Selfcare in Zeiten von Corona

Selfcare in Zeiten von Corona7 Ideen, wie ihr euch etwas Gutes tun könnt

Es sind harte Zeiten, durch die wir gerade durch müssen. Wir gehen kaum mehr raus, treffen unsere Freunde nur noch via Videokonferenz und lesen eine Schreckensnachricht nach der anderen. Damit euch dabei nicht der Weltschmerz überkommt, liefern wir euch hier 7 Ideen, wie ihr euch zuhause etwas Gutes tun könnt. Viel Spaß – bleibt gesund und passt auf euch auf!

Unsere Good News

Täglich auf Instagram

Ausgangsbeschränkungen, Infektionen, Unternehmen in der Krise – schlechte Nachrichten gibt's zurzeit jede Menge. Um euch trotz allem ein bisschen aufzuheitern, erzählen wir euch in unserem Instagram Story-Format "Good News mit Anna" jeden Tag neue gute Nachrichten aus Hamburg!

Hautpflege mit CBD von Canzon

© Canzon

Corona kann einem ganz schön Angst machen. Damit eure Haut in dieser Zeit nicht unter Stress leidet, gibt's die Pflegeprodukte von Canzon. Die Öle, Tropfen und Cremes sind mit CBD – nicht psychoaktivem Cannabinoid angereichert – und wirken angstlösend und entkrampfend. Die Inhaltsstoffe haben allesamt Bio-Qualität und sorgen damit für die perfekte Pflege in dieser aufreibenden Zeit. Mit Canzon holt ihr euch eine von Europas führenden Marken für Premium Hanf in euer Badezimmer, die Qualität ihrer Produkte ist sogar von unabhängigen Dritten bestätigt. Und solltet ihr mal nicht happy sein, bekommt ihr sogar 30 Tage lang euer Geld zurück!

Bei eurem Lieblingsrestaurant bestellen

Gähnende Leere in eurem Vorratsschrank oder einfach keine Lust mehr auf Nudeln mit Pesto? No problemo! Unsere Lieblingsrestaurants haben improvisiert und kurzerhand Liefer- und Take Away-Services eingerichtet. Bestellt euch Pizza von Tazzi Pizza, Dumplings von Some Dim Sum, Tacos von der Mexikostraße oder Ramen von The Lesser Panda Ramen einfach kontaktlos nach Hause. Guten Appetit!

ONE Hamburg gucken

Unser Tipp gegen Langeweile: ONE Hamburg! Auf unserem neuen Social-TV Kanal versorgen wir euch täglich mit Live-Podcasts, Interviews, Konzerten, Home Workouts und vielem mehr – und das ganz bequem via Livestream auf Facebook und YouTube. Denn wenn ihr nicht mehr zur Kultur könnt, bringen wir euch Hamburgs Kultur jetzt eben nach Hause. Folgt ONE Hamburg auf Instagram und bleibt immer auf dem Laufenden.

Balkon schick machen & Sonne tanken

© Unsplash

Balkonien ruft! Es ist höchste Zeit, euren Balkon fit fürs Frühjahr zu machen und die Pflanzen aus dem Winterquartier zu holen. Macht es euch schön, genießt die Sonne und tankt eine ordentliche Portion Vitamin D!

Ein gutes Buch lesen

Ist euer Balkon dann erstmal schick gemacht, solltet ihr euch schleunigst mit einem guten Buch in die Sonne setzen. Das bekommt ihr zum Beispiel bei stories! Hamburg – die liefern euch eure Bücherbestellung ganz easy-peasy und kontaktlos bis vor die Haustür. In diesem Sinne: Support your local book dealer!

Home Workouts – zum Beispiel mit TRIBE Yoga Base

Wer sich nach Entspannung für Körper und Geist sehnt, sollte schleunigst bei TRIBE Yoga Base vorbeischauen. Denn Hamburgs erstes Yoga-Café bietet ab sofort Onlineklassen und Home Workouts an, mit denen euch das Team auch in Zeiten von Corona fit hält. Täglich gibt es zwei bis vier Kurse, für die ihr euch ganz easy online anmelden könnt. Na dann: Namastay home!

Briefe und Postkarten schreiben

© Unsplash

Ein super einfacher Trick, um sich selbst eine Freude zu machen, ist, anderen eine Freude zu machen. Schnappt euch Stift, Papier und Briefmarken und schreibt Freunden und Familie einfach mal wieder einen Brief. Gerade für Menschen, die alleine wohnen, ist das eine richtig schöne Abwechslung. Und wer freut sich nicht, wenn er mal was anderes als Rechnungen und Werbung im Briefkasten hat?!

Food, Vino, Kleidung & Co. für zuhause

Liefer- & To-Go-Angebote für die Corona-Zeit

Geheimtipp Hamburg
Titelbild: Unsplash

Teile dieses Beitrags sind in bezahlter Kooperation mit Canzon entstanden.

Anna Paulina Graf

Anna ist unsere kleine Schwäbin. Und das hört man auch, denn selbst nach fast fünf Jahren in Hamburg kann sie noch kein Hochdeutsch. Mit jeder Menge Gratis-Ausflugstipps, ihrem Fahrrad und ganz viel Entdeckerdrang zeigt sie ihren Freunden die Stadt – und jetzt auch euch.