GORILLAS – Der neue Lebensmittel-Lieferservice Lebensmittellieferung in nur 10 Minuten

Have you heard the news? There’s a gorilla in town! Vielleicht sind sie euch schon aufgefallen, die schwarz gekleideten Kurierfahrer mit ihren großen Rucksäcken und dem rot-weißen Schriftzug am Helm, die mit einem Affenzahn auf ihren Fahrrädern durch die Stadt fahren. Sie gehören zu dem Lieferdienst GORILLAS, der seit Dezember Hamburger Haushalte mit Lebensmittel in Supermarkt-Qualität beliefert und das in nur 10 Minuten – von der Online-Bestellung bis zum Klingeln an der Haustür. Wir haben uns gefragt, wie das funktionieren kann und haben für euch einen der Standorte einen Besuch abgestattet. Und was sollen wir sagen: Wir waren tierisch begeistert.

Schon von GORILLAS gehört?

Das Besondere Highlight Lokale Köstlichkeiten inklusive

Ihr habt Bock auf eine Stulle von Zeit für Brot oder ein Schokofranzbrötchen von der Kleinen Konditorei? Dann wird es euch freuen zu hören, dass GORILLAS neben ihrem normalen Sortiment in jeder Stadt auch Produkte von lokalen Cafés oder Bäckereien anbietet. Support your Local for the win!

Ihr wollt die GORILLAS App ausprobieren? Mit unserem Code: GEHEIMHH (gültig bis 29.03.2021) bekommt ihr €10 Rabatt auf eure erste Bestellung.

Ein Einkauf in nur 10 Minuten

Als wir den Standort in der Sternschanze betreten, müssen wir uns erst einmal in Ruhe umgucken. Wir sind umgeben von Regalen voller Lebensmittel und anderer Produkte. Doch ehe wir uns richtig orientieren können, hören wir ein lautes Klingeln, das den Eingang einer neuer Bestellung signalisiert.

  1. „New Order in!“ schallt durch den Raum. Zeitgleich erscheint auf einem Bildschirm ein Kärtchen mit der Nummer #52 in der Spalte „New“.
  2. Eine Angestellte (aka Pickerin) schnappt sich eine Tüte, und das Kärtchen wandert in die Spalte „Processing“ – in Arbeit.
  3. Während sie durch die Gänge läuft und die Tüten mit den bestellten Lebensmitteln füllt, springt einer der Fahrer (aka Rider) auf, setzt sich seinen Helm auf und schließt draußen ein Fahrrad ab.
  4. „Order is ready!“, ruft die Pickerin nur wenige Sekunden später und die #52 erscheint im Feld „Ready“. Daneben die Zeitangabe: 2:05 Minuten.
  5. Der bereitstehende Rider schnappt sich die Tüte, scannt mit seinem Handy den darauf befestigten Barcode mit allen nötigen Infos zu Adresse und Co, verfrachtet sie in seinen Rucksack, schwingt sich auf sein E-Bike und düst los.
  6. „Dispatched“ – versendet und auf dem Weg zum Kunden in nur 2:55 Minuten.
  7. Wir sehen die Zeit neben der #52 weiterlaufen bis zur Minute 7:56. Dann wandert die Karte in das Feld „Completed Orders“.
    Geschafft, die 52. Lieferung des Tages wurde erfolgreich abgeschlossen!

Moin Anton

„Immer wieder ein schönes Gefühl, wenn eine Bestellung reinkommt und erfolgreich abgewickelt wird.“, sagt Anton, der neben uns steht und über unsere sprachlosen Gesichter schmunzelt. Wahnsinn, wie schnell das ging! Anton ist der GORILLAS Standortleiter in Hamburg, war von Minute eins in der Hansestadt dabei und ist heute hier, um uns ein paar unserer Fragen über den Lieferdienst zu beantworten. Allen voran: Wie kommt man auf so eine Idee?

Dürfen wir vorstellen: Anton, Standortleiter Hamburg.

Ein kleiner Schritt für einen Gorilla, ein großer für die Menschheit

„In einer Welt, in der wir zum Mond fliegen können, ist es doch seltsam, dass wir immer noch jeden Tag irgendwo in einer Schlange im Supermarkt anstehen müssen, um unseren Einkauf zu erledigen!“, erzählt uns Anton über die Idee hinter GORILLAS. Deshalb verspricht das Unternehmen seinen Kunden vor allem zwei Dinge beim Lebensmitteleinkauf: Zeitersparnis und Convenience.

Und so wird Versprechen konkret umgesetzt: Kostenlos die GORILLAS App herunterladen, sich in wenigen Schritten anmelden, den digitalen Einkaufskorb füllen, die Bestellung abschicken und bereits 10 Minuten später an der eigenen Haustür entgegennehmen. Einkaufen per Knopfdruck. Schluss mit Sätzen wie: „Wir müssen etwas anderes kochen. Wir haben keine Milch mehr.“, oder „Lass uns eine Pizza in den Ofen schieben. Ich hab keine Lust, einkaufen zu gehen.“ Erst im Mai 2020 in Berlin gestartet, ist es kein Wunder, dass das Unternehmen bereits in mehrere deutsche Städte expandiert hat. Schließlich war Einkaufen noch nie so einfach. Übrigens: GORILLAS liefert nicht nur zu euch nach Hause, sondern auch an jeden anderen Ort innerhalb des Liefergebiets. Ob Büro, Park oder Spielplatz.

Der GORILLAS-Spirit

Doch wie muss ein Team aufgestellt sein, damit die Arbeitsschritte so gut Hand in Hand greifen, dass eine Bestellung innerhalb von 10 Minuten abgewickelt werden kann? „Das schaffen wir durch unseren GORILLAS-Spirit.“, erklärt Anton. „Jeder, der neu bei uns anfängt, startet als Rider und lernt das Unternehmen somit von der Pike auf kennen. Rider sein, ist kein leichter Job. Und es ist wichtig, dass jeder im Unternehmen diese Arbeit zu schätzen weiß.“ Kristallisieren sich unter den Ridern bestimmte Talente heraus, werden diese speziell gefördert, können beispielsweise in der Lagerlogistik mitarbeiten oder ins Marketing-Team wechseln. Ob mit 18 Jahren frisch aus der Schule oder mit Mitte fünfzig, hier ist jeder herzlich willkommen, kann sich auf einen festen Jahresvertrag und echten Team-Spirit freuen. Denn wer eine Lieferung mal besonders schnell abgewickelt hat, bekommt eine ordentliche Portion Applaus. Die GORILLAS halten zusammen und feuern sich an – that’s the GORILLAS Spirit.

There’s more to come

Von den GORILLAS werdet ihr in unserer schönen Stadt in den kommenden Monaten immer mehr sehen. Denn das Unternehmen arbeitet ununterbrochen an der Eröffnung neuer Standorte, sodass sie bald ganz Hamburg mit frischen Lebensmitteln versorgen können. Vor allem das lokale Sortiment soll erweitert werden. Derzeit wird an Kooperationen mit regionalen Metzgereien gearbeitet und bald soll es auch leckeren lokalen Käse im Angebot geben. Wir sind gespannt und freuen uns über die wachsende Affenbande, die unsere Locals unterstützt und so klimafreundlich unterwegs ist.

Wenn ein Rider seine Lieferung drei Minuten vor der errechneten Zeit abliefert, wird er mit einer Emoji-Rakete auf seinem Score-Board belohnt. Wenn es aus irgendeinem Grund mal etwas länger dauert, kann es aber auch mal eine Schildkröte oder Schnecke sein. Tierisch cool, oder?

Waren, die nicht verkauft werden konnten, aber zu gut zum wegschmeißen sind, werden an To Good To Go weiterverkauft, um möglichst wenig Essen zu verschwenden. Yeih!

Die GORILLAS liefern nicht nur zu euch nach Hause, sondern auch ins Grüne. Ob Park oder Spielplatz, die GORILLAS finden euch.

Bock auf ein Franzbrötchen? Kein Problem. GORILLAS versorgt euch mit lokalen, köstlichen Besonderheiten. Ob Schokofranz von der kleinen Konditorei oder eine Stulle von Zeit für Brot. Mit einem Klick findet es den Weg zu euch.

Bei GORILLAS zahlt ihr tatsächlich Supermarktpreise. Natürlich plus eine kleine Liefergebühr. Aber insgesamt kommt ihr wirklich sehr preiswert weg.

Happy Kochen & Schlemmen!