Badestellen in Sicht!

Badestellen in Sicht!Kühles Nass rund um Hamburg

Er ist da, der Hamburger Sommer! Zumindest im Moment. Wenn es dann mal wieder plötzlich Sonnenschein und 25 Grad plus gibt, haben wir für euch eine kleine Liste mit den schönsten Badeseen (und Badestellen an der Elbe!) der Stadt zusammengestellt. Sommer, Sonne, Badesee – markiert euch diese Naturbäder in eurer Freizeit-Map. 

Wasserpark Dove-Elbe

Entlang der Dove-Elbe gibt es viele Anleger mit einem Einstieg ins Wasser. Das ruhige Wasser ist perfekt zum Schwimmen oder auch Kanufahren. Aber egal, ob baden oder nur gemütliches Spazierengehen: Das Gebiet um die zwei Unterarme der Elbe, die Dove-Elbe und Gose-Elbe, ist jederzeit ein Trip wert. Nur den Eichbaumsee solltet ihr meiden: Hier ist das Schwimmen verboten!

Anfahrt

Hier gibt es keine guten Parkplätze! Mit der S-Bahn geht's am besten bis Mittlerer Landweg und von dort mit Bus 321 bis Eichbaumsee.

Erholung

Ob Spazieren oder Baden, im Herzen der Natur lässt es sich easy entspannen.

Activities

Die fast strömungsfreie Dove-Elbe ist das perfekte Paddelrevier.

Allermöher See

In einem ruhigen Neubaugebiet im Süden Hamburgs gibt es einen schönen Baggersee mit ausgezeichneter Wasserqualität. Ein Steg führt vom Strand ins Wasser. Lasst einfach hier die Füße im Wasser baumeln und springt direkt ins kühle Nass. Auch bei diesem Baggersee müsst ihr damit rechnen, dass das Wasser plötzlich sehr tief ist.

Anfahrt

Am besten seid ihr mit der S-Bahn unterwegs. Ab Bergedorf oder Allermöhe fährt der Bus 329 bis Hilda-Monte-Weg, von dort aus sind es nur ein paar Minuten zu Fuß.

Erholung

Sandstrand und Liegewiese laden zum Relaxen ein. An den Grillplätzen könnt ihr euch einen kleinen Snack zubereiten. Sogar Duschen sind vorhanden.

Activities

Ihr solltet einen Volleyball mitnehmen, denn hier gibt es ein Volleyball-Feld!

See Hinterm Horn

Wieso nicht eine kleine Radtour durchs Grüne und die Elbe entland? Am See Hinterm Horn könnt ihr euch nach der Ankunft perfekt Abkühlen. Schönes Wasser und eine gepflegte Umgebung sind ideal zum Erholen. Auch dieser See ist ein Baggersee und ihr müsst mit tiefen Stellen rechnen.

Anfahrt

Und wieder fahrt ihr entspannt mit der S-Bahn bis Mittlerer Landweg und nehmt von dort den Bus 221 bis zum See. Am Wochenende gibt es sogar einen Badeexpress von der S-Bahn Station!

Erholung

Eine Sandbucht und eine Liegewiese bieten ausreichend Platz. Am Wochenende kann es hier sehr voll werden!

Activities

Für große Ballspiele bleibt nicht viel Platz. Ein kleines Picknick ist dafür aber ideal! 

Boberger See

Im schönen Bezirk Bergedorf gibt es ein wunderbares Naturschutzgebiet, in das sich ein Ausflug sowieso immer wieder lohnt. Im Naturpark Boberger Niederung gibt es außerdem einen schönen künstlich angelegten See. Der Baggersee passt trotzdem perfekt in die Dünen- und Naturlandschaft. Vorsicht: In Baggerseen kann das Wasser unvermittelt tief sein! Auch hier gibt es keine Badeaufsicht.

Anfahrt

Am besten mit der S-Bahn bis Mittlerer Landweg oder mit der U2 bis Billstedt. Dann geht es von beiden Stationen weiter mit dem Bus 330 und dann zur Haltestelle Billwerder Kirche. 

Erholung

16 Meter Sandstrand - das ist doch schon Karibik-tauglich!

Activities

Entspannen ist hier angesagt! Ein kleiner Spaziergang durch das Naturschutzgebiet Boberger Niederung ist aber auch sehr schön.

Hohendeicher See

Direkt hinterm Elbdeich versteckt sich ein weiteres kleines Paradies. Der Hohendeicher See ist Campingplatz und Surferparadies zugleich. Surferparadies? Ja, richtig gelesen! Der See ist bekannt für Wassersport. Aber ihr könnt auch einfach für einen schönen Spaziergang und zum Entspannen vorbeischauen.
Anfahrt

Am See gibt es Parkplätze. Ansonsten seid ihr auch wunderbar mit der S-Bahn unterwegs: bis Tiefstack, dann mit dem Bus 120 bis Overwerder.

Erholung

Am Strand und auf der Wiese könnt ihr relaxen und die Surfer Boys & Girls anfeuern.

Activities

Surfen? Tauchkurs? Am Hohendeicher See ist das kein Problem! Sogar Campen könnt ihr hier.

Öjendorfer See

An der Grenze zu Schleswig-Holstein, im unterschätzen Billstedt, befindet sich ein kleines Idyll: der Öjendorfer Park. Im beschaulichen Park gibt es im Süden und im Norden feine Badestellen. Das Wasser wird hier sogar als ausgezeichnet angepriesen. Es gibt allerdings keine Badeaufsicht, auch Campen oder Zelten ist nicht erlaubt. 

Anfahrt

Parkplätze sind an beiden Badestellen vorhanden. Kein Auto? Ihr könnt mir der U1 bis Wandsbek Markt fahren, dann mit dem Bus 263 bis Gleiwitzer Bogen.

Erholung

Liegewiese & Sandstrand - hier werdet ihr sicher ein schönes Plätzchen finden. Beim Kiosk gibt es gekühlte Getränke und Snacks, auch Toiletten sind vorhanden.

Activities

Perfekt für den Tagesausflug: Auch Grillplätze findet ihr hier. Für alle, die mehr Action wollen, gibt es eine Minigolf-Anlage und einen großen Spielplatz.

Bredenbeker Teich

Einen weiteren schönen Campingplatz mit einem Strandbad und kristallklarem Wasser haben wir in der Nähe von Ahrensburg gefunden. Keine 30 Minuten von der Hamburger Innenstadt entfernt, lässt es sich umgeben von Natur, an Seen und Wäldern entspannen. Allerdings kostet der Platz am See hier Eintritt. Mit 2,50 Euro schafft der Bredenbeker Teich es trotzdem noch in unsere Liste.

Anfahrt

Um hier entspannt hinzukommen, braucht ihr ein Auto. Ansonsten empfehlen wir euch, ein Fahrrad mitzunehmen.

Erholung

Ideal zum Entspannen - hier könnt ihr auch übernachten!

Activities

Walking, Wandern, Schwimmen und Radfahren. Sogar Reiterhöfe und Golfplätze sind in unmittelbarer Nähe - ist also für jeden etwas dabei.

Lütjensee

Wir bleiben in Schleswig-Holstein, diesmal allerdings östlich von Ahrensburg. Der Lütjensee ist eine Drei-Seen-Gemeinde. Drei? Ganz genau, ihr könnt hier an drei verschiedenen Seen relaxen. Wir legen euch allerdings den gleichnamigen und auch größten See für einen Ausflug ans Herzen.

Anfahrt

Auch hierher fahrt ihr am entspanntesten mit dem Auto. Alternativ könnt ihr mit der U1 bis Großhansdorf fahren und von dort aus einen Bus nach Lütjensee nehmen oder mit dem Fahrrad fahren.

Erholung

Das Dorf macht sich perfekt als Erholungsort. Hier hat man eher Glück, keine Massen anzutreffen.

Activities

Eine Fahrradtour und anschließender Badespaß bieten sich hier am meisten an.

Falkensteiner Ufer

Nirgendwo sonst im Hamburg habt ihr eine so schöne Aussicht auf die Elbe. Oberhalb des Strandes blickt ihr durch Baumwipfel direkt aufs Wasser. Wenn ihr dann runter Richtung Leuchtturm spaziert, habt ihr das Gefühlt, direkt am Meer zu sein. Mit der typischen Hamburger Brise und dem Leuchtturm fühlt man sich wie an der Nordsee.

Anfahrt

In der Nähe gibt es zwar einige Parkplatz, ihr könnt aber auch mit der S-Bahn bis Rissen fahren und dann den Bus 286 bis nach Falkenstein nehmen.

Erholung

Weißer Sand, bester Ausblick auf die Elbe - ja, so fühlt sich Urlaub an.

Activities

Ein Spaziergang entlang der Elbe ist ein perfekter Zeitvertreib für den Sonntag. Entlang des Falkensteiner Ufers habt ihr den beste Aussicht.

Insel Neuwerk

Zugegeben: Als Badesee kann Neuwerk auf keinen Fall bezeichnet werden. Die Insel ist aber seit 700 Jahren ein Teil unserer Stadt und idealer Ort fürs Planschen. Bei auflaufendem Wasser gibt es neben dem neuen Radarturm rechts und links kleine Strände fürs Badevergnügen. Wenn ihr eben noch am Falkensteiner Ufer das Nordsee-Feeling genossen habt, dann werdet ihr Neuwerk lieben. Die Insel ist das perfekte Ausflugsziel, um sich mal ordentlich den Kopf freipusten zu lassen.

Anfahrt

Erstmal geht es bis Cuxhaven, von dort aus kommt ihr mit einer Fähre, einem Wattwagen oder im Rahmen einer Wattwanderung auf die Insel. 

Erholung

Raus aus der Stadt! Ein Tagesausflug nach Neuwerk bringt frischen Wind mit.

Activities

Der einzige Ort in Hamburg, an dem eine Wattwanderung möglich ist.

Carolin Simon

Unsere kleine Weltenbummlerin Caro hat den Weg zurück in die Heimat gefunden und ist ab jetzt auf Entdeckertour in Hamburg unterwegs. Sie liebt den Hamburger Hafen und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.