Unterwegs mit MOIA

Unterwegs mit MOIAPer Spaceshuttle zu unseren 7 Lieblingsspots der Stadt

Wenn sich eine dicke Wolkendecke über unser Hamburg legt und die Temperaturen auf einstellige Werte sinken, würden wir uns am liebsten für das nächste halbe Jahr im Bett verkriechen. Wäre da nicht unsere unbändige Entdeckerlust, die uns selbst an noch so grauen Tagen vor die Tür zieht. In solchen Momenten packen wir uns dick ein, zücken unsere Handys und erkunden die Stadt einfach mit MOIA. Kommt mit auf unsere kleine Spaceshuttle-Tour zu unseren sieben Lieblingsspots!

Einsteigen, es geht los!

Was ist MOIA?

Hamburgs neuer Ridesharing-Service

Seit etwa einem halben Jahr gleiten die schwarz-goldenen futuristischen Autos über die Straßen unserer Hansestadt – leise, umweltfreundlich und mit Elektroantrieb.

Um mit den galaktischen Shuttles von A nach B zu kommen, braucht ihr eigentlich nur die MOIA App. Dort gebt ihr den Start- und Zielort ein, sucht eine Fahrt und erfahrt wenig später, wo genau ihr abgeholt werdet. Dann stiefelt ihr zum Abholort, steigt ein und bezahlt am Ende auch wieder ganz bequem über die App. Easy, oder?

Dockland

Unterwegs mit MOIA

Was für ein Blick!

Und weiter geht's!

Unser erster Lieblingsplatz fängt mit "D" an und hört mit "ockland" auf. Wir lieben das sechsstöckige Bürogebäude von Star-Architekt Hadi Teherani, das wie ein Schiffsbug aus dem Wasser ragt. Mit seinem fulminanten Blick auf Hafen, Krähne und Pötte ist das gläserne Gebäude jede der 136 anstrengenden Stufen wert – die vergisst man aber eh, wenn man sich danach in den großen MOIA Sitzen zurücklehnt.

Magellan-Terrassen

Ab an die Magellan-Terrassen

Insta-Time!

Wir rollen weiter!

Weil wir noch nicht genug von tollem Panorama haben, machen wir als Nächstes Halt an den Magellan-Terrassen. Hier blicken wir auf die Neubauten der Hafencity, den historischen kleinen Hafen und unsere hübsche Elphi. Ein Fotomotiv, bei dem die Likes nur so sprudeln – das garantieren wir euch! Wir könnten stundenlang auf den großen Stufen sitzen, wenn nicht langsam unsere Mägen knurren und nach einem herzhaften Snack rufen würden.

NENI

Das NENI im historischen Backsteingebäude

Leckereien aus Nahost

Hübsch hier, oder?

Zu NENI sagen wir nie "Nein" – darum landen wir auch heute in dem leckeren Restaurant von Haya Molcho. Sie hat das Nahost-Restaurant 2009 in Wien gegründet und 2016 zu uns nach Hamburg gebracht. Seitdem speisen wir hinter typisch hanseatischen Backsteingemäuern klassische Gerichte aus Israel, Syrien, dem Libanon, Tunesien und Marokko. Zum Beispiel Hummus, Falafel, Fladenbrot & Co.

Speicherstadt

Hamburg, we love you.

Wir buchen unsere nächste Fahrt …

… und cruisen weiter!

Frisch gestärkt machen wir uns auf zum nächsten Spot, der sogar UNESCO Welterbe ist: die Speicherstadt. Wir flanieren zwischen Brücken, Fleeten und historischen Speicherhäusern, in denen schon Die Pfefferkörner zuhause waren, bevor wir unsere liebste Fotolocation ansteuern. Von der Wandrahmsfleet-Brücke überblickt man die vielen Backsteinbauten, das Wasserschloss und die Elphi. Danach hüpfen wir ins MOIA und nutzen das kostenlose WLAN, um unseren perfekten Instashot hochzuladen.

St. Georgs bunte Straßen

Na, wer erkennt unsere Pose?

Pride in St. Georg

Bunt unterwegs

Weil der Himmel immer grauer und dunkler wird, düsen wir in die bunten Straßen St. Georgs. An der Ecke Danziger Straße und Rostocker Straße kann man dem Herbstwetter besonders gut trotzen und im Beatles-Style über knallige Pride-Zebrastreifen spazieren. Der Stadtteil ist stolz auf seine Offenheit, die Gay-Szene und die riesige CSD-Parade, die jedes Jahr in der Langen Reihe startet. "Lange Reihe" ist übrigens ein gutes Stichwort – dort kutschiert uns MOIA als Nächstes hin.

Luicella's Ice Cream

Der Laden in der Langen Reihe

Mmmhh!

Weiter geht's!

Egal, wie kalt es ist – Luicella's geht immer. Ganz besonders in der Langen Reihe, wo es neben winterlichen Eissorten wie Walnuss oder Kürbis-Chai Latte auch Waffeln und heißen Crumble gibt. Hach, das Team um Luisa und Markus weiß einfach, wie es unsere Herzen zum Schmelzen bringt!

Die Alster & ihr fantastisches Panorama!

Hallo, Hamburg!

Abends an der Alster

Genug getourt, jetzt geht's nach Hause!

Auf der Liste unserer Lieblingsspots darf die Alster natürlich nicht fehlen. Darum machen wir einen Abstecher zu Schöne Aussicht am östlichen Ufer. Und hier ist der Name Programm – vor uns liegt der Tele-Michel, die hell erleuchtete Stadt und das beste Panorama, das man sich vorstellen kann. Hamburg, du bist und bleibst die tollste Stadt der Welt!

How-to MOIA

Unterwegs mit Hamburgs Spaceshuttles

Dahlina-Sophie Kock

Dieser Beitrag ist in bezahlter Kooperation mit MOIA entstanden. 

Anna Paulina Graf

Anna ist unsere kleine Schwäbin. Und das hört man auch, denn selbst nach fast fünf Jahren in Hamburg kann sie noch kein Hochdeutsch. Mit jeder Menge Gratis-Ausflugstipps, ihrem Fahrrad und ganz viel Entdeckerdrang zeigt sie ihren Freunden die Stadt – und jetzt auch euch.