Radporterin #4 Die Lastenräder von StadtRAD

Einkaufen macht Spaß – wären da nicht die schweren Taschen, die es zu schleppen gibt. Auch unsere Radporterin Lara-Maria Wichels kennt diesen Struggle, doch seit Kurzem kennt sie auch die Lösung dafür: die Lastenräder von StadtRAD! Gemeinsam haben wir die elektrisch unterstützten Pedelecs getestet und dabei den ein oder anderen Geheimtipp für euch entdeckt!

Fahr ein solidarisches Hamburg Die Radporterin

Gemeinsam mit ihrem Fahrrad steuert Lara tolle Orte, spannende Projekte und interessante Leute an. Wir begleiten sie und berichten euch über ihre Erlebnisse. Bleibt dran!

Ready, set, GO!

Eimsbush, wir kommen!

Heute verschlägt es uns und unsere Radporterin Lara-Maria Wichels nach Eimsbüttel. Genauer gesagt zur Apostelkirche – denn dort steht eine von 20 StadtRAD Stationen mit Lasten-Pedelecs. Diese Mischung aus Pack- und Drahtesel will Lara heute testen und Hund, Pflanzen und Einkäufe ganz bequem durch die City rollen.

HAMBURGS NEUE FLOTTE Die Lastenräder von StadtRAD

Hamburgs StadtRÄDER haben Zuwachs bekommen: von den Lastenrädern aka. Pedelecs. Auf den elektrisch unterstützten Flitzern könnt ihr bis zu 60 kg transportieren – 15 kg auf der Gepäckschale und 45 kg in der Ladebox. Und dank ausrollbarer Plane kommen eure Einkäufe auch bei heftigstem Schietwetter trocken nach Hause. Wie immer ist die erste halbe Stunde for free, danach kosten die Bikes 0,10€ pro Minute.

Einziger Unterschied zu den herkömmlichen StadtRÄDERN: Die Lastenräder haben einen festen Heimathafen und wollen immer wieder an die Station zurückgebracht werden, an der sie ausgeliehen wurden.

Ich finde die Lastenräder total super – wegen der großen Ladebox und des flotten Elektroantriebs!

Radporterin Lara-Maria Wichels

Volle Kraft voraus durch Eimsbüttel!

Ab auf die Velorouten!

Neben den Lastenrädern gibt’s in Eimsbüttel auch noch die Velorouten 2, 3 und 13, die den hübschen Bezirk im Westen der Stadt mit jeder Menge Radwegen versorgen. Na, dann kann ja nichts mehr schiefgehen!

Gute Laune garantiert – mit Lotta und dem StadtRAD Lastenrad!

Los geht die wilde Fahrt!

Für uns heißt es jetzt: Der Sattel ruft! Unsere Radporterin Lara kann es kaum erwarten, endlich eine Runde mit dem Lastenrad zu drehen. Hund Lotta hat es sich schon in der Box bequem gemacht und freut sich auf diese etwas andere Gassirunde. Wir fahren durchs schöne Eimsbüttel, entlang des Kaifu-Kanals – bis wir plötzlich vor einem Laden stehen, an dem wir einfach nicht vorbeifahren können!

Grünes Transportmittel, grüne Mitbewohner

Die Rede ist von Kleiner Kaktus in der Lindenallee. Anders als man denken könnte, lagern in Andreas schickem Laden nicht nur kleine Kakteen und Sukkulenten, sondern auch ziemlich riesige Wüstenbewohner! Eines dieser Prachtexemplare hat es unserer Radporterin besonders angetan und landet schnurstracks auf ihrem Bike. “Wenn wir hier schon so umweltbewusst unterwegs sind, ist das doch die perfekte Gelegenheit, ein paar Pflanzen zu shoppen”, lacht Lara. Recht hat sie!

Ok, das sollte für eine Woche reichen!
Im hübschen Unverpackt-Laden von Daniela und Natalie, findet man wahre Schätze!
Jetzt wird geshoppt!

Next Stopp: monger

Laras nächstes Ziel führt sie in die Wrangelstraße nach Hoheluft. Dort liegt das monger – Store & Deli, Hamburgs nachhaltiger Krämerladen, in dem ihr nicht nur unverpackt einkaufen, sondern auch eine gemütliche Kaffeepause einlegen könnt. Und genau das macht unsere Radporterin jetzt. Erst wird Reis, Gemüse, Müsli & Co. geshoppt, dann gibt’s cremigen Cappuccino von den Gründerinnen Daniela und Natalie. Von wegen Wocheneinkäufe sind anstrengend!

Lara-Maria Wichels in ihrem Element.

Bis zum nächsten Mal, liebes Lastenrad!

Nachdem der neue grüne Mitbewohner und die Einkäufe sicher nach Hause gebracht wurden, steuern wir noch mal die Apostelkirche an. Denn das ist der Heimathafen unseres Lastenrads, an den es auch wieder zurückgebracht werden will. Eins steht für uns und unsere Radporterin fest: Das war nicht das letzte Mal, dass wir mit den neuen Pedelecs von StadtRAD unterwegs waren. Wir freuen uns schon auf die nächste Shoppingtour mit Elektroantrieb!

Das war nicht unsere letzte Tour!

ALLES ÜBER DIE AKTION Fahr ein schöneres Hamburg

Radporterin Lara ist im Auftrag der Stadt Hamburg unterwegs. Die möchte nämlich mehr Fahrräder auf unsere Straßen bringen und hat deshalb die Kampagne „Fahr ein schöneres Hamburg“ ins Leben gerufen. Die Geschichten von Lara sind nur ein kleiner Teil davon. Auf der Website findet man neben aktuellen News zum Radverkehr in Hamburg auch noch jede Menge Fahrradrouten, Services und sogar ein Magazin! Schaut doch mal rein!