Radporterin #2 Fiete, das erste tätowierte Fahrrad der Welt

„Sag mal Fiete, hat’s wehgetan?“, fragt Lara-Maria Wichels und lacht. Vor ihr steht aber kein frisch tätowierter Typ, sondern ein Singlespeed – das erste tätowierte Fahrrad der Welt! Wir haben unsere Radporterin auf ihrer ganz besonderen Mission begleitet und für euch herausgefunden, wer oder was hinter dem verrückten Rad steckt.

Let's check it out!

Die Radporterin

Gemeinsam mit ihrem Fahrrad steuert Lara tolle Orte, spannende Projekte und interessante Leute an. Wir begleiten sie und berichten euch über ihre Erlebnisse. Bleibt dran!

Wow, ein echter Hingucker!

Hey Tattoo-Fiete!

Da ist das Ding – das erste tätowierte Fahrrad der Welt! Von oben bis unten ist Fiete mit typischen St. Pauli-Motiven übersät und trägt so einen ganzen Stadtteil auf seinem Rahmen. Auf dem Oberrohr die Reeperbahn, auf dem Unterrohr den Hafen und auf der Sattelstange die Landungsbrücken, mit allem, was dazu gehört. Mit diesem mega coolen Gefährt steigt die Vorfreude, die schönsten Ecken von St. Pauli und den Rest der Stadt zu erkunden.

Ein Fahrrad und Leder hatte ich definitiv noch nicht unter der Nadel – darum war ich sofort begeistert von der Idee!

Catharina Pomorin aus Deutschlands ältester Tätowierstube

Fiete: ein Gemeinschaftsprojekt

Hinter dem Kunstwerk steckt die Stadt Hamburg und Catharina Pomorin, Tätowiererin aus Deutschlands ältester Tätowierstube auf dem Hamburger Berg. Mit Nadel, Tinte und ganz viel Herzblut hat sie das mit Leder bezogene Fahrrad tätowiert. Übrigens das erste Mal, dass sie etwas anders als Haut tätowiert hat. Liebe Catharina, diese Premiere ist dir hervorragend gelungen!

Neben Catharina Pomorin von der ältesten Tätowierstube haben auch Hauke Clausen, Inhaber von Tool Bikes und Stefan Urbach von Lederfeinkost an dem Fahrrad mitgewirkt.

Fans von Fiete.

TATTOO-TRADITION AUF DEM HAMBURGER BERG Die älteste Tätowierstube Deutschlands

Seit 1946 wird auf St. Pauli gemalt, gezeichnet und gestochen. Vor über 70 Jahren öffnete Paul Holzhaus in der Seilerstraße seine Tätowierstube, mit der er dann 1951 auf den Hamburger Berg zog. Über die Jahre änderte sich zwar der Besitzer, aber nicht das Prinzip: Tattoos sind Leidenschaft, Handarbeit und eine Lebenseinstellung.

Das frisch tätowierte Fiete-Fahrrad.

Fahr ein schöneres Hamburg, Fiete!

Das Tolle an Tattoo-Fiete? Er sieht nicht nur super aus, sondern hat auch noch jede Menge Ideen für die nächste Radtour im Gepäck. „Darf ich?“, fragt Lara und kann es kaum erwarten, mit Fiete ein Spritztour über den Kiez zu drehen. Helm auf und ab die Post! Über die Straßen von St. Pauli geht’s zu DEM Sommerhotspot am Hafen: dem Park Fiction. 

Dort hat man übrigens nicht nur Blick auf die Pötte der Elbe, sondern auch auf die Veloroute 12 – die verläuft vom Fischmarkt bis zur Neustadt.

Ab durch den Kiez!
Kurze Pause!
Auf großer Fahrt.

Ein Fahrrad für St. Pauli

St. Pauli und Fiete, das passt wie Arsch auf Eimer. Der Stadtteil ist bunt, vielfältig – und voller Tattoo-Fans. Fiete ist also nicht nur das erste tätowierte Fahrrad der Welt, sondern auch eine Ode an den Kiez. Doch was sagt St. Pauli zu seinem Denkmal auf zwei Rädern? Hat Fiete Fans? Aber sowas von!

St. Pauli + Fiete = Liebe

Darf ich dich mal was fragen: Wie findest du mein Fahrrad?

Radporterin Lara-Maria Wichels

Tattoo-Fiete für St. Pauli.

Fans von Fiete aufgepasst!

Wer sich jetzt Hals über Kopf in Fiete verliebt hat, der streicht sich den Sommer 2020 am besten schon mal dick und fett im Kalender an. Dann wird Tattoo-Fiete auf der Millerntor Gallery für einen guten Zweck versteigert und ihr habt die Chance, den Rest eures Lebens gemeinsam zu verbringen!

ALLES ÜBER DIE AKTION Fahr ein schöneres Hamburg

Radporterin Lara ist im Auftrag der Stadt Hamburg unterwegs. Die möchte nämlich mehr Fahrräder auf unsere Straßen bringen und hat deshalb die Kampagne „Fahr ein schöneres Hamburg“ ins Leben gerufen. Die Geschichten von Lara sind nur ein kleiner Teil davon. Auf der Website findet man neben aktuellen News zum Radverkehr in Hamburg auch noch jede Menge Fahrradrouten, Services und sogar ein Magazin! Schaut doch mal rein!

Schön war's, Fiete!

Ready for more?

So einzigartig Fiete auch ist – er bleibt nicht das einzige Fiete-Rad. Unter dem Motto „Fahr ein schöneres Hamburg“ plant die Stadt Hamburg nämlich noch viele weitere kreative Singlespeed-Räder, die mit ihrem Design eine Facette der Hansestadt darstellen sollen. Wir sind gespannt, was noch so kommt, und halten euch natürlich auf dem Laufenden. 

Ciao, St.Pauli!