Die Leute sollen die echte lateinamerikanische Küche kennenlernen.

Jan-Michael, Besitzer vom La Rosa Mi Barrio

Speisen wie in Südamerika

Wir haben Jan-Michael schon im YaKu kennengelernt und wie damals empfängt er uns herzlich und sorgt dafür, dass man sich hier als Gast direkt wohl fühlt. Das La Rosa Mi Barrio liegt im Industriegebiet Hammerbrooks, ist aber easy mit der Bahn zu erreichen. In Hammerbrook hat Jan-Michael die perfekte Location für ein familienfreundliches Restaurant mit genügend Platz und lange, ausschweifende Tanznächte gefunden. Das Konzept des Ladens ist schnell klar: Hier kommen die Speisen wie in der Heimat auf den Tisch – volle Teller und wie bei Oma.

Fiesta Latina

Das La Rosa Mi Barrio ist riesig! Als wir durch die Tür kommen, springt uns sofort die große Tanzfläche entgegen und wir können uns direkt vorstellen: Hier bekommt man neben leckerem Essen auch große Fiestas! Bilder aus Südamerika, Kakteen und eine einladenden Bar sorgen für urige Stimmung und versprühen einen ganz eigenen Charme – eben wie auf dem Latino-Kontinent.

Thunfischsuppe, Lomo Saltado oder Ceviche – ein südamerikanischer Traum!

Comida Latina

Damit wir einen Eindruck vom speziellen Food-Erlebnis bekommen, tischt uns Jan-Michael einen bunten Mix aus der Speisekarte auf. Von ecuadorianischer Thunfischsuppe über Roast Beef mit typisch-portugiesischen Röstkartoffeln bis hin zu Anticuchos (marinierte Rinderherzen) mit einer verdammt guten Huancaína-Sauce oder vegetarischem Lomo Saltado (ein peruanisches Pfannengericht mit Gemüse) ist hier alles dabei, was das Herz begehrt. Comida latina at its best!

Im La Rosa Mi Barrio fühlt man sich wie in Südamerika – es ist stimmungsvoll, ausgelassen und gemütlich.

Jan-Michael, Besitzer des La Rosa Mi Barrio

Teamwork makes the foodie dream work!

Während uns Jan-Michael die einzelnen Speisen erklärt, setzen sich auch die beiden Köche zu uns. Einer ist Portugiese und hat das La Rosa geführt, der andere ist Peruaner. Zwei kreative Köpfe, die für Vielfalt auf der Karte sorgen. Ob denn viele kulinarische Gemeinsamkeiten zwischen Portugal und Südamerika herrschen, fragen wir die beiden. Die Antwort: Jein. Die Kulturen ähneln sich sehr und in beiden Regionen wird Fisch gegessen – aber ganz unterschiedlich interpretiert!

Exotische Drinks

So viel Essen macht natürlich auch durstig und da im La Rosa Mi Barrio auch viel gefeiert wird, dürfen die passenden Drinks nicht fehlen. Hausgemachter Pisco Sour gehört genauso zum Bar-Repertoire wie die klassischen Cocktails Margarita, Caipirinha und Co. Aber es wird auch exotisch – frische Chicha Morada (ein aus lila Mais gewonnenes Erfrischungsgetränk) oder Inka-Cola (ein gelbes peruanisches Softgetränk) beamen uns direkt nach Südamerika. Natürlich darf das Bier auch nicht fehlen, so gibt es importiertes kolumbianisches oder peruanisches Pils – mehr Lateinamerika geht nicht.

Und während wir die letzten Schlücke unseres Pisco Sours genießen, wissen wir: das war nicht das letzte Mal im La Rosa Mi Barrio für uns – denn so viel Herzlichkeit und südamerikanischen Charme bekommt man nur selten in Hamburgo!

Viel Gold, viel Südamerika

Event-Location

Genug Platz für große Partys!

Wenn ihr demnächst eine große Feier plant, dann ist das La Rosa Mi Barrio eine super Adresse. Dort gibt's nicht nur Platz für über 200 Personen, sondern auch ein individuelles Catering!

Salud!

YaKu

Peruanisch & Mexikanische Küche

Dahlina-Sophie Kock & Lisa Knauer

Dieser Beitrag ist in bezahlter Kooperation mit "La Rosa Mi Barrio" entstanden.

Jan-Martin Bauer

Jan-Martin kommt aus Hamburgs Süden und liebt es, neue Restaurants und Bars in der schönsten Stadt der Welt zu entdecken. In seiner Freizeit spielt er Fussball und singt für sein Leben gerne Karaoke.