7 Tipps für alle, die nicht einschlafen können Hilfe, ich bin noch wach!

Jeder kennt es: Man geht abends ins Bett und freut sich auf einen erholsamen Schlaf. Aber sobald man es sich im Bett bequem gemacht hat, ist man plötzlich hellwach. Dann fängt das Gedankenspiel an: „Habe ich die Spülmaschine angestellt?“, „Habe ich die Email verschickt?“ oder „Ich muss dringend mal meine Bauchschmerzen untersuchen lassen!“. Woran das liegt? Wissen wir nicht. Aber wie ihr eure Schlaflosigkeit nutzen könnt, verraten wir euch in diesem Guide!

© pexels
das Beste aus Hamburg

Hamburger Podcasts lauschen

Ihr könnt mal wieder nicht schlafen und die Gedanken machen mit euch, was sie wollen? Dann lenkt euch ab mit einem Podcast. Hamburg hat so einiges zu bieten, wenn es um gute Podcasts in allen möglichen Rubriken geht. Kennt ihr schon den Podcast „ZEIT Verbrechen“? Hier könnt ihr dabei zuhören, wie Sabine Rückert und ihr Kollege Andreas Sentker spannende Kriminalfälle lösen. Falls ihr es lieber etwas ruhiger haben wollt, empfehlen wir euch den Podcast „Schnapsidee“. Hier besprechen die beiden Mädels Anna Zimt und Paula über alles, was sie aktuelle so bewegt. Wenn ihr also einfach mal hören wollt, dass auch andere Leute dieselben Probleme haben wie ihr, dann seid ihr hier richtig!

Mit dem Ohnsorg-Theater

Plattdeutsch lernen

Weitere Informationen

Man sagt ja so oft, man will unbedingt eine neue Sprache lernen, macht es dann aber doch nicht. Kennt ihr? Dann schaltet doch noch mal den Laptop an und schaut beim Ohnsorg-Theater vorbei, hier könnt ihr euch kurze Theaterstücke auf Plattdeutsch angucken und dabei noch etwas lernen! Ihr seid also noch richtig produktiv und bildet euch weiter. Besser geht’s nicht, oder?

Mit ganz viel Liebe und Zimt

Franzbrötchen backen

Habt ihr schon mal selbst ein Franzbrötchen gebacken? Jetzt wäre doch der perfekte Zeitpunkt dafür! Wenn man schon nicht einschlafen kann, kann man seine Zeit ja wenigstens sinnvoll nutzen. Und wusstest ihr, dass Zimt gewissermaßen den Melatoninspiegel erhöht? Das ist das Hormon, welches den Tag-Nacht-Rythmus bestimmt. Wir haben euch ein ganz einfaches Rezept rausgesucht, mit dem wirklich jedes Franzbrötchen zum Knaller wird. Jetzt habt ihr wirklich keine Ausreden mehr, ab in die Küche!

Das perfekte Franzbrötchen:

Was ihr für den Hefeteig braucht: 275 ml Milch, 70 g Butter, 500 g Mehl, 1 Würfel Hefe, 70 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Prise Salz

Was ihr für die Füllung braucht: 100 g weiche Butter, 100 g Zucker, 3 TL Zimt

Hier gehts zur Rezeptanleitung!

© unsplash
Clubtour at Home

Im Fundbureau vorbeischauen

Weitere Informationen

Ihr vermisst das Club-Feeling und wollt einfach mal wieder richtig tanzen? Wir haben da was für euch: Das Fundbureau hat auf seiner Website einen 360° Rundgang für euch gefilmt. Macht euch eine Limo auf, die Musik an (natürlich nicht zu laut, um die Nachbarn nicht zu stören) und erinnert euch an alte Zeiten. Schön, nicht wahr?

An den Schreibtisch setzen

Einen Brief schreiben

Weitere Informationen

Wenn ihr so viele Gedanken im Kopf habt, werdet sie doch einfach mal los und schreibt einen Brief an eure Freunde, Familie oder sogar fremde Menschen. Das machen wir heutzutage viel zu selten! Stellt euch doch mal das Gesicht eurer Omi vor, wenn sie den Briefkasten leert und einen handgeschriebenen Brief von euch findet. Das ist eben noch einmal etwas ganz anderes als ein kurzer Anruf! Wenn ihr einem fremden Menschen eine Freude machen wollt, dann könnt ihr auf verschiedenen Websites schauen, ob gerade Bedarf ist und glich im Anschluss loslegen! Meistens sind die Aktionen gestaffelt und haben ein Enddatum, aber mit etwas Glück werden gerade fleißig Briefe gesammelt! Schaut mal bei Post mit Herz!

Fynn Kliemann weiß, wie es geht

Seinen Scheiß machen

Klingt zwar etwas paradox, aber warum liegen bleiben und mit aller Kraft versuchen, einzuschlafen, wenn es nun mal nicht funktioniert? Wer Fynn Kliemann kennt, weiß, dass es durchaus sinnvoll sein kann, alles, was man eigentlich die ganze Zeit vor sich herschiebt, einfach mal zu machen. Vielleicht sind die nervigen Aufgaben sogar der Grund dafür, dass ihr nicht einschlafen könnt. Und jetzt habt ihr doch gerade Zeit, oder? Sonst würdet ihr ja nicht unseren Artikel lesen.

© unsplash
Kann auch sehr beruhigend sein

Kreativ werden

Weitere Informationen

Manchmal ist man abends am kreativsten und das solltet ihr ausnutzen! Habt ihr Lust, mal richtig Zeichnen zu lernen? Dann schaut euch doch mal online um. Es gibt viele Zeichen-Kurse, die ihr euch einmal runterladet und dann jederzeit drauf zugreifen könnt, so wie auf Domestika. Also auch um 02:00 Uhr nachts. Kreativität macht ganz nebenbei auch noch etwas für die Psyche und ihr könnt ein wenig abschalten, vielleicht klappt es ja dann endlich mit dem Einschlafen! Und falls nicht: Hier sind noch mehr Ideen, wie ihr kreativ werden könnt!

7Schläfer Einschlafhilfe per App

Ihr habt schon alle Tipps mindestens dreimal durchprobiert und liegt immer noch wach da? Dann probiert mal die App 7Schläfer aus. Hier lernt ihr richtiges Schlafen in vier verschiedenen Schritten. Von Einschlafhilfen in Form von Atemübungen und Meditation über das Tracken und Wissen des eigenen Schlafverhaltens bis hin zu Tipps, wie ihr guten Schlaf zur Gewohnheit machen könnt. So gelingt das Einschlafen endlich wieder!

Wir haben sogar einen Rabattcode für euch: Gebt beim Kauf der App den Rabatt-Coupon GEHEIMTIPP ein und spart 30% auf den üblichen Preis eines Jahres-Abos!